SCP-037
Bewertung (rating): +2+x

Objekt Nr.: SCP-037

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-037 wird mittels Magnetismus in der Anlage-32 gehalten. Es ist in einem unterirdischen Raum, bestehend aus einem Hitzeschutz und strahlungsressistenten Polymeren, untergebracht. In dem Raum herrscht ein Vakuum. Die Hitze des Objektes wird in den umgebenden Fels gestrahlt. Sollte die Hülle des Raumes beschädigt werden, wird das Notfallsystem ein Schwaches Argon-Schutzschild aktivieren, bis die Reparaturen abgeschlossen sind. Im Falle eines [ZUGRIFF VERWEIGERT].

Beschreibung: Das Artefakt wurde 19██ über der Beaufordsee in der Nähe des magnetischen Nordpols entdeckt. Intensive, elektromagnetsiche Störungen wurden vom "Canadien Force Station (CES) Alert" gemeldet, als ein extrem gleißend helles Objekt vom Himmel auf den Ozean herrabschwebte. Die SCPS Guardian antwortete und entdeckte das Objekt in einer festen Position in gut 200 Metern Höhe über dem Ozean schwebend. Nachdem die Bergungsmaßnahmen abgeschlossen waren, wurde es zur Untersuching zu Standort-32 transportiert.

Offensichtlich ist SCP-037 ein Stern mit einem Durchmesser von 5 cm und einer Leuchtkraft die 1*10-12 mal derer unserer Sonne entspricht, dessen Oberflächentemperatur bei etwa 5 Millionen Grad (festgestellt durch UBVRI Analysen) liegt. Das Alter und die Herkunft von SCP-037 sind unbekannt. Seine nukleare Aktivität wird sorgfältig auf Irregularitäten überwacht. Spektralanalysen und der Vergleich mit uns bekanten Körpern ergab, dass es ein typischer Stern ist (abgesehen von seiner uncharakteristischen Größe), der gerade schnell seinen Übergang zum roten Riesen vollzieht, wobei es unbekannt ist, ob die gängigen Theorien zu Sternenformation und des Alters hier anwendbar sind. Es wird vermutet, dass es die Erdathmosphäre über den magnetischen Nordpol durchdrungen hat.

Die Eindämmung und der Transport von SCP-037 wurde durch starke Elektomagneten erreicht, an die sich das Artefakt durch sein eigenes Magnetfeld anpasste. Die wirkliche Herausforderung bei der Eindämmung, war seine immense, elektromagnitische Strahlung, welche stark genug ist, dass man sie selbst aus dem Orbit mit bloßem Auge erkennen kann. Sein momentanes Behältnis befindet sich tief unter der Erde, um ein Aufspüren des Objekts zu vermeiden und die Strahlung im umliegenden Grundgestein abzukühlen. Dadurch fungiert die gesamte Einrichtung, inklusive des Umlandes, als ein massives Kühlbecken.

Über ██ Jahre der Untersuchung, hat das Objekt in der ausgestoßenen EM Strahlung eine Veränderung vollzogen, welche anzeigt, dass der Stern eine stellare Evolution durchmacht, und zwar in einer beschleunigten Form. Wenn die standard stellaren Modelle weiterhin zutreffen, wird dies einen Anstieg seines Umfanges auf das 100 - 300 fache seiner aktuellen Größe geben und eine konstante zunahme seiner Strahlung zur Folge haben. Notfall-Sicherheitsmaßnahmen werden für diesen Fall entwickelt. Die weitere Entwicklung des Sternes wird schließlich zu einer Supernova führen, welche, Schätzungen nach, eine stärke von ███████████ besitzen wird. Hochrechnungen ergeben, dass dies am ███████████ geschehen wird. Momentan wird an einer Methode diese Entwicklung aufzuhalten oder an einem Weg SCP-037 in sichere Entfernung zum Planeten zu befördern, geforscht, bevor dieses Ereignis eintritt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License