SCP-066-DE
Bewertung (rating): +7+x
ZauberbuchEinband.jpg

Einband von SCP-066-DE

Objekt Nr.: SCP-066-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-066-DE wird in einem Schließfach Klasse S3 in Sektor 11 von Standort-DE4 aufbewahrt. Die beiden zum Öffnen benötigten Schlüssel befinden sich in Besitz von Dr. Baum und dem jeweiligen Wachhabenden von Sektor 11. Die Nutzung von SCP-066-DE bedarf der Zustimmung und Überwachung von und durch Dr. Baum und darf nur in einem Versuchsraum der Schutzklasse ER-2 stattfinden. Nach Zwischenfall #066-DE-I1 wurden die Sicherheitsmaßnahmen wie folgt geändert: SCP-066-DE wird in einem Tresor Klasse S4 mit Vier-Schlüssel-Schließung, auf einem 1 m hohen Podest in einem 3×3×3 m großen Standard-Isolierraum aufbewahrt. Der Tresor befindet sich dauerhaft allseitig im Blickfeld von Überwachungskameras. Sensoren erkennen ob er mit allen vier Schlüsseln gleichzeitig geöffnet wird. Sollte dies nicht zutreffen wird SCP-066-DE von einer Thermitladung zerstört. Mitarbeiter, die sich unbefugten Zugang zum Isolierraum von SCP-066-DE oder gar dessen Tresor zu verschaffen suchen, werden verhört und amnesiert und anschließend zu Personalklasse D reklassifiziert oder terminiert. Jede Benutzung von SCP-066-DE ist derzeit untersagt, sollte es zu einem späteren Zeitpunkt wieder eingesetzt werden dürfen, ist dafür der an den Isolierraum angeschlossener Versuchsraum Klasse EDR-4 zu verwenden.

Sollte SCP-066-DE-1, SCP-066-DE-2 oder etwas Vergleichbares wieder erscheinen, ist Ausbruchsalarm auszulösen, die gesamte Anlage abzuriegeln und Eindämmungsprotokoll 𝔐𝔞𝔤𝔲𝔰 durchzuführen.

Beschreibung: SCP-066-DE ist ein knapp 300 seitiges Buch mit dem Titel "Das kleine Zauberbuch - Für Studenten und Absolventen der Magierakademie zu █████". Es hat einen roten Hardcovereinband, eine ISBN-Nummer auf der Rückseite und ist in verschiedenen frei im Internet verfügbaren Fraktur-, Antiqua- und Symbol-Schriftarten geschrieben. Es enthält Anleitungen zu 115 Zaubern die in die Kapitel Kampfzauber, Analyse, Heilzauber, Schutz, Allgemeine Zauber, Beeinflussung und Beschwörung unterteilt sind, und einen Anhang mit diversen Runen, esoterischen und alchemistischen Symbolen. Das Vorwort enthält eine Liste von Zaubern, welche "an manch anderen Institut gelehrt werden", aus Gründen wie z.B. Nekromantie, Dämonenbeschwörung oder Blutmagie "an dem unseren nicht gelehrt, und in diesem Buch nicht erklärt" werden.

ZauberbuchAufgeschlagen.jpg

Zauber "Feuerschild"

Wird ein Zauber exakt wie in dem Buch beschrieben ausgeführt, tritt dessen Effekt in Kraft; eine Liste der getesteten Zauber befindet sich im Versuchsprotokoll #066-DE-P1. Dabei muss sich das Buch in der Nähe des Zaubernden befinden (etwa 0,5 m, variiert von Testperson zu Testperson). Jeder Zauber hat Kosten die in der nicht näher beschriebenen Einheit "T" gemessen werden, und eine Stufe (Lehrling, Adept, Meister, Großmeister). Versuchspersonen können anfangs nur Zauber zu sehr geringen Kosten ausführen. Versucht eine ungeübte Person einen Zauber zu hohen Kosten auszuführen, führt dies zu Nebenwirkungen, angefangen von einem Schwächegefühl, Schwindel und Übelkeit, bis hin zum Tod. Mit etwas Übung können auch Zauber zu höheren Kosten ausgeführt werden. Einige Zauber enthalten Warnhinweise zu möglichen Unwägbarkeiten oder Anweisungen für Angehörige der "Magierakademie zu █████", wie das sie Vampire und Werwölfe deren Heilung misslingt der Akademieleitung zu melden haben.

Protokoll zu Zwischenfall #066-DE-I1 (Freigabe Stufe 3/066-DE benötigt)

Nachtrag:
SCP-066-DE wurde bei den Überresten einer nicht identifizierbaren Person gefunden, die von innen heraus explodiert zu sein schien. Die ISBN-Nummer führt zu einem Print-On-Demand-Dienst, in dessen Datenbank der gesamte Bestellvorgang nicht wiederherstellbar gelöscht wurde.

Es sind weder eine Stadt noch eine Region namens █████ bekannt, noch gibt es Informationen über eine Gruppe namens "Magierakademie zu █████". Die Aufnahme letzterer in die Liste der Interessengruppen ist aufgeschoben, bis Beweise über ihre Existenz vorliegen.

Anmerkung:

Dies war nicht nur der schwerste Ausbruch den diese Einrichtung bisher erlebt hat, sondern auch einer der hätte vermieden werden können und müssen. Angefangen hat es mit Fehlern des Projektleiters wie Sicherheitsvorkehrungen die für ein realitätsbeugendes Euclid-SCP ungeeignet sind, das Ignorieren von Warnsignalen und den Versuch, die Karriere auf Teufel komm raus (im wortwörtlichen Sinne) durch ein Thaumiel-SCP zu befeuern. Dazu kam eine grundsätzlich zu lasche Organisation der Sicherheitskräfte und Disziplinlosigkeit. Wie kann es bitte sein, das jemand unbehelligt von Ebene 3 in Ebene 5 gelangt, die Wachen tötet und die halbe Ebene durchquert, ehe Ausbruchsalarm ausgelöst wird, weil in der Sicherheitszentrale Geburtstag gefeiert wird statt auf die Monitore zu schauen?

Natürlich können wir die Verantwortlichen anschließend zu Klasse D versetzen oder gleich terminieren, aber damit ist nichts gewonnen. Wir haben inklusive Hinrichtungen (und ich schreibe absichtlich nicht "Terminierungen"!) einen Projektleiter, einen Wachoffizier, knapp 50 Wachen und MTF-Mitglieder, ein SCP und eine Testperson die schon längst hätte euthanasiert sein sollen verloren. Wofür? Nichts! Nichts und wieder nichts!

Lassen Sie sich diesen Vorfall eine Lehre sein, niemals unachtsam zu sein, und erst an die Sicherheit, dann an ihre Karriere zu denken. Wir haben mehr zu verlieren als nur ihr Leben.

— O4-4

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License