SCP-073
Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr.: SCP-073

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-073 wird in einer zwei Zimmer großen Zelle aufbewahrt, mit allen nicht-organischen Möbeln und Gegenständen und einem Badezimmer. Das Subjekt darf frei in der Fakultät herumlaufen und in der Hauptkantine essen. Ein Ortungsgerät wurde an SCP-073 angebracht und soll nicht entfernt werden. Dem Subjekt ist jeglichen Kontakt mit der Oberfläche verboten und es darf sich nicht außerhalb der Fakultät bewegen. Unter keinen Umständen darf das Subjekt Kontakt mit Pflanzen basierten SCPs aufnehmen. Gewalt sollte unter keinen Umständen gegen SCP-073 verwendet werden.

SCP-073 wird derzeit im Standort-17 isoliert.

Beschreibung: SCP-073 ähnelt äußerlich einem sehr gebräunten Mann arabischen oder mittelöstlichem Ursprungs. Er scheint Anfang Dreißig zu sein, ebenfalls ist er 185 cm groß und 75 kg schwer, mit schwarzen Haaren und blauen Augen. Die Arme, Beine, Wirbelsäule und Schultern scheinen mit künstlichen Versionen ersetzt worden zu sein, aus unbekannter Herstellung und Metall. Das Subjekt nimmt dies erst wahr, wenn es darauf angesprochen wird und gibt an, dass es nicht weiß wie, wieso oder wann dieser Austausch durchgeführt wurde. Er erklärte, dass es schon so war, seit er sich erinnern konnte. Auf der Stirn der Subjektes ist ein Symbol eingeritzt worden, welches sumerischen Ursprungs zu sein scheint. Das Symbol ist bis jetzt unübersetzt und das Subjekt scheint bedrückt zu sein, wenn es erwähnt wird, im Allgemeinen weigert es sich darüber zu sprechen. Das Subjekt muss regulär essen und trinken, aber es isst ausschließlich Fleisch, durch seinen Effekt auf Pflanzen basierten Objekten.

SCP-073, der sich selbst „Kain“ nennt, ist generell höflich und freundlich zu allen mit denen es redet, auch wenn es als kalt und irgendwie mechanisch beim Sprechen beschrieben wurde. Es ist sehr hilfreich und hat Spaß daran Personal bei ihren täglichen Aufgaben zu helfen, was auch immer es sein mag. Es hat detailliertes Wissen über alte bis kürzliche Ereignisse in der Geschichte und die am meisten verbreiteten Sprachen der Welt, die mittlerweile ausgestorbenen eingeschlossen. Das Subjekt erklärte, dass es ein photographisches Gedächtnis hat und erinnerte sich Wort für Wort an den gesamten Text aus einem achthundert Seiten langem Wörterbuch, das er in eineinhalb Minuten durchsah.

SCP-073s Gegenwart ist schädlich für jegliches Leben, dass in der Erde gewachsen ist und verursacht dessen Tod in einem zwanzig (20) Meter Radius. Jegliches Land, auf dem SCP-073 lief (oder das im zwanzig [20] Meter Radius lag) wird unfruchtbar, da alle luftunabhängige Bakterien sterben, weshalb die Erde nicht fähig ist jegliches Leben zu fördern, bis sich neue Bakterien bilden. Alles, dass von erdverwachsenen Leben stammt, wie Holz oder Papier, verrottet und zerfällt bei Kontakt mit SCP-073 sofort. Weitere betroffene Abkömmlinge schließen in Hydrokultur gewachsenes ein.

Gewalt, die direkt gegen SCP-073 gerichtet wird, reflektiert allen Schaden zurück auf den Angreifer, dabei bleib SCP-073 körperlich unverletzt. Dies betrifft jeglichen Schaden, der gegen SCP-073 gerichtet ist. Versuche Gewebe- und Blutproben zu bekommen haben sich als nutzlos erwiesen: Als sie Prozedur eingeleitet wurde, fühlte das Personal, das die Aktion durchführte, dasselbe wie SCP-073 und endete mit einer Probe dessen eigenen Blutes oder Gewebe, trotz dem Fakt, dass „alle Aktionen direkt an SCP-073 durchgeführt wurden“. Indirekter Schaden durch einen Gegenstand resultiert ebenfalls darin, dass die Person, die die Aktion durchführte, die verursachte Wunde erhielt. Auch wenn SCP-073 keinen wirklichen Schaden von den Wunden erhält, es berichtete, dass es immer noch Schmerz fühlt und bat höflich von schädlichen Aktionen ihm gegenüber abzusehen.

Zusätzliche Notizen: SCP-073 wurde 19██ in der Polizei Station New Yorks gefunden, nachdem er gefangen genommen wurde, da er inmitten von den Leichen zahlreicher gewalttätiger Gangmitglieder gefunden wurde. SCP-073 erzählte der Polizei, dass die Gang versucht hatte, ihn zu verspotten, dann allerdings wütend wurden und versuchte ihn umzubringen, was in ihrem eigenem Tod endete. SCP-073 wurde inhaftiert und als „John Doe“ gehalten, da das NYPD keine Informationen über ihn finden konnte. SCP-073 erregte die Aufmerksamkeit der Organisation durch eine Routineuntersuchung der „John Does“ und wurde anschließend in unsere Obhut genommen.

Nachtrag 073-1: In Hinsicht auf SCP-073s unzerstörbare Natur, sein photographisches Gedächtnis und seinen generellen Wunsch zu Gefallen, hat die oberste Führung es für das Beste gehalten alle Informationen auf SCP-073 zu „speichern“, so dass sie nicht durch mögliche Katastrophen verloren gehen. Während dieser Schritt auf gemischte Meinungen traf, hat SCP-073 geschworen diese Geheimnisse zu bewahren.

Nachtrag 073-2: Wenn Informationen SCP-076 betreffend zu SCP-073 gebracht werden, zum „speichern“ von Informationen, zeigte das Subjekt Vertrautheit mit den Informationen. Trotzdem war es abgeneigt etwas hinzuzufügen, auch wenn es sagte, dass es bereits alles über SCP-076 wüsste. Dann meinte es, dass es besser für alle wäre, wenn es SCP-076 nicht treffen würde.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License