SCP-1004
Bewertung (rating): +1+x
Factoryporncd.jpg

Aktuelle Version von SCP-1004

Objekt Nr.: SCP-1004

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Alle Kopien von SCP-1004-1 und -2 müssen im Sicherheitsschliessfach 17 in Einrichtung 37 gelagert werden. Zu keinem Zeitpunkt dürfen Kopien von SCP-1004 für Freizeitaktivitäten genutzt werden. Als Konsequenz aus Vorfall 1004-Dale dürfen Forscher die Bildschirmausgaben von SCP-1004 nicht mehr betrachten, auch nicht gefiltert oder indirekt. Nur Klasse D dürfen die Bildschirmausgabe von SCP-1004 sehen.

Die Foundation beabsichtigt jeden durch einen geplanten und geordneten Versand von unaufgeforderten E-Mails, von denen viele Computerviren, Malware und Würmer beinhalten, vor dem Erhalt von Kopien von SCP-1004 zu schützen. Außerdem wurde ein Programm ausgearbeitet und an alle E-Mail-Anbieter verteilt, welches dazu beiträgt, die Verbreitung von SCP-1004 zu verhindern.

Beschreibung: SCP-1004 ist ein Computerprogramm und befindet sich entweder auf einer CD (SCP-1004-2) oder einer 3.5"-Diskette (SCP-1004-1), jeweils handschriftlich mit den Worten "Factory Porn" beschriftet. Auf diesen Datenträgern befindet sich eine einzelne, ausführbare Datei mit einer Größe von 1 Kilobyte und dem Namen 'Thefactory.exe'. Das Programm läuft problemlos auf allen Betriebssystemen. Beim Ausführen des Programms öffnet sich ein Fenster, in welchem das "The Factory"-Logo angezeigt wird. Das Logo wird dann ausgeblendet und durch den Schriftzug "Was würdest du gerne sehen?" ersetzt. Hier kann der Benutzer eine beliebige Wortkombination angeben, egal wie allgemein oder speziell. Nach der Eingabe präsentiert das Programm mehrere Dutzend Bilder mit pornografischem Inhalt, von denen jedes zu einem Video mit dem Thema führt. Viele dieser Videos scheinen in Wirklichkeit nie produziert worden zu sein.

Das Ansehen der Videos von SCP-1004 hat einen kumulativen Effekt. Je mehr Pornografie der Benutzer konsumiert, desto verstörender werden seine sexuellen Wünsche und desto schwerer wird es für ihn, sexuelle Befriedigung zu erreichen. Nach ungefähr 100 Stunden des ununterbrochenen Ansehens der Pornografie von SCP-1004 zeigt selbst der 'normalste' Benutzer Interesse an Koprophilie, Foltern und Ermorden von Lebewesen, Sodomie, Pädophilie und Kombinationen der genannten. Die abgestumpfte Reaktion auf sexuelle Befriedigung führt schließlich dazu, entweder solche Dinge in der Realität zu suchen oder sich selbst zu verstümmeln, insbesondere an den Genitalien.

Es sollte beachtet werden, dass SCP-1004 keinen Zwang ausübt. Benutzer können jederzeit die Nutzung des Programms beenden. Die Mehrheit fährt mit der Nutzung von SCP-1004 fort, weil es den einfachsten Weg darstellt, an die gewünschte Art von Pornografie zu kommen.

Wie oben beschrieben, kann jedes Wort und jede Wortkombination eingegeben werden. Dies hat bei vielen Opfern dazu geführt, dass sie sich prominente Mitglieder der High Society im Schlafzimmer angesehen haben. Dadurch sind diverse Gerüchte über angebliche "Sexvideos" von Prominenten entstanden. Es wurde auch der Gedanke geäußert, derartige Videos als Druckmittel gegen Politiker einzusetzen, die den Zielen der Foundation zuwiderhandeln. Unglücklicherweise resultierten aber alle bisherigen Versuche, Wiedergaben von SCP-1004 aufzuzeichnen, in statischem Rauschen. Mehrere Forscher haben behauptet, in dem Rauschen humanoide Formen zu sehen, dieser Effekt ließ sich aber bei nachfolgenden Untersuchungen nicht bestätigen.

SCP-1004 scheint sich durch elektronische Mitteilungen zu verbreiten, welche offenbar wahllos verschickt werden. In diesen wird behauptet, Aufnahmen von Prominenten bei Sexualakten oder von teilweise abartigen Praktiken, welche in vielen Rechtssprechungen verboten sind, bieten zu können. Ein in der Mail enthaltener Link erfordert die Eingabe einer Adresse. Die daraus resultierende Kopie von SCP-1004 wird dann innerhalb von drei Tagen mit der normalen Post geliefert. Die Verpackung besteht aus einfachem, braunen Packpapier und trägt keine Absender.

Momentan sichert die Foundation 37 Kopien von SCP-1004-1 und 23 Kopien von SCP-1004-2

Vorfall 1004-Dale: Der Forscher Adam Dale hat D-Klasse-Personal dazu ermutigt, SCP-1004 zu nutzen und zu seiner Unterhaltung miteinander zu kopulieren. Es wurde festgestellt, dass er von SCP-1004 beeinflußt wurde, obwohl er es nie direkt gesehen hat, sondern nur Tests per Videoüberwachung beobachtet hat. Jede indirekte Betrachtung von SCP-1004 wurde daraufhin beendet.

Factoryporndisk.png

Ältere Version von SCP-1004

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License