SCP-041
Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr.: SCP-041

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-041 muss sich im Krankenhaus im Bio-Forschung´s Bereich 12 befinden. Obwohl es nicht der Keter-Klasse angehört, sollte das Wissen um SCP-041's Fähigkeiten nicht an die Öffentlichkeit gelangen, da dies ein zu großes Risiko wäre und das gesamte Areal von der Öffentlichkeit isoliert werden müsste. Das SCP Personal ist dazu angehalten ihre Gedanken bei sich zu behalten und sich außerhalb des durch eine rote Linie gekennzeichneten Radius um SCP-041 aufzuhalten.

Es bringt Vorteile für die mentale Gesundheit von SCP-041 mit sich, wenn es einen "Sitter" im Raum hat welcher Fernsehen schaut und sich auf dessen Programme konzentriert. Das erlaubt SCP-041 durch das Gehirn eines anderen fernzusehen. Der optimale "Sitter" ist ein Klasse-D Angestellter mit unterdurchschnittlicher Intelligenz, dessen Gehirn nicht abschweift oder mehrere Gedankengänge gleichzeitig verfolgt. Obwohl es keine Gehirn-Kontrolle beherscht, ist SCP-041 in der Lage seine Fähigkeiten dazu zu verwenden die Sitter dazu zu zwingen sich Programme anzusehen, welche sie selber gar nicht mögen. SCP-041's Geschmack variiert zwischen Gore/Slasher Filmen (Auch ausdrückliches Interesse an "Snuff" Filmen/Livestreams) und Kinderprogrammen.

Beschreibung: SCP-041 ist ein männlicher Humanoid, welcher an irreversiblen Schäden an seinem zentralen Nervensystem leidet, welche wahrscheinlich durch eine Infektion durch einen seltenen Stamm bakterieller Meningitis hervorgerufen wurden. Obwohl Antibiotika erfolgreich die Infektion entfernt haben, haben die Membranen um sein Gehirn und sein Rückenmark auf die Infektion durch das Trennen vieler Nervenbahnen, welche das zentrale Nervensystem mit dem Rest des Körpers verbinden, reagiert. SCP-041 muss auf eine Atemmaske, um seine Atmung zu erhalten, einen biventrikulären Schrittmacher, um sein Herz schlagend zu halten und eine Magensonde, um für die Ernährung zu sorgen, vertrauen.

Für das Auge scheint SCP-041 in einem Wachkoma zu liegen. Jedoch fangen Beobachter in der Nähe von SCP-041 an zu realisieren, dass ihre Gedanken, zusammen mit denen von jedem anderem in einem ungefähr 10 Meter Radius von SCP-041, in einer semi-akustischen Weise ausgestrahlt werden. Während SCP-041 die Quelle sein kann, kann es auch seine eigenen Gedanken zu den Presenten ausstrahlen. Jeder, der versucht seine Gedanken in Wörtern zu formulieren, wird diese Gedanken unwillentlich in "Hirn-akustische Sprache" umwandeln, welche durch keine bekannte Ausrüstung aufgenommen werden kann (Richtigstellung: siehe Nachtrag-01). Hirn-akustische Sprache kann "gehört" werden, indem die Stimme genutzt wird, welche von dem Subjekt verwendet wird um zu denken; Meistens ist dies die normale Stimme des Subjekts (siehe Dokument-01).

Sichtbare Gedanken und Bilder werden auch ausgestrahlt, sind aber nicht so leicht zu erhalten. Bilder werden am effektivsten übertragen, wenn beide, der, der das Bild sendet und der, der das Bild erhält die Augen geschlossen haben. Der Sender sollte sich auf nur ein Objekt konzentrieren, ohne Umgebung und Hintergrund und das Gehirn des Erhalters sollte frei dein von bewussten Gedanken. Die Kommunikation mittels Visueller Bilder, insbesondere mit Bildern, welche nicht im Gedächtnis, sondern nur in der Vorstellung existieren, ist normalerweise schwierig. Der Sender hat meist Schwierigkeiten ein hoch-detailliertes Objekt aus seinen Gedanken von einem einzigen Blickpunkt aus zu konzipieren, während der Empfänger oft versuchen wird Lücken in der fehlenden Information zu füllen, wodurch der Empfänger letztendlich ein anderes Bild als das Gesandte sieht. Das schwerste Bild um es erfolgreich zu übertragen ist das Gesicht einer Person, ganz besonders wenn das Bild von einer sich bewegenden Person ist.

Obwohl es dazu in der Lage ist seine Gedanken auf andere zu übertragen, ist SCP-041 nicht besonders "gesprächig". Versuche SCP-041 dazu zu überreden irgendwelche Informationen über seine Fähigkeiten preis zugeben waren bisher vergeblich. SCP-041 ist normalerweise still und wird nicht auf direkte Versuche zu kommunizieren antworten. Jedoch scheint SCP-041 einen Sinn für Humor zu haben, wenn er gelegentlich Kommentare in Konversationen von anderen einwirft.

Nachtrag-01: Während der Forscher ███████ ███████ Sprachnotizen mithilfe eines digitalen Audio-Recorder aufgenommen hat, hat ein Mitforscher den Fernseher in dem Raum von SCP-041 umgeschaltet. Während der Fernseher beim Umschalten war, konnte man körperlose Stimmen, welche durch das weiße Rauschen gefiltert wurden, hören. Versuche Hirn-akustische Sprache mit weißes-Rauschen-Generatoren und Ton-aufnehmender Ausrüstung haben begonnen bescheidene Ergebnisse hervorzubringen, doch das meiste aufgenommene kommt stümmelhaft an und aufgenommene Geräusche könnten, müssen aber keine Stimmen sein und sind weit individuell interpretierbar.

Nachtrag-02: "Es ist mir zu Ohren gekommen, dass mehrere Angestellte SCP-041 als einen schnellen 'sie mag mich/sie mag mich nicht' Detektor benutzt haben. Das ist eines der ungeheuerlichsten Dinge von denen ich je gehört habe. Sichern wir hier potenziell Welt-zerstörende Objekte oder sind wir in der dritten Klasse ?" - Dr. Klein

Dokument-01: Zitat eines Wissenschaftlers: "Du musst wissen, das erste mal als ich in diesem Raum mit Kent und 41 war, hab ich die ganze Zeit diesen Gesang gehört. Es war die Stimme eines kleinen Mädchens, welches ein Kinderlied gesungen hat. Es war nicht der Fernseher und es war auf jeden Fall nicht im Radio… Es war in unseren Köpfen… musst du wissen. So denke ich, weißt du, wenn ich in meinem Bett liege und nichts zu tun hab, würde ich auch wie ein kleines Mädchen singen. 'Und dann würde diese Stimme in meinen Kopf kommen, 'Hey, das bin ich nicht… ich kenne diese Stimme nicht", und dann sieht mich der alte Kent an, ganz weiß im Gesicht… weißt du."

Notiz: Das passierte nachdem SCP-239 in ein chemisches Koma versetzt wurde. Bis jetzt wurde noch keine Verbindung zwischen beiden SCPs bestätigt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License