SCP-098
Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr.: SCP-098

Crab.jpg

SCP-098-4

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Instanzen von SCP-098 müssen in einem 10 m x 20 m großen Raum mit kleinen Wasserbecken und einer sandigen Substrat gehalten werden. Felsen und Treibholz sind in einer zufälligen Anordnung im Raum bereitzustellen, um SCP-098 einen geeigneten Nestplatz zur Verfügung zu stellen.

Das Gehäuse muss auf einer wöchentlichen Basis gereinigt werden. Während der Reinigung muss auf alle Instanzen von SCP-098 Vorsicht genommen werden, um Verletzungen oder sogar Tode zu verhindern. Alle Mitglieder von SCP-098, die krank oder verletzt erscheinen, sind zu entfernen und müssen anschließend untersucht werden.

Beschreibung: SCP-098 ist eine Art von bisher unbekannten Krustentier. Sie ähneln Krabben, besitzen aber vordere Gliedmaßen, welche anders als Chelae in messerartigen Gebilden enden, die Siliziumdioxid einbinden, um eine äußerst scharfe Schneide zu bilden. Die Proben erreichen Größen, welche nicht für normale landlebende Arthropoden möglich wären. Die Krustentiere besitzen die durchschnittliche Größe von 40 Zentimeter und einer Breite von 60 Zentimetern.

Die Exemplare von SCP-098 bevorzugen eine Umgebung mit paraten Versteckmöglichkeiten und seichten Wasserbecken. Sie sind in der Lage, sowohl Wasser als auch Luft zu atmen, wobei sie ihre Zeit zwischen den beiden Umgebungen teilen. Außerdem sind sie zu Vokalaussprachen fähig, indem sie ein kehlkopfartiges Gebilde, das an primitiven Lungen befestigt ist, verwenden.

SCP-098 zeigt Rudeljagdverhalten, wenn es Beute angreift. Wenn die Exemplare ein Beutetier erkennen, werden sie versuchen, es zu umzingeln. Sie werden die Geräusche, welche die Beute von sich gibt, nachahmen, um es anscheinend zu verwirren oder sie in die richtige Position zu locken. Wenn sie bereit sind, wird ein Exemplar sich der Beute nähern. Wenn die Aufmerksamkeit der Beute auf das sich nähernde Exemplar gerichtet ist, werden sich andere Exemplare hinter der Beute herschleichen und versuchen, die Sehnen der Beine oder der anderen Gliedmaßen abzuschneiden. Sie werden weiterhin die Geräusche des Beutetiers imitieren, um für Desorientierung zu sorgen. Nach einem Schnitt spuckt ein Exemplar von SCP-098 einen zähflüssigen Schleim über die Wunde. Diese Substanz härtet schnell und verhindert Blutverlust oder eine Infektion. Dies setzt sich fort, bis das Beutetier vollständig bewegungsunfähig ist.

Ab diesem Punkt beginnen die Exemplare kleine Stücke von Fleisch abzuschneiden, um sich von dem Beutetier zu ernähren. Dies beginnt mit dem weichen, leicht zugänglichen Geweben, wie die des Gesichts und der Extremitäten, bevor andere Teile des Körpers in Angriff genommen wird. Die Exemplare von SCP-098 werden die Beute nur essen, solange das Beutetier zur Atmung fähig ist. Die Fütterung kann mehrere Stunden oder mehrere Tage dauern je nach Größe des Beutetiers und die Anzahl der Exemplare, welche an der Fütterung beteiligt sind.

Die Exemplare von SCP-098 zeigen eine gewisse Fähigkeit zur Kommunikation. Sie scheinen sich gegenseitig auf das Vorhandensein von Bedrohungen oder potentieller Nahrung über kurze Distanzen aufmerksam zu machen. Es wurde ursprünglich angenommen, dass SCP-098 menschenähnliche Intelligenz besitzen könnte, jedoch wird gegenwärtig die Meinung vertreten, dass sie nur die menschliche Sprache nachahmen.

SCP-098 stellt normalerweise wenig Gefahr für erwachsene Menschen dar, da es kleinere Beutetiere bevorzugt, wie beispielsweise Hunde, Katzen und kleine Schweine. Allerdings haben sie bereits größere Beutetiere angegriffen, wenn eine ausreichende Anzahl von Exemplaren vorhanden oder aber anderes Futter nicht verfügbar war.

SCP-098 wurde in ██████, Brasilien, nach einer Serie von Kinderverschwinden entdeckt.

Nachtrag 098-1: SCP-098 ist intelligenter als bisher angenommen. Sie passen sich schnell an Veränderungen in ihrer Umgebung an und haben die Fähigkeit gezeigt, sich an Muster zu erinnern (wie Fütterungs- und Reinigungszeiten und gewohnheitsmäßige Bewegungen des Personals). Reinigungspersonal muss sicherstellen, dass sie ihre Routen durch das Gehäuse regelmäßig variieren, um Vorfälle zu verhindern. Dr. Mann hat ihnen einige einfache Kunststücke gelehrt und sie scheinen die Bedeutung einiger Befehle zu verstehen. Die Tests werden fortgesetzt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License