SCP-098-DE
Bewertung: +8+x

12656248925_cd7ca498b8_z.jpg

SCP-098-DE kurz vor der Freisetzung von chemischen Kampfstoffen in seiner Isolierzelle.

Objekt-Nr.: SCP-098-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-098-DE ist in einer 3 m x 3 m x 3 m abmessenden Isolierzelle aufzubewahren, deren Innenwände mit korrosionsbeständigem Material beschichtet sind. SCP-098-DE muss zu jeder Zeit eine Klammer aus rostfreiem Stahl angelegt sein, die verhindert, dass es sein Waffensystem feuerbereit machen kann. Es ist außerdem mit geeigneten Mitteln am Boden der Kammer zu fixieren. Die Isolierzelle muss als Eingang eine Luftschleuse, sowie einen angrenzenden Observationsraum besitzen. Zusätzlich muss in die Decke der Isolierzelle ein Luftabzug und ein Lufteinlass integriert sein um chemische Kampfstoffe aus der Zelle entfernen zu können. Dieser Abzug ist mit einem Filtersystem zu verbinden, das in der Lage sein muss alle Stoffe außer Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid und Edelgase aus der Luft zu filtern.

Personal, das SCP-098-DE's Isolierzelle betritt und es handhabt, muss aus Sicherheitsgründen mit einem Chemikalienschutzanzug mit integrierter Sauerstoffflasche ausgerüstet sein. Sollte SCP-098-DE transportiert werden müssen, ist es in einer luftdichten Kiste aus einem widerstandsfähigen Material zu verstauen, deren Abmessungen zusätzlich zur Klammer verhindern, dass es sein Waffensystem in Feuerbereitschaft versetzen kann.

Beschreibung: SCP-098-DE ist eine ovalförmige Roboterdrohne mit flacher Unterseite. Sie ist 25 cm lang und an ihrer dünnsten Querschnittsstelle 20 cm breit. SCP-098-DE besteht aus drei Segmenten, dem 2 cm breiten Untersegment, dem ebenfalls 2 cm breiten Waffensegment und dem Obersegment, welches eine Höhe von 21 cm besitzt. Die Farben und das Muster des Ober- und Untersegments passen sich immer denen der SCP-098-DE umgebenden Umwelt an und erlauben ihm so, sich in fast jeder Umgebung zu tarnen.

Das Untersegment von SCP-098-DE weist keinerlei Auffälligkeiten auf, außer dem Firmenlogo von Raptor Tec Industries. Es wird allerdings angenommen, dass es den Fortbewegungsmechanismus der Drohne enthält. Dieser erlaubt es SCP-098-DE, auf eine bisher nicht abschließend geklärte Weise auf sich selbst kinetische Energie variierender Stärke und Richtung einwirken zu lassen, was ihm die Fähigkeit verleiht durch die Luft zu schweben. Mit dieser Fortbewegungsmethode scheint es fähig zu sein Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 5 m/s zu erreichen und kann auf Hindernisse eine Kraft von bis zu 10 N ausüben. Es ist offenbar auch dazu in der Lage den Angriffspunkt der kinetischen Energie zu bestimmen, da es sich selbstständig wieder aufrichtet, wenn es umgekippt wird.

SCP-098-DE ist in der Lage sein Waffensegment zu verbergen, indem es sein Obersegment absenkt. Die Oberfläche des Segments besteht aus einem Metall, dessen Analyse bis jetzt nur wenige Ergebnisse geliefert hat, da es gegenüber allen chemischen Reaktionen inert zu sein scheint. Dennoch ist es möglich das Material durch physikalische Einflüsse zu beschädigen. Die Oberfläche besitzt Falten, die mit einer großen Anzahl kleiner Gasdüsen bestückt sind. SCP-098-DE ist mithilfe dieser Gasdüsen fähig, verschiedene chemische Kampfstoffe mit Drücken von bis zu 600 Kpa auszustoßen, wie etwa Senfgas, Blausäure oder Tränengas. SCP-098-DE ist in der Lage, Kampfstoffe kombiniert abzugeben und produziert normalerweise Mischungen mit mehreren, bisher nur unzureichend analysierten Maskenbrechern, um zu verhindern, dass sein Angriff durch Gasschutzmasken wirkungslos verläuft. Den bisher einzigen wirksamen Schutz gegen SCP-098-DE's Gase bieten Chemikalienschutzanzüge mit integrierten Sauerstofflaschen. SCP-098-DE kann sein Waffensystem anscheinend nur benutzen, wenn es nicht unter dem Obersegment verborgen ist, daher wird mit einer rostfreien Stahlklammer verhindert dass es sein Obersegment anheben kann.

Das Obersegment besitzt eine kleine Kamera, die es SCP-098-DE ermöglicht seine Umgebung zu beobachten und zu filmen. An seinem höchsten Punkt befindet sich zudem ein Mikrofon das SCP-098-DE die Erfassung und Aufnahme von Tönen von 1000 Hz bis 30 KHz ermöglicht. Das Mikrofon fungiert gleichzeitig auch als Lautsprecher, den es zur Kommunikation einsetzt. SCP-023-DE-01 sagte nach der Betrachtung des Objekts aus, dass auf dem Obersegment das Zeichen des "Vierten Reiches" aufgetragen wurde.

SCP-098-DE scheint zwei verschiedene Entitäten zu beherbergen die als SCP-098-DE-A und SCP-098-DE-B designiert wurden. Beide sind fähig mithilfe des Lautsprechers miteinander und mit Personal zu kommunizieren und können anhand ihrer Stimmen und ihrer Redeweise voneinander unterschieden werden. SCP-098-DE-A behauptet die KI der Roboterdrohne zu sein, die es als "R.T.I. Miasma" bezeichnet. Es scheint die Kontrolle über SCP-098-DE zu besitzen und zeigt sich gegenüber Foundationpersonal feindselig und unkoorporativ. SCP-098-DE-B gibt an, ein "Dämon" zu sein, der in SCP-098-DE versiegelt wurde. SCP-098-DE-B zeigt sich gegenüber dem Foundationpersonal korporativer als SCP-098-DE-A, scheint aber keinerlei Kontrolle über SCP-098-DE zu besitzen. SCP-098-DE-A und SCP-098-DE-B antagonisieren sich gegenseitig wegen ihrer gegensätzlichen Ansichten zu verschiedenen Themen und streiten oft miteinander.

Entdeckung: SCP-098-DE wurde bei der Durchsuchung einer verlassenen Einrichtung des "Vierten Reiches" entdeckt. Es war in einen Stahlschrank eingeschlossen worden, auf den mit roter Farbe das Wort "Fehlschläge" geschrieben stand. SCP-098-DE-A sorgte bei seiner Entdeckung durch Foundationpersonal sofort für die Freisetzung von großen Mengen an Blausäure, was zum Verlust des gesamten Untersuchungsteams führte. SCP-098-DE konnte später von einem mit Chemikalienschutzanzügen und Sauerstoffflaschen ausgerüsteten Team von Foundationgefahrengutspezialisten geborgen und eingedämmt werden. Neben SCP-098-DE wurden in den Schrank nur Metalltrümmer und einzelne Maschinenteile gefunden. SCP-098-DE ist seit seiner Eindämmung offenbar kontinuierlich in Betrieb gewesen und sein Energie- und Munitionsvorrat scheint sich nicht zu erschöpfen. SCP-098-DE-B behauptet in diesem Zusammenhang, dass es für dieses Phänomen verantwortlich sei.

Im Moment wird davon abgesehen SCP-098-DE zu zerlegen, da SCP-098-DE-A angab, dass beim Öffnen der Maschine ein Sprengsatz aktiviert wird. Daher beschränkt sich die Informationsbeschaffung bis auf weiteres nur auf Vernehmungen. Interviews mit SCP-098-DE-A und SCP-098-DE-B werden im Moment aus Sicherheitsgründen nur von Personal durchgeführt, das Chemikalienschutzanzüge mit integrierter Sauerstoffflasche trägt, da SCP-098-DE-A den Raum bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit Giftgas flutet.



Die Strategie zur Ergreifung der Interessengruppe "Viertes Reich" wurde an die durch SCP-098-DE gewonnenen Erkenntnisse angepasst.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License