SCP-119
Loudspeaker_big.png
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-119

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-119 muss während des Testens jederzeit geöffnet und vom Stromnetz getrennt sein. Die Tür zum Raum, in dem sich SCP-119 befindet, muss für alle Zeiträume außer während des Experimentierens geschlossen sein, wobei die Zugangscodes nur dem zugelassenen Forschungs- und Sicherheitspersonal gegeben werden. Ein industrielles Desinfektionsmittel steht jederzeit in der Nähe zur Verfügung und das Innere von SCP-119 ist vor jeder Testung stark zu desinfizieren. Der Inhalt von SCP-119 ist während der Testung jederzeit durch das Sichtfenster auf SCP-119 zu überwachen und wird sofort unterbrochen, wenn der Inhalt feindselig oder anderweitig schädlich für SCP-119 ist.

Beschreibung: SCP-119 ist ein Panasonic [ZENSIERT] Mikrowellenofen. Er wurde zuerst von einem Agenten entdeckt, der es aus einem Räumungsverkauf der Vermögenswerte von ████ Valley Vineyards kaufte. Es wird vermutet, dass ████ Valley Vineyards die anomalen Eigenschaften von SCP-119 nutzte, um seine Produkte schneller altern zu lassen und teure Jahrgänge zu erschaffen. Aufzeichnungen zeigen, dass ████ Valley Vineyards seit 19██, viele Jahre vor der Gründung des Unternehmens im Jahre 2005, unter der unter-dem-Tisch Jahrgänge verkauft hat. Die Verkäufe führten zu den Klagen, dass das Unternehmen beschuldigten Produktinformationen zu fälschen und andere Formen des Betrugs zu betreiben, die letztendlich zu ████ Valley Vineyards Insolvenz führten. SCP-119 scheint in jeder Hinsicht ein Standardmodell der Mikrowelle zu sein, mit der Ausnahme, dass die Magnetroneinheit keine Mikrowellenstrahlung erzeugt. Stattdessen emittiert das Magnetron eine bisher unbekannte Art von Strahlung, die die Zeit beschleunigt.

Die Zeit, die beschleunigt wird, basiert auf der eingestellten Zeit und Einstellung des Leistungspegels. Die Zeitangabe erlaubt drei Ziffern und es gibt fünf Leistungsstufen. Auf der Leistungsstufe 1 entspricht die Anzahl der Sekunden, die eingegeben werden, dass die Mikrowelle 30 Sekunden lang läuft, an deren Ende das Objekt 30 Sekunden gealtert ist. Jede nachfolgende Leistungsstufe nach 1 bewirkt eine exponentielle Erhöhung der Beschleunigung der Zeit. Bei Leistungsstufe 2 mit einer Eingabe von 30 Sekunden läuft die Mikrowelle 30 Sekunden lang und der Inhalt wird 900 Sekunden (15 Minuten) oder 30 x 30 Sekunden älter. Bei Leistungsstufe 5 mit einer Eingabe von 999 Sekunden läuft die Mikrowelle für 999 Sekunden lang und der Inhalt wird 995.009.990.004.999 Sekunden (31.529.964 Jahre) älter sein.

Das Experimentieren mit den anderen Tasten in der Mikrowelle hat zu keinen anomalen Eigenschaften geführt, obwohl sie immer noch funktionieren, wie es von einer normalen Mikrowelle erwartet werden würde. Die Taste „Minute +“ fügt beispielsweise 60 Sekunden hinzu und die Funktion „Abtauen“ fordert den Benutzer auf, die Tür zu öffnen und den Inhalt in regelmäßigen Abständen zu drehen. Durch Drücken der „Minute +“-Taste während des Betriebs, wird die eingestellte Zeitbeschleunigung jedoch nicht neuberechnet, sondern es wird lediglich veranlasst, dass der Inhalt um weitere 60 Sekunden mit der vorberechneten Rate gealtert wird. (z.B.: 30 Sekunden lang mit der Leistungsstufe 2 wird der Inhalt für 900 Sekunden (15 Minuten) altern, das Drücken von „Minute +“ würde die Mikrowelle 90 Sekunden lang laufen lassen und den Inhalt für 2700 Sekunden (45 Minuten) oder 3 (30 x 30) altern lassen, statt den Inhalt für 8100 Sekunden (135 Minuten) oder 90 x 90 altern zu lassen).

SCP-119 kann zerlegt werden und Ersatzteile können alle Komponenten außer den Magnetron ersetzen. Wenn das Magnetron in einer anderen Mikrowelle, einschließlich Duplikaten desselben Modells, platziert wird, zeigt das Magnetron weiterhin den Effekt der Zeitbeschleunigung. Die Replikation der Effekte von allem über der Leistungsstufe 2 ist jedoch in jedem Modell fehlgeschlagen, mit Ausnahme der ursprünglichen Mikrowelle, in der das Magnetron gefunden wurde.

Obwohl SCP-119 normalerweise, wie alle Standard-Mikrowellenmodelle, nur funktioniert, wenn die Tür geschlossen ist, wurde während der Dekonstruktion festgestellt, dass das Deaktivieren des Schließmechanismus das Öffnen des Geräts zulässt. Nachfolgende Tests ergaben, dass die von SCP-119 emittierte Strahlung ein Fallout-Muster aufweist, das der von ihr ausgetauschten Mikrowellenstrahlung sehr ähnlich ist. Weitere Experimente mit SCP-119 während es geöffnet und in Betrieb ist, erfordern jedoch einer Genehmigung einer Freigabe eines Level-4-Mitarbeiters.

Anhang: Nach dem anschließenden Testen wurde festgestellt, dass die im SCP-119 erfahrene beschleunigte Zeit nicht aus der Perspektive der Betroffenen beschleunigt wird, sondern die Insassen wahrnehmen, dass sie während der eingestellten Dauer einfach in der Mikrowelle bleiben. Sollten lebende Kreaturen für längere Zeit SCP-119 ausgesetzt sein, könnten sie sehr schnell an Hunger sterben, da sie so viel Schlaf und Nahrung benötigen wie außerhalb von SCP-119. Daher erfordert das weitere Experimentieren mit lebenden Wesen die Genehmigung einer Freigabe eines Level-4-Mitarbeiters.

Aufgrund der Möglichkeit von Mikroorganismen, die in SCP-119 eine beschleunigte Evolution erfahren haben, wurde industrietaugliches Desinfektionsmittel nunmehr in das Eindämmungsverfahren für SCP-119 aufgenommen.

Test Log von SCP-119



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License