SCP-092-DE
Bewertung (rating): +6+x
jaeger.jpg

SCP-092-DE mit gezogenen Kurzschwertern.

Objekt Nr.: SCP-092-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-092-DE ist in einer Humanoiden-Standardzelle an Standort-DE6 einquartiert und muss rund um die Uhr durch Kameras überwacht werden. Wenn die Zellentür geöffnet wird, müssen zwei mit Tasern ausgestattete Wachen bereitstehen, die die Erlaubnis haben, zu feuern, sobald SCP-092-DE eine seiner Waffen berührt.

Beschreibung: SCP-092-DE ist ein etwa 30 Jahre alter Mann von durchschnittlicher Statur und Größe, der stets eine Maske trägt und mit zwei Kurzschwertern wie auch einem kleinen Dolch1 bewaffnet ist. Bislang scheiterten alle Versuche, die Maske oder die Waffen von SCP-092-DE zu trennen. Er ist zumeist kooperativ und hat auf Anfrage mehrmals den Umgang mit seinen Waffen demonstriert; hat bislang aber auch drei Versuche unternommen, aus der Anlage zu fliehen2.

Die Kurzschwerter von SCP-092-DE (bezeichnet als SCP-092-DE-01 bzw. SCP-092-DE-02) haben jeweils eine Klingenlänge von exakt 31 cm und verfügen über anomale Eigenschaften: SCP-092-DE-01 wird von SCP-092-DE, falls gezogen, stets in der rechten Hand gehalten. Während es bei Kontakt mit allen anderen Materialien Schäden entsprechend der Schärfe und aufgewandten Kraft verursacht, beginnt die Klinge bei Kontakt mit verwesenden Körpern für mehrere Minuten mit einer Temperatur von bis zu ███°C zu brennen und ist in der Lage, fast sämtliche Materialien zu durchdringen. Untersuchungen von SCP-092-DE-01 (während denen SCP-092-DE es stets in der Hand hielt) zeigten keinerlei anomale Eigenschaften des Materials an sich, weshalb theoretisiert wird, dass SCP-092-DE selbst (möglicherweise unbewusst) das Brennen verursacht.

SCP-092-DE-02 wird von SCP-092-DE, falls gezogen, stets in der linken Hand gehalten. Wie auch SCP-092-DE-01 wirkt es wie ein normales Schwert, aber wenn es von SCP-092-DE geschwungen wird, trennt sich die vordere Klingenhälfte ab und fliegt eine von SCP-092-DE bestimmte Entfernung weit, ehe die Spitze in der Luft "stehen bleibt". Wenn SCP-092-DE nun den Griff von SCP-092-DE-02 bewegt, folgt die Spitze ohne Zeitverzögerung den Bewegungen. Auch hier haben Untersuchungen der Klinge keinerlei anomale Eigenschaften zeigen können; wobei erwähnenswert ist, dass die Stelle, an der sich SCP-092-DE-02 teilt, stets eine Temperatur von exakt ███°C zu haben scheint.

Der Dolch von SCP-092-DE wird von diesem stets an einer Schnur um den Hals getragen und verfügt über eine Klingenlänge von etwa 8.9 cm. Bislang hat der Dolch keinerlei anomale Eigenschaften gezeigt; SCP-092-DE besteht aber darauf, dass es sich bei dem Dolch um die Gefährlichste seiner Waffen handelt.

SCP-092-DE weigert sich, über sich oder seine Vergangenheit zu sprechen und jedes Gespräch mit Foundation-Personal führt früher oder später dazu, dass er verlangt, freigelassen zu werden, um "es" zu jagen (siehe Befragungs-Protokoll 092-01). Seine Beschreibungen dieses "es" sind enorm zweifelhaft und es kann davon ausgegangen werden, dass SCP-092-DE dieses angebliche Monster nur erfunden hat, um freigelassen zu werden.

Nachtrag 26.07.20██: Seit Vorfall-092-04 wird die Existenz der von SCP-092-DE beschriebenen Entität als bestätigt angesehen. Mobile Task Force DE17-𝔶 wurde ins Leben gerufen, um dieses Wesen aufzuspüren und in Gewahrsam zu nehmen. SCP-092-DE's wiederholte Anfragen, Mobile Task Force DE17-𝔶 beizutreten, wurden nach sorgfältiger Abwägung abgelehnt (siehe Gesprächsaufzeichnung 092-21).

Befragungs-Protokoll 092-01
Vorfalls-Protokoll 092-04
Gesprächsaufzeichnung 092-21

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License