SCP-077-DE
Loudspeaker_big.png
Bewertung (rating): +9+x

Objekt Nr.: SCP-077-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-077-DE wird in einem Raum mit den Maßen 12m x 1,5m x 2m eingesperrt. An den Wänden und an der Decke befinden sich Ventilatoren, die rund um die Uhr eingeschaltet bleiben müssen, um zu verhindern, dass SCP-077-DE seine Fäden an den Wänden anbringen und daran ein Netz spinnen kann. Die Tür wird ausschließlich dann geöffnet, wenn durch Sicherheitskameras bestätigt wurde, dass sich SCP-077-DE am anderen Ende des Raumes befindet. Mitarbeiter dürfen die Zelle ausschließlich in Gruppen von mindestens vier (4) Personen betreten, von denen zwei (2) bewaffnet sein müssen. Zutritt haben ausschließlich heterosexuelle, männliche Mitarbeiter wie auch homosexuelle, weibliche Mitarbeiter.

Beschreibung: SCP-077-DE hat die meiste Zeit über die Erscheinung eines etwa 25 Jahre alten, weißen Mannes. In dieser Gestalt wird er von den meisten Beobachtern als äußerst attraktiv beschrieben, insbesondere von homosexuellen Männern. Wenn SCP-077-DE in seiner Nähe einen homosexuellen Mann erkennt1 versucht SCP-077-DE, mit dieser Person ins Gespräch zu kommen, sie zu verführen, und diese Person in einen geeigneten, abgeschiedenen Bereich zu locken, wie zum Beispiel von innen versperrbare Räume.

An diesem Ort versucht SCP-077-DE innigen Körperkontakt zu initiieren, zumeist durch sexuelle Handlungen. Während dieser injiziert SCP-077-DE seinem Opfer durch einen kleinen Stachel, der sich an SCP-077-DEs Zunge befindet, ein schnell wirkendes, paralysierendes Toxin, welches es dem Opfer unmöglich macht, sich zu bewegen oder um Hilfe zu rufen2.
Anschließend nimmt SCP-077-DE seine sekundäre Gestalt an, die wie eine humanoide Form eines Arachniden aus der Familie der Araneae (Webspinnen) aussieht. Der Wechsel zwischen den Gestalten dauert exakt zwölf Sekunden, während derer sich SCP-077-DEs Gliedmaßen aufspalten, wodurch es die für Arachniden üblichen acht Gliedmaßen erhält, der Brustkorb die Form eines arachnoiden Prosoma und der Bauch die Form eines arachnoiden Opisthosoma (Abdomen) annimmt3. In dieser Form hat SCP-077-DE Laufgeschwindigkeiten von bis zu 60km/h erreicht.
Anschließend spinnt SCP-077-DE seine Opfer in einer reißfesteren Variante der Spinnenseide ein4, bevor er damit beginnt, das Opfer zu vertilgen. Zur kompletten Vertilgung eines erwachsenen Mannes durchschnittlicher Größe benötigt SCP-077-DE etwa 7 Minuten.

Untersuchungen haben ergeben, dass SCP-077-DE in menschlicher Gestalt Pheromone aussendet, die, wenn von empfänglichen Subjekten5 eingeatmet, das Lustzentrum im Gehirn aktivieren, wodurch sich die Subjekte stark zu SCP-077-DE hingezogen fühlen, ohne ihm augenblicklich zu verfallen, was es nötig macht, dass SCP-077-DE verbale Verführungstechniken benutzt.
Augenscheinlich verfügt SCP-077-DE zwar über menschliche Intelligenz, genauere Untersuchungen deuten jedoch darauf hin, dass es von Instinkten geleitet wird und Flirts eine reflexartige Jagdtechnik zu sein scheinen. Befragungen von SCP-077-DE konnten weder etwas über SCP-077-DEs Herkunft noch über die Gründe für die Bevorzugung homosexueller Männer als Opfer verraten.

Nachtrag 30.07.20██: Während Vorfall ███-██ konnte SCP-077-DE vorübergehend aus seiner Zelle entkommen, woraufhin es in Spinnengestalt durch Standort-DE6 irrte, mehrere Mitarbeiter (unabhängig von Geschlecht und Sexualität) tötete, und scheinbar durch Zufall in die Zelle von SCP-023-DE-01 gelangte, ehe es von einem taktischen Team betäubt werden konnte. SCP-023-DE-01 sagte später aus, dass es auf SCP-077-DEs Abdomen eine stilisiert dargestellte Zahl wie auch einen stilisierten Buchstaben gesehen habe. Standortleiter Dr. ██████ erlaubte Dr. Klanics Antrag, SCP-077-DE durch SCP-023-DE zu betrachten, und er bestätigte die stilisierten Zeichen. Bislang ist nicht bekannt, ob diese als "4R" erkannten Zeichen ein natürliches Muster sind, welches lediglich durch SCP-023-DE zu sehen ist, oder ob diese Zeichen darauf hindeuten, dass SCP-077-DE von jemandem damit markiert wurde.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License