SCP-1117
Loudspeaker_big.png
Bewertung: +1+x
christmasfeast01.jpg

SCP-1117-1 zur Zeit der Entdeckung. Die Tischdecke scheint keine anomalen Eigenschaften zu besitzen.

Objekt-Nr.: SCP-1117

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-1117-1 muss in einer Standardsicherheitszelle in Standort ██ untergebracht werden. Unter keinen Umständen darf es Personal erlaubt werden, die Zelle zu betreten oder mit dem Objekt zu interagieren. Instanzen von SCP-1117-3, die versehentlich durch Aussetzung oder Tests produziert wurden, müssen in Isolation mit minimalem Kontakt gebracht werden.

Beschreibung: SCP-1117-1 ist ein hölzerner Esszimmertisch, der 90 cm lang, 150 cm breit und 75 cm hoch ist. Tests zeigen, dass er ungefähr 70 Jahre alt ist und über keine unüblichen konservierenden Eigenschaften verfügt.

SCP-1117-1 ist beladen mit einer großen Auswahl an Essen und Trinken, die als SCP-1117-2 ausgewiesen sind. Wenn dies von einem Subjekt konsumiert wird, wird es sofort durch den exakten Inhalt, der auf dem Tisch nicht mehr vorhanden ist, ersetzt. Analysen haben kein Muster entdecken können; Gerichte und Produkte von Kulturen aus aller Welt wurden beobachtet. Subjekte zeigen großes Vergnügen während des Essens. Tests haben gezeigt, dass es möglich ist, Gerichte vom Tisch zu entfernen, und diese mit dem selben Ergebnis anderswo zu servieren; Subjekte, denen die Quelle des Essens nicht bekannt ist, beschreiben dieses nach wie vor als “sehr schmackhaft”.

Jeder, der Essen oder Getränke von SCP-1117-1 konsumiert hat, wird zum Subjekt eines zusätzlichen Effekts. Diese Individuen, als SCP-1117-3 ausgewiesen, haben die Fähigkeit, SCP-1117-2 spontan in der Nähe zu erschaffen, wann auch immer sie sich hungrig fühlen. Die Subjekte zeigen großen Widerwillen anderes Essen, als das, das sie “finden”, zu konsumieren, wobei sie anmerken, dass nichts anderes so gut schmeckt. Der Effekt kann verbreitet werden, wenn SCP-1117-3 SCP-1117-2 an andere Individuen verteilt. Neben diesen Effekten, ist das “gefundene” Essen nicht von normalem Essen zu unterscheiden.

Die Nebeneffekte der Aussetzung von SCP-1117 zeigen sich erst nach ungefähr einer Woche; Individuen mit aktivem Lebensstil sind feststellbar schneller betroffen und zeigen diesen Effekt schon nach ein paar Tagen. Subjekte beschrieben eine kontinuierliche Abnahme ihres Energielevels und werden schnell erschöpft. Kontinuierlicher Konsum von SCP-1117-2 verstärkt diese Effekte; zwischen drei und sechs Wochen nach der initialen Aussetzung sterben die Subjekte offensichtlich aus Energiemangel oder an theoretisch ungefährlichen Infektionen. Keine unüblichen physiologischen Effekte wurden bemerkt und Autopsien haben größtenteils ergebnislos bestätigt, dass keine Anzeichen von Schädigungen vorhanden sind, die konsistent mit zuvor studierten energieentziehenden Phänomenen sind.

Wenn SCP-1117-3 dazu gezwungen wird, anderes Essen als SCP-1117-2 einzunehmen, nachdem die Effekte sich zeigen, wird in sämtlichen Fällen extreme Übelkeit und eine lebensgefährliche Herzrhythmusstörung verursacht. Autopsien haben einen starken Abbau von Phosphaten, Magnesium und Kalzium als einen signifikanten Faktor gezeigt, obwohl die Ursache für diese Defizite unklar ist.

Aufgrund der Fähigkeit dieses SCPs, sich rasend zu verbreiten, wird SCP-1117-1 als tabu deklariert. Agenten im Außendienst wurden dahingehend unterwiesen, auf jegliche Anzeichen einer Aussetzung von SCP-1117 in der allgemeinen Bevölkerung zu achten.

Anhang:

Sperrt es weg. Forschung bringt uns hier nicht weiter und wir haben eindeutig keine Verwendung für dieses Ding. Achten Sie einfach auf Anzeichen einer Infektion in der allgemeinen Bevölkerung, da es zu einer schwerwiegenden Epidemie kommen könnte, wenn es rauskommt. Dieses gesamte Projekt war vollständig deprimierend - wir haben genügend Routinetode hier, ohne dass wir auch noch Unerklärliche testen. Immerhin nehmen die Leichen weniger Platz weg.

Dr. ██████



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License