SCP-100000-J
Loudspeaker_big.png
Bewertung: 0+x

Objekt Nr.: SCP-100000-J

Klassifizierung: Keter Keterer Am Ketersten

Sicherheitsmaßnahmen: Eine einzelne Kultur von SCP-100000-J muss in einer Petrischale gelagert werden, welche sich in einem hermetisch versiegelten, mit Blei ausgekleideten Titanium-Sarkophag befindet, welcher mit Säure gefüllt ist.1 Der Sarkophag muss wiederum in einem hermetisch versiegelten Sarkophag platziert werden, der mit nicht mehr und nicht weniger als 50 Kopien jeder der folgenden religiösen Schriften gefüllt ist:

  • Die Bibel
  • Der Koran
  • Die Torah
  • Die Tao Te Ching
  • Das Buch Mormon
  • Die Bhagavad Gita
  • Die Satanische Bibel von Anton LaVey
  • Das Necronomicon
  • Der Gotteswahn von Richard Dawkins

Der äußere Sarkophag muss zu jeder Zeit über vier Lautsprecher eine Übertragung von wenigstens zwei Mitgliedern des O5 Rates abspielen, die live Monologe darüber geben, wie schlimm SCP-100000-J ist und warum es niemals entkommen, die Menschheit zerstören oder wahre Liebe finden wird.

Dieses Gebiet muss in einem hermetisch versiegelten äußeren äußeren Sarkophag versiegelt werden, welcher dann 5 km unter der Erdoberfläche platziert wird, von der Oberfläche getrennt durch 5 km an massivem Beton, welcher mit den gemahlenen Knochen von Heiligen vermengt wurde.

Areal-100000-J wurde in einem 100 km Radius auf der Oberfläche über SCP-100000-J eingerichtet. Der Zaun um die Grenzen von Areal-100000-J muss elektrisiert, verstrahlt und mit selbststeuernden Geschütztürmen mit bestückten .900-Kaliber Railguns ausgetattet sein. Das Tor zu Areal-100000-J muss von einem 500 kg schweren, 3m großen Oger beschützt werden, welcher mit einer 300kg schweren, 5m langen Streitaxt ausgerüstet ist. Der Oger muss komplett taub sein, wenn nötig durch operative Maßnahmen. Jegliches Personal, das anfordert, Areal-100000-J zu betreten, muss alle 3 unmöglichen Rätsel des Ogers korrekt beantworten. Jedes davon stellt eine tödliche, auditive Wahrnehmungsstörung dar.

Jegliche Zivilisten, nicht-O5 Foundation Mitarbeiter, Tiere, Pflanzen oder Mikroben, die Areal-100000-J betreten haben, müssen Terminierungs-Protokoll 30-Overkill ausgesetzt werden.

TP 30-Overkill muss folgendermaßen ausgeführt werden:

  1. Subjekt wird eingeäschert.
  2. Die Asche des Subjekts wird doppelt eingeäschert.
  3. Die Verbrennungsanlage, die zur Einäscherung des Subjekts benutzt wurde, wird eingeäschert.
  4. Die Asche des Subjekts wird für fünf Stunden in Bleichmittel getränkt.
  5. Die Bleichmittel-Asche-Lösung wird 50 Krad Gammastrahlung ausgesetzt.
  6. Die bestrahlte Bleichmittel-Asche-Lösung wird in einer hermetisch verschlossenen Kapsel gelagert.
  7. Die hermetisch verschlossene Kapsel wird von einem Block soliden Zements ummantelt.
  8. Der Zementblock wird mit Lammblut mit der lateinischen Version des Vaterunsers beschriftet und gelagert.
  9. Gelagerte Zementblöcke werden zweimal monatlich in einem Raumschiff der Foundation platziert und in das Zentrum der Sonne geschossen.
  10. Der Sonne wird vier Mal monatlich von allen Mitgliedern des O5 Rates wütend der Stinkefinger gezeigt.

Jeglichem Eindämmungsbruch von SCP-100000-J kann nur durch die Aktivierung aller sieben Generatoren supermassiver, schwarzer Löcher des O5 Rats entgegengewirkt werden. Dies wird zu einem XK-Klasse Ende-der-Welt Szenario führen, doch Versagen, dies zu tun, wird SCP-100000-J erlauben, ein █K-Klasse “Tanz von Tausend [DATEN GELÖSCHT]” Szenario auszulösen.

Jegliche Information über SCP-100000-J ist Mitarbeitern der Sicherheitsstufe 4 oder höher vorbehalten. Daraus resultierend muss der Autor dieser Seite termiwarte, was zur Hölle Leute, ich dachte HEY JESUS HAUT AB WAS

Beschreibung: SCP-100000-J ist ein unzerstörbares, empfindsames, intelligentes, feindseliges Bakterium2. Seine Ernährung besteht aus Seelen, Träumen, Emotionen außer Trauer und Furcht und imaginären Freunden kleiner Kinder. Kultivierung von SCP-100000-J durch Substrate aus fein gemahlenen, zertrümmerten Hoffnungen und zerbrochenen Träumen war außergewöhnlich erfolgreich.

Es pflanzt sich asexuell fort und ist in der Lage, ein bewohntes Gebiet von 50 Quadratkilometern pro Nanosekunde zu infizieren. Infizierte Organismen werden sterben, sich regenerieren, [DATEN GELÖSCHT], erneut sterben und dann explodieren.

SCP-100000-J ist in der Lage zu sprechen, doch besteht seine Sprache nur aus tödlichen Wahrnehmungsstörungen, ohne äquivalente Ausdrücke für “Bitte” “Danke” oder “Es tut mir Leid”. Es hat außerdem spöttische Bemerkungen über die Mutter des Direktors von Areal-100000-J gemacht, was dazu führte, dass die Mutter des Direktors starb, sich regenerierte, erneut starb, [DATEN GELÖSCHT], und dann explodierte.

Nachtrag 1 - 2.10.14: Es wurde als zu leichtfertig und kostspielig erachtet, 4.000 nukleare Sprengköpfe für den Notfall in Areal-100000-J zu installieren und der Antrag wurde von O5-11 abgelehnt. Allerdings gewinnt die Installation von 3.900 nuklearen Sprengköpfen für den Notfall immer mehr an Zugkraft als grundlegende Notwendigkeit und steht unter reiflicher Überlegung.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License