SCP-085
Loudspeaker_big.png
Bewertung: +4+x
scp085-03.png

Statische Reproduktion von SCP-085

Objekt-Nr.: SCP-085

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: [Überarbeitet am ██.██.████]. SCP-085 ist auf einem einfachen kreide-weißen Zeichenblock in einer gesicherten Lagereinrichtung zu isolieren. Überwachter Kontakt mit SCP-085 ist allen Mitarbeitern mit Stufe-2-Freigabe gestattet. Jedes Personal, dass mit SCP-085 in Kontakt kommt, hat sich zufälligen Durchsuchungen und psychischen Analysen beim Betreten oder Verlassen des Isolationsbereichs zu unterziehen.

Absolut kein Papier oder Leinwände dürfen den Isolationsraum von SCP-085 verlassen: Der Papiermüll muss nach sorgfältiger Untersuchung durch Verbrennung entsorgt werden. Papier und Zeichenutensilien ist nur von autorisiertem Personal mitzubringen. Im Falle eines Feuers wird der Brand mittels atmosphärischem Wechsel und einem CO2-Löschsystem erstickt. Das Personal ist angewiesen, sich beim geringsten Anzeichen von Rauch oder Feuer eine Atemschutzmaske und Sauerstofftank von der Wand zu sichern, um eine Erstickung zu verhindern, da dieser Vorgang erst angehalten werden kann, bis alle Feuer gelöscht sind.

Beschreibung: SCP-085 ist das Resultat eines Experiments, das zwischen SCP-067 und SCP-914 ausgeführt wurde. Testsubjekt-1101F zeichnete eine einzelne weibliche Figur, ca. 15 cm (6 Zoll) groß und 3,8 cm (1,5 Zoll) breit, mit einem Sommerkleid und langen Haaren, die zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden waren. Der Name "Cassandra" wurde darunter geschrieben. Dr. [GELÖSCHT] schlug vor, SCP-914 mit verschiedenen Einstellungen bei Bildern anzuwenden, die von SCP-067 aufgenommen wurden: Durch die Einstellung [Fein] wurde die "Cassandra"-Skizze in ihre jetzige Form transmutiert – eine empfindsame, schwarz-weiß animierte junge Frau in klaren Strichen gezeichnet. Weitere Versuche, dieses Resultat zu kopieren, schlugen fehl.

SCP-085 zieht es vor, "Cassy" genannt zu werden. Sie ist seit dem ██.██.████ vollständig empfindungsfähig und ist sich ihrer 2D-Form und ihren Grenzen in einer dreidimensionalen Welt bewusst. Da ihre Stimme nicht hörbar ist, hat sie gelernt, mit Personal der SCP Foundation via Gebärdensprache und Schrift zu kommunizieren. Mit SCP-085 kann kommuniziert werden, indem auf das Papier geschrieben wird, auf dem sie existiert. Das Personal hat berichtet, dass sie freundlich und motiviert, jedoch einsam ist.

SCP-085 kann mit jedem gezeichneten Objekt interagieren als wäre es echt, wenn es sich auf derselben Seite wie sie befindet. Sie kann zum Beispiel gezeichnete Kleidung tragen, mit skizzierten Autos fahren und gemalte Getränke zu sich nehmen. Mit Ausnahme von Personen und Tieren wird jeder Gegenstand animiert, wenn SCP-085 damit in Kontakt kommt, stockt und hält aber die Position, sobald der Kontakt abgebrochen wird. Objekte, die Bewegungen bildlich darstellen, wie Meereswellen und sich wiegende Bäume, werden ausgeglichen animiert und ruhen, bis sich SCP-085 ihnen wieder nähert.

SCP-085 hat ebenfalls die Fähigkeit gezeigt, von einem Bildbogen zum anderen zu wechseln, solange die beiden bündig anliegen. Wenn SCP-085 ein Bild betritt, auf dem sich keine gezeichneten Objekte befinden (wie sich wiederholende Muster), wird das Bild zu einem Hintergrund konvertiert. SCP-085 nimmt das Bild als endlose Fläche wahr, auf der das Bild gezeichnet ist.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann SCP-085 nur auf Papier oder Leinwand existieren: SCP-085 kann nicht auf Fotos, Karton, Glas oder Pergament transferieren. Wenn es andere Kunstwerke betritt, nimmt SCP-085 den jeweiligen Stil ihrer neuen Umgebung an (egal, ob es ein Comicbuch, ein Ölbild, Aquarell oder eine Kohlezeichnung ist). Anmerkung: In Comicform ist ihre Stimme in Form von Gedanken- und Sprechblasen in typischer Comicmanier sichtbar und während sie zwischen den Paneelen wechselt, ändert sich auch ihre Perspektive und relative Größe passend.


Dokument 085-1: Einführung im mehrere Drucke von M C Escher.

Forscher: Cassandra, dies ist als "Aufsteigend – Absteigend" bekannt. Was denkst du?
(Zu diesem Zeitpunkt geht SCP-085 ein paar Mal durch das Treppenhaus)
SCP-085: Es ist schön, glaube ich. Würde einen feinen Übungskurs abgeben.
Forscher: Du siehst nichts Widersprüchliches am Treppenhaus?
SCP-085: Nein, so wie ich das sehe, geht es die ganze Zeit nur runter/rauf. Warum machen das nicht mehr Treppenhäuser? Das ist ziemlich nett.

Nach dieser Sitzung verlangte SCP-085 einige "unmögliche" Objekte in ihrer Umgebung. Für diese Anfragen steht die O5-Freigabe noch aus.


Dokument #085-2: Vorfall 085-A

Vor dem ██.██.████ war sich SCP-085 ihrem Dasein als 2-dimensionales Objekt in einer 3-dimensionalen Welt nicht bewusst: Frühere Sicherheitsprotokolle sahen vor, dass SCP-085 nicht über ihre wahren Natur informiert wurde, um psychologischem Stress vorzubeugen. Ungereimtheiten mit der wahrgenommenen "realen Welt" wurden als Träume oder Albträume ausgelegt und SCP-085 wurde weisgemacht, dass es in einer post-apokalyptischen Welt lebe, auf der Suche nach weiteren Überlebenden.

Diese Täuschung wurde schnell gebrochen, als ein Foundation-Forscher versehentlich eine Kopie des Sicherheitsberichts in die Eindämmungseinrichtung brachte und es mit dem aktuellen Aufenthaltsort des Artefakts in Kontakt kam. SCP-085 transferierte auf das Dokument, bevor der Forscher es entfernen konnte, und es wurde sich augenblicklich seiner wahren Natur bewusst.

Aufgrund des Eindämmungsbruchs rieten einige Forscher zur sofortigen Vernichtung des Artefakts. Diese Entscheidung wurde dem O5-Rat vorgelegt, welcher mit einer Mehrheit von █ zu █ für die weitere Existenz von SCP-085 stimmte.

Seit der Offenlegung ihrer wahren Natur haben Beobachter gemeldet, dass SCP-085 begann, Zeichen von klinischer Depression zu zeigen. Eine Psychotherapie wurde vorgeschlagen, kann aber aufgrund der Art ihrer Existenz schwierig durchzuführen sein.

Es wurden einige Erfolge erzielt, indem greifbare Mittel zur Verfügung gestellt wurden, um sich von ihrem Zustand abzulenken. Zusätzlich zu den vorhergenannten optischen Täuschungen zeigte SCP-085 reges Interesse an einer Reihe technischer Zeichnungen für ein Ford Mustang Cabrio von 1964, auf denen die Teile einzeln in eine naturalistischere Darstellung übertragen und über einen Zeitraum von einem Jahr händisch zusammengefügt wurden – Benzin wurde durch einen Norman-Rockwell-Druck eines Tankwarts zur Verfügung gestellt.

Anfragen für weitere Ablenkungen dieser Art sind noch auf O5-Ebene zu überprüfen und zu genehmigen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License