SCP-113-DE
Bewertung: +1+x

47249283451_8b94da1276_c.jpg

SCP-113-DE-1 und -2 vor ihrer Neutralisierung.

Objekt-Nr.: SCP-113-DE

Klassifizierung: Neutralisiert

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-113-DEs Aufenthaltsort ist in Außenposten-DE19/113 umzuwandeln. Sollte die Entität seine Eindämmung durchbrechen, ist es zu beobachten und Zeugen üblichen Desinformationsprotokollen zu unterziehen, bis die Anomalie wieder sesshaft wird.

Zur Zeit sind keine Eindämmungsmaßnahmen in Kraft.

Beschreibung: SCP-113-DE beschreibt zwei humanoide Entitäten mit überproportional großen Köpfen, Händen und Füßen, verwarzter Haut und schütterem Haar. Beide Exemplare sind ca. 2 m groß, tragen abgetragene Kleider und sprechen mit einer krächzenden, hohen Stimme. Beide Instanzen sind anhand ihrer Kleidung, ihrer Haarfrisur und ihres Charakters unterscheidbar.

SCP-113-DE-1 besitzt volle blonde Haare und trägt ein altes Magdkleid, durch das ein weißer Strampelanzug sichtbar ist und schwarzen Schuhe. Die Entität versucht konstant, in ihrer Nähe befindliche Personen in Gespräche zu verwickeln, deren Themen den meisten Menschen als unangenehm oder nervend erscheinen, wie etwa Sexualität, politisches Geschehen oder ideologische Minderheiten. SCP-113-DE-2 trägt braune Tuchhosen, ein Hemd, schwarze Schuhe, ebenfalls einen weißen Strampelanzug als Unterwäsche und ein grünes, zerfetztes Hemd. Der Ansatz seiner schwarzen Haare scheint etwas zurückgegangen zu sein, zudem hat es einen Bart und Schnurrbart. Die Entität artikuliert sich kaum und gibt in solchen Fällen nur hämisches Gekicher von sich. Es hat eine Vorliebe dafür, mit verfügbaren Utensilien anstößige Bilder wie etwa menschliche Genitalien oder Aktzeichnungen, verfassungswidrige Symbolik oder politische Propaganda an alle Wände zu malen, zu denen es Zugang hat. Sobald es ein Bild beendet hat, zwirbelt es meist grinsend seinen Schnurrbart.

Beide Entitäten sind gegen jede Form energetischer Einwirkung, sei sie kinetisch, thermisch, elektrisch oder irgendwie anders geartet, immun und agieren, als hätten sie nie stattgefunden. Die einzige Ausnahme hiervon scheinen Tritte zu sein, die dafür sorgen, dass sich die Entitäten für bis zu fünf Minuten temporär dematerialisieren. Wo sie während dieser Zeitspanne sind, ist nicht bekannt. Eingesetzte Ortungsgeräte hörten bei einem Teleport auf zu senden.

Entdeckung: SCP-113-DE materialisierte sich am ██.██.████ spontan im Forum Wetzlar, Hessen, Deutschland und nahm sofort sein zuvor beschriebenes Verhalten auf, was Besucher des Einkaufszentrums schnell aus selbigem vertrieb. Die Foundation wurde auf den Fall aufmerksam, als vermehrt Notrufe bei der Polizei von Wetzlar eingingen, die diese beiden Entitäten zum Inhalt hatten und riegelten das Gebiet ab. Personal des Forums hatte die beiden Instanzen nicht zum Verlassen bewegen können und tatsächlich weigerten sie sich vehement, die Grenzen des Einkaufszentrums zu übertreten. Dieser Umstand vereinfachte eine Eindämmung und eine Scheingeschichte über zwei Straftäter, die die Besucher belästigen wollten, wurde in den Nachrichten verbreitet. Zeitgleich wurde allen auffindbaren Zeugen ein Amnesikum der Klasse A verabreicht und per O4-Entscheid beschlossen, das Forum Wetzlar unter dem Vorwand eingehender Reinigungsarbeiten zu schließen und zu Außenposten-DE12 umzuwandeln.

Interviews mit beiden Entitäten verliefen vollkommen ergebnislos, da beide in allen Fällen das Ziel zu haben schienen, ihr Gegenüber so weit wie möglich zu provozieren.

Nachtrag 113-DE: Während des Anbringens von Sichtschutzelementen an den Schaufenstern wurden die verantwortlichen Arbeiter vermehrt von den beiden Entitäten belästigt. Einer von ihnen, Herr Maus, ergriff schließlich einen Werkzeugkasten und bewarf beide Instanzen aus Frustration mit dessen Inhalt. Wie zu erwarten hatte diese Attacke keinen Effekt auf die Entitäten, wobei SCP-113-DE-1 hämisch auf diesen Umstand hinwies, bis Herr Maus Hämmer nach beiden Instanzen warf. Als die Werkzeuge Kontakt herstellten, dematerialisierten sich ihre Ziele, tauchten allerdings nicht wieder auf. Als eine aufgestellte Wache nach 48 Stunden kein Wiederauftauchen meldete, wurde das Forum Wetzlar bei gleichzeitiger Amnesizierung der Inhaber wieder freigegeben. Herr Maus wurde wegen seiner unautorisierten Neutralisierung einer Anomalie einem Disziplinarverfahren unterzogen.

Normalerweise hätte ich ihn feuern lassen, immerhin hat er, wenn auch unabsichtlich, eine neuentdeckte Anomalie neutralisiert, allerdings bezweifle ich, dass wir aus denen irgendeinen Nutzen hätten ziehen können. Wenn Sie mich fragen, war es ganz gut, dass sie unter den Hammer gekommen sind.
- Dr Krebsbach, Standortleiterin von Standort-DE19

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License