SCP-047-DE
Bewertung (rating): +6+x
Mücke.jpg

SCP-047-DE (Raptor Tec. Industries Mücke)

Objekt Nr.: SCP-047-DE

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-047-DE wird bei Standort-DE19 im Sicherheitsspind 9C verwahrt, dabei befindet sich SCP-047-DE in einer kleinen Acrylschachtel zum besseren Transport. Der Spind ist im Inneren mit Kunststoff ausgekleidet und wird von einer computerunterstützt ausgewerteten hochauflösenden Kamera überwacht. SCP-047-DE wird durch ein elektromagnetisches Feld geringer Größe inaktiv gehalten. Zugang zu SCP-047-DE hat momentan nur das verantwortliche Forschungsteam FU-03 unter der Leitung von Dr. Walter von Standort-DE19. Es darf nur zu Forschungszweck aus dem Spind entnommen werden. Wer SCP-47-DE entwendet wird verhört und gegebenenfalls terminiert.

Beschreibung: SCP-047-DE ist eine Miniatur-Kampfdrohne in der Form einer Mücke, mit einem Durchmesser von einem Zentimeter und dem Gewicht von knapp 3,0 Milligramm. Das Grundmaterial ist Titan, welches von einer noch unbekannten Legierung überzogen ist. Diese Legierung gibt SCP-047-DE einen extremen Widerstand gegen alle äußeren Einflüsse, insbesondere:

  • Feuchtigkeit
  • Hitze
  • Kälte
  • Gewalteinwirkung in Form von Schlägen oder fallen lassen.
  • Ein gewissen Grad an Resistenz gegen Korrosion und korrosive Stoffe.

Der Kopf besteht aus drei Komponenten, einer hochauflösenden Kamera, einem Metalldetektor und einer Miniinjektionsspritze.
In dieser Spritze befindet sich eine fremdartige Nährlösung in der sich ein Mikroorganismus befindet. Dieser Organismus wird als SCP-047-DE-01 bezeichnet und ist sehr kurzlebig, wenn er mit Sauerstoff in Berührung kommt. Sobald SCP-047-DE-01 mit einem Metall in Kontakt kommt, vermehrt es sich darauf binnen Sekunden und zerstört dieses wie eine Art Säure, bei diesen Vorgang wird das Material von SCP-047-DE-01 vollständig zersetzt es bleibt nichts metallisches übrig. Wenn dieser Prozess vollständig beendet wurde, stirbt der Organismus ab. Tests mit dem verbleibenden Organismus SCP-047-DE-01 von SCP-047-DE an verschieden Arten von Metallen zeigten das die Beschaffenheit oder Art des Metalls dabei keine Rolle spielt.

SCP-047-DEs Aufbau zeigt, dass es durch simple Programmierung selbständig handeln kann oder durch Fernsteuerung, Kommandos erhalten kann. Auf der Unterseite befindet sich das Logo von Raptor Tec. Industries.

Anhang: Durch die Inaktivität von SCP-047-DE konnten bisher keine Test gestartet werden um das komplette Potenzial zu erproben.


Bergung: SCP-047-DE wurde nach einem Angriff auf Standort-DE20 sichergestellt. Als plötzlich in wenigen Sekunden zwei Tornados die zu Routine Flügen auf dem Flugfeld standen, einfach zerfressen wurden, ging man von einem Angriff aus. Der gesamte Standort-DE20 wurde in Großalarm versetzt. In den ersten Minuten konnte aber kein Angreifer ausfindig gemacht werden. Als später die Überreste der betroffenen Tornados untersucht wurden, fand man SCP-047-DE inaktiv bei den Kunststoffteilen des Tornados 46+██. Dem Personal, welches nicht der Foundation angehörte, wurde eine Amnestikum der Klasse A verabreicht.

Nachtrag: Es scheint, als würde Raptor Tec. Industries die Foundation in Deutschland als Versuchsobjekt für ihre Technologien nutzen.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License