SCP-097
Loudspeaker_big.png
Bewertung: 0+x

Objekt-Nr.: SCP-097

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-097 befindet sich innerhalb der Grenzen des Gebietes, in dem es entdeckt wurde. Dieses Gebiet wird als Zone-097 verzeichnet. Das Grundstück ist von einem 8 Meter hohen, mit Stacheldraht und Videoüberwachungssystemen ausgestatteten Betonblockzaun umgeben. Die Satellitenbilder von Zone-097 müssen bearbeitet werden, um jegliche Spuren des Gebietes zu entfernen.

Sämtliche neue Pflanzen außerhalb des Eindämmungsbereichs, die aus dem SCP stammen, müssen mit kochendem Salzwasser sterilisiert und/oder verbrannt werden. Absolut jedes anomale Vorkommnis in Zone-097 und dessen Umgebung, muss innerhalb von zehn Minuten nach Auftreten Doktor Bridge gemeldet werden. Foundation Personal und Familien um den Eindämmerungsbereich von SCP-097, die Halluzinationen oder Träume im Bezug zu SCP-097 erfahren, müssen umgehend in Behandlung von Doktor Bridge gebracht werden.

Anwohner um SCP-097, besonders [ZENSIERT], müssen vom ersten April, bis zum ersten November auf befallene Zivilisten Überwacht werden. Medizinische Einrichtungen in denen Schlaf-Anomalitäten behandelt werden, sind auf Einflüsse durch SCP-097 zu überwachen. Personen unter 16 Jahren, die innerhalb eines Quadratkilometers von Zone-097 allein angetroffen werden, müssen in Gewahrsam genommen werden, mit einem Klasse B Amnesikum behandelt und zurück nach Hause oder zur nächsten Polizeistation gebracht werden. Personal welches mit der Rückführung von Zivilisten beauftragt ist, hat öffentliches Aufsehen zu vermeiden. Jeder Agent muss mit einer Alibigeschichte ausgestattet sein, falls sie auf dem Weg zum Zielort auf andere Zivillisten treffen.
Für Details wenden Sie sich an Stufe 3 Personal.

Am Morgen nach dem ersten Frost des Jahres, muss ein Team aus fünfundzwanzig Agenten, ausgestattet mit landwirtschaftlichem Werkzeug, SCP-097 betreten, um die äußeren Pflanzenmassen zu beseitigen. Dieser Prozess darf nicht über die Abenddämmerung hinaus andauern.

Beschreibung: SCP-097 ist ein zehn Hektar großes Areal im Bundesstaat [ZENSIERT] im Mittelwesten der Vereinigten Staaten. Es sind die verlassenen Überreste des Volksfestes von 1969 in [ZENSIERT], ein Gebiet von ungefähr 2,3 km2 (ca. 5,4 Quadratmeilen). Die Strukturen im Gebiet des SCPs befinden sich in einem, der Alterung entsprechendem, fortgeschrittenem Zustand der Baufälligkeit.

Im Zentrum von SCP-097 liegen die Überreste eines 1956er Buick Pickup, von dem der Größte Teil von einem kolossalen Kürbis, fortan SCP-097-1, von unbekannter Unterart zerdrückt wurde. SCP-097-1 ist ungefähr 7,4 Meter (24,3 Fuß) hoch und misst an seiner breitesten Stelle einen Durchmesser von 8,1 Metern (26,8 Fuß). Aktuelle Schätzungen gehen von einem Gewicht von ungefähr 15.000 Kilogramm aus (ungefähr 33.070 Pfund). Dieser Kürbis bleibt größtenteils sphärisch in der Form, anstelle auseinander zu gehen, wie man es von einer Pflanze dieser Größe erwarten würde.

Der übrige Teil von SCP-097 (ca. 2 km2) ist überwachsen mit duzenden verschiedenen Kürbisarten, darunter über siebzig bisher identifizierten Unterarten und vielen vorher unbekannten Agrikulturen. Viele dieser Kürbisse haben die Fähigkeit gezeigt, zu enormen Größen heranzuwachsen und das mit einem Durchschnittsgewicht von ungefähr 250 Kilogramm (ca. 550 Pfund). Diese Kürbisse, zusammen mit einigen anderen Pflanzen, wachsen mit, auf und um den Überbleibseln des Jahrmarktes von 1969, wodurch ein Labyrinth-ähnliches Arrangement von pflanzlichem Leben entstanden ist. Die vermutliche Höhe der "Wände" von SCP-097 beträgt 1,6 Meter wobei diese von Jahr zu Jahr variieren kann.

Zwischen April und November jeden Jahres, produziert der Bereich innerhalb von SCP-097 eine Anzahl von anomalen Phänomenen, von gutmütig bis implizit aggressiv. Bis heute wurden siebzehn Agenten innerhalb von SCP-097 schwer verstümmelt, acht sind gestorben. Siehe Ereignisbericht SCP-097 für eine kurze Liste von aufgezeichneten Phänomenen.

Effekte auf Kinder: Zusätzlich zu den direkten Effekten, beschrieben im Ereignisbericht SCP-097, scheint SCP-097-1 ein nicht aufspürbares Signal an Kindern in unbestimmter Reichweite auszusenden. Zur Klarheit, "Kinder" bezieht sich auf das Alter bis 8 10 Jahre.

  • Beginnend im frühen April können zivile Kinder innerhalb der unbestimmten Reichweite von SCP-097 von Somnambulismus in klaren Nächten überkommen werden. Betroffene Kinder beginnen sich im Haus umher zu bewegen, bleiben vor verschlossenen Türen für einige Sekunden stehen, bevor sie zur nächsten Tür weitergehen, um dann eventuell wieder zurück ins Bett zu gehen. Anfänglich tritt dieses Verhalten einmal pro Woche auf, beginnend mit den Türen auf der selben Etage. Das Schlafwandeln wird immer häufiger auftreten, bis es Mitte August jede Nacht vorkommt. Wenn sie während dieser Vorfälle gewaltsam geweckt werden, werden sie für einige Sekunden lang schreien, bevor sie einer Verwirrung anheimfallen. Nachdem ein Kind auf diese Weise geweckt wurde, verschwindet der Effekt und das Kind zeigt keine weiteren Zeichen von SCP-097s Einfluss.
  • Im Laufe von zwei bis drei Monaten werden diese Vorfälle immer häufiger vorkommen. Betroffene Individuen suchen jede einzelne Tür innerhalb des Hauses, sowie auf dem Grundstück, wie die Garage, Gartenlaube, Autotüren und Zauntoren auf. Wahrscheinlich suchen sie auch die Haustüren der Nachbarn auf. Ab September bleiben betroffene Kinder, die bisher während dieser Vorfälle nicht gestört wurden, auch nach dem Sonnenaufgang draußen, legen sich in der Nähe ihrer Heimstätte auf den Rasen und fallen wieder komplett in die REM Schlafphase. Die Kinder können sich eventuell an Träume die sich um herbstliche Aktivitäten drehen erinnern.
  • Zwischen dem 1. September und dem 1. November stellen die betroffenen Kinder, sollten sie nicht gestört worden sein, ihre bisherigen Aktivitäten während des Schlafwandelns ein und machen sich stattdessen direkt auf den Weg zu SCP-097. Sie laufen quer über Felder und Nebenstraßen, stets in die Richtung von SCP-097. Die Lokale Geografie besteht größtenteils auf nicht verzeichneten Grundstücken im Foundationbesitz, was ihnen eine ungestörte Reise ermöglicht. Beim Erreichen von SCP-097 setzt sich ein betroffenes Kind vor SCP-097-1 nieder und beginnt unverständliches Kauderwelsch zu singen, während Musik beginnt zu spielen. Während viele verschiedene Instrumente aufgezeichnet wurden, kommen einfache Trommeln und Pfeifen am häufigsten vor.
  • Nach einigen Minuten kriechen kindsähnliche Wesen aus der verworrenen Flora hervor oder brechen aus größeren Kürbissen innerhalb von SCP-097 heraus. Das betroffene Kind wird daraufhin aufwachen und im Normalfall ein erhebliches Grauen ausdrücken; wird auch nur ein Ton geäußert, werden die Wesen ausschwärmen und das Kind töten. Die angewendeten Methoden sind bei jedem Vorfall unterschiedlich, beinhalten in der Regel aber Zerstückelung und Strangulation. Zu diesem Zeitpunkt werden jegliche Versuche, die Kreaturen zu unterbinden, entweder durch versagende Ausrüstung, plötzliche Nichtgreifbarkeit der Subjekte oder Gewalt seitens SCP-097 fehlschlagen.
  • Nach dem Tod des betroffenen Kindes, wird SCP-097-1 sich aufspalten und die Wesen werfen die Überreste hinein, bevor sie selbst hineinklettern. SCP-097-1 wird sich danach wieder schließen und die Musik hört auf zu spielen.

Bevor die Eindämmungsmauer errichtet wurde, war bekannt, dass mindestens ██ Kinder im Alter zwischen 3 und 10 Jahren in SCP-097 verloren gingen. Für aktuelle Verhaltensbeispiele von SCP-097 siehe Ereignisbericht SCP-097.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License