SCP-035
Loudspeaker_big.png
Bewertung: +14+x
scp--035--002-new.gif

Darstellung von SCP-035 ohne seine allgegenwärtigen Sekrete

Objekt-Nr.: SCP-035

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-035 ist innerhalb eines hermetisch abgeriegelten Glasbehälters aufzubewahren, welcher nicht weniger als 10 Zentimeter (4 Zoll) dick ist. Dieser Behälter ist zu jeder Zeit innerhalb eines stahl-, eisen- und bleigeschützen Zimmers einzudämmen. Die Türen sind zu jeder Zeit dreifach zu verriegeln, ausgenommen ist das Ein- oder Austreten von Personal. Nicht weniger als zwei (2) bewaffnete Wächter sind jederzeit aufzustellen. Wächter müssen zu jeder Zeit draußen bleiben und sind unter keinen Umständen innerhalb des Eindämmungszimmers erlaubt. Ein geschulter Psychologe hat zu jeder Zeit vor Ort zu sein. Forschungspersonal hat SCP-035 keinesfalls zu berühren. SCP-035 ist alle zwei (2) Wochen in einen neuen abgeriegelten Behälter zu bringen. Der vorherige Behälter ist durch SCP-101 zu entsorgen, da es keine negative Reaktion auf den "verderblichen Einfluss" von SCP-035 zeigt. Von jedem, der mit SCP-035 in Kontakt tritt, wenn es im Besitz eines Wirtes ist, ist umgehend ein psychologisches Gutachten zu erstellen.

Beschreibung: SCP-035 scheint eine weiße Porzellankomödienmaske zu sein, obwohl es sich zuweilen zur Tragödie ändern kann. Bei diesen Ereignissen ändern sich alle existierenden visuellen Aufzeichnungen wie Fotografien, Videofilmmaterial und sogar Illustrationen von SCP-035 automatisch, um seine neue Erscheinung widerzuspiegeln.

Eine hochgradig ätzende, degenerative und dickflüssige Flüssigkeit sickert ständig von den Augen- und Mundlöchern von SCP-035. Alles, was in Kontakt mit dieser Substanz tritt, zersetzt sich langsam über eine Zeitdauer, welche vom Material abhängig ist, bis es völlig in eine Lache des ursprünglichen Schadstoffes zersetzt wurde. Glas scheint am langsamsten auf die Effekte des Gegenstandes zu reagieren, daher die Bauwahl seines unmittelbaren Behälters. Lebende Organismen, die in Kontakt mit der Substanz treten, reagieren auf die gleiche Weise ohne Chance auf Wiederherstellung. Der Ursprung der Flüssigkeit ist unbekannt. Die Flüssigkeit ist nur von der Vorderseite sichtbar und tritt weder auf der anderen Seite auf noch ist sie überhaupt sichtbar.

Subjekte, die sich nicht weiter als 1,5 bis 2 Meter (5–6 Fuß) von SCP-035 entfernt befinden oder Sichtkontakt mit ihm haben, erfahren einen starken Drang, es aufzusetzen. Wenn SCP-035 auf dem Gesicht eines Subjektes sitzt, überschreibt ein alternatives Gehirnwellenmuster von SCP-035 das Selbige des Wirtes, welches es effektiv auslöscht und den Hirntod des Subjektes herbeiführt. Das Subjekt behauptet dann, dass es willentlich von SCP-035 kontrolliert wird. Die Körper von "besessenen" Subjekten zerfallen mit einer stark beschleunigten Rate und werden letztendlich kaum mehr werden, als mumifizierte Leichname. Dennoch hat SCP-035 die Fähigkeit unter Beweis gestellt, in der kognitiven Kontrolle eines Körpers zu bleiben, der strengen Strukturschaden erfährt, selbst wenn der Körper des Subjektes wörtlich den Punkt erreicht, an dem Bewegungen mechanisch nicht mehr möglich sind. Es hat keine Wirkung, wenn sie auf dem Kopf eines Tieres platziert wird.

Es hat sich erwiesen, dass Gespräche mit SCP-035 informativ sind. Forscher haben verschiedene Dinge über andere SCPs und über die Geschichte im Allgemeinen erfahren, da SCP-035 behauptet, bei vielen bedeutsamen Ereignissen anwesend gewesen zu sein. SCP-035 zeigt eine hochintelligente und charismatische Persönlichkeit und ist sowohl freundlich als auch schmeichelhaft zu allen, die mit ihm sprechen. SCP-035 hat einen Durchschnitt von 99 Prozent bei allen Intelligenz- und Begabungstests, die ihm gegeben wurden, und scheint ein fotografisches Gedächtnis zu haben.

Jedoch hat die psychologische Analyse von SCP-035 aufgedeckt, dass es ein stark manipulatives Wesen besitzt, das dazu fähig ist, plötzliche und umfassende Änderungen am seelischen Zustand des Interviewers zu erzwingen. SCP-035 hat sich als höchst sadistisch erwiesen und fordert einige auf, Selbstmord zu begehen und verwandelt andere allein durch seine Überzeugungskraft in fast willenlose Diener. SCP-035 hat erklärt, dass es detaillierte Kenntnisse über die Funktion des Menschenverstandes besitzt und hat angedeutet, dass es jedermanns Ansichten ändern könnte, wenn es genug Zeit bekommt.

Zusätzlich: SCP-035 wurde 18██ in einer versiegelten Gruft in einem verlassenen Haus in Venedig gefunden.

Nachtrag 035-01: Es hat sich gezeigt, dass SCP-035 imstande ist alles zu kontrollieren, was eine menschliche Gestalt hat, einschließlich Schaufensterpuppen, Leichname und Statuen. SCP-035 war imstande alle zur Bewegung anzuregen, was verhindert, dass lebende Subjekte SCP-035 ausgesetzt werden müssen. Und doch zerfällt alles, von dem es Besitz ergreift, unvermeidlich zur Regungslosigkeit.

Nachtrag 035-02: SCP-035 hat einen Fluchtversuch erleichtert und mehrere Forschungsmitarbeiter davon überzeugt, ihm bei seinem Streben nach Freiheit zu helfen. Der Aufstand ist gescheitert. Das gesamte Personal, das mit SCP-035 in Kontakt stand, wurde terminiert, und obligatorische psychiatrische Einschätzungen sind für das ganze Personal durchgeführt worden, das mit SCP-035 in Kontakt kommt.

Nachtrag 035-03: Es wurde herausgefunden, dass SCP-035 zur Telepathie fähig ist, ob es einen Wirt besitzt oder nicht, sogar in das Unterbewusstsein von anderen eindringt und das erhaltene Wissen zu seinem Vorteil nutzt. Bei der Auswahl der Subjekte, die mit SCP-035 sprechen sollen, ist äußerste Vorsicht geboten.

Nachtrag 035-04: SCP-035 zeigt Interesse an anderen SCPs, insbesondere an SCP-517 und SCP-682. Dr. ██████ hat seine Sorge geäußert, dass, wenn SCP-035 sich mit einem der beiden verbindet, ihre Regenerationsfähigkeit seinen "verderblichen Einfluss" aufheben und ihm einen dauerhaften Wirt geben würde.

Nachtrag 035-05: Nach etlichen Fluchtversuchen und nach Prüfung der Ereignis-Akte von SCP-035, hat das Oberkommando befohlen, dass es dauerhaft in der Anlage versiegelt und ihm weitere Wirte verboten werden. Mehrere Mitarbeiter haben dagegen protestiert und bei manchen ist sogar Gewalt ausgebrochen. In Zukunft ist das gesamte Personal, das sich mit SCP-035 befasst, regelmäßig auszutauschen, und der Kontakt ist selbst bei Inaktivität so stark wie möglich einzuschränken.

Nachtrag 035-06: Das Personal im Umkreis von 10 Metern um SCP-035 hat kürzlich von Unbehagen berichtet und behauptet, dass es unverständliches Geflüster hören kann. Mehrere andere leiden unter starker Migräne. Das Objekt wurde überwacht, doch es gibt keine Änderung während seiner Inaktivität, und es wurden keine Geräusche aufgezeichnet.

Wieder einmal wurde der Vorschlag gemacht, SCP-035 seine Wirtsprivilegien wiederzugeben, wenn auch nur vorübergehend, um diese neuen Änderungen im Verhalten des Objekts festzustellen. (Abgelehnt)

Nachtrag 035-07: Die Wände der Eindämmungszelle von SCP-035 haben plötzlich begonnen, eine schwarze Substanz abzusondern. Tests der Substanz haben gezeigt, dass es menschliches Blut ist, obwohl es hochgradig von mehreren fremdartigen und unbekannten Wirkstoffen kontaminiert ist. Die Substanz ist ätzend, hat einen pH-Wert von 4,5 und eine längere Aussetzung gegenüber den Wänden hat sich als nachteilig für ihre strukturelle Unversehrtheit erwiesen.

Bemerkenswert ist, dass es Muster auf den Wänden zu bilden scheint. Mehrere Segmente scheinen Absätze in verschiedenen Sprachen zu sein, einschließlich Italienisch, Latein, Griechisch und Sanskrit. Die Übersetzung steht noch aus. Andere Segmente scheinen Abbildungen zu sein, die rituelle Opfer und Verstümmelungen zeigen, häufig für den geheimen Vorteil der Person, die sie begeht. Mehrere Mitarbeiter waren erschüttert, als sie bemerkten, dass alle Opfer eine unheimliche Ähnlichkeit mit dem unterschiedlichen Personal und ihren Nahestehenden haben, häufig in sich widersprechenden Positionen.

Während die Forscher im Raum waren, die diese neu gebildeten Muster im Raum untersuchten, klagten sie darüber, lautes Geflüster und hohes, entnervendes Gelächter in unregelmäßigen Abständen zu hören.

Das Personal in der Abteilung, das täglich nahe der Eindämmungseinheit von SCP-035 und um sie herum arbeitet, hat einen katastrophalen moralischen Schaden erlitten, wobei die Selbstmordrate der Mitarbeiter in diesem Bereich so hoch wie nie war, unabhängig davon, ob sie je Kontakt zu SCP-035 hatten oder nicht.

Die einzige Änderung im inaktiven Verhalten von SCP-035 betrifft den es eindämmenden Glasbehälter. Die Möglichkeit, dass das Glas gelegentlich zerbrechen wird und eine große Ausbreitung des Schadstoffes von SCP-035 verursachen könnte, hat zugenommen. Dies passiert häufig zu den unangebrachtesten Zeiten, was bis jetzt auf sechs (6) Unfälle und drei (3) Todesfälle sowohl des Forschungs- als auch des Reinigungspersonals hinauslief.

Nachtrag 035-08: Angesichts der Massenselbstmorde/Morde der Mitglieder des Forschungspersonals, welche mit der Übersetzung der Textpassagen beauftragt waren, welche aus SCP-035s Eindämmungszelle gesammelt wurden, und des moralischen Schadens im Gebiet und allgemeinen Verlustes des Personals durch Tod oder Wahnsinn wurde entschieden, die Innen- und Außenwände von SCP-035s Eindämmungszelle mit SCP-148 zu beschichten, welches sich bei der Eindämmung von SCP-132 bewährt hat (siehe Dokument 132-01), um hoffentlich die hohe Negativität zu hemmen, die durch SCP-035 ausgestrahlt wird.

Nachtrag 035-09: Der Gebrauch von SCP-148 hat gut funktioniert und bewirkt, dass die Moral- und Selbstmordraten nahezu auf die Werte vor SCP-035 zurückgingen.

Jedoch scheint das Material die Negativität innerhalb der Zelle zu unterstützen, was innen einen wahren "Treibhauseffekt" verursacht. Das Personal innerhalb der Zelle hat ausgesagt, dass es starke Furcht, Sorge, Wut und allgemeine Depression fühlt, und dass es nach dem unmittelbaren Eintritt ein unveränderliches, fast nicht vernehmbares Geflüster hört. Ein anhaltender Aufenthalt führt zu starker Migräne, suizidalen Neigungen, starken Blutungen von Blutgefäßen um die Augen und innerhalb des Mundes und der Nase, allgemeiner Feindschaft gegenüber anderen und dazu, dass das Geflüster ansteigt, bis es fast ohrenbetäubend ist und von einem stetigen spottenden Gelächter unterbrochen wird. Die Aussetzung von mehr als drei (3) Stunden läuft unvermeidlich darauf hinaus, dass das Subjekt in eine tiefe Psychose verfällt und versucht, entweder sich selbst oder andere zu verletzen. Die meisten haben in Latein oder Griechisch gesprochen, ungeachtet der Tatsache, dass die meisten nicht vorher gewusst haben, wie die genannten Sprachen gesprochen werden.

Die Anwesenheit des Blutes sowohl in den Worten als auch in den Abbildungen hat überproportional zugenommen, die Wände wurden überladen und die Formationen haben begonnen, sich zu überschneiden. Die Substanz hat sich bei einem pH-Wert von etwa 2,4 als schwierig zu reinigen und sogar ätzender als ursprünglich aufgezeichnet erwiesen. Allgemeine Bewertungen geben den aktuellen Wänden zwei (2) Monate, bevor sie ersetzt werden müssen.

Es wird allmählich immer schwieriger, SCP-035 einzudämmen, und die Debatte, seine Wirtsprivilegien wiederherzustellen, ist wiederaufgekommen. (Abgelehnt)

Nachtrag 035-10: Die Wände, Decke und der Fußboden der Eindämmungszelle von SCP-035 sind nun vollständig mit Blut gesättigt. Das gesamte Personal, welches hineingeht und das Gebiet bewacht, muss einen vollständigen Chemikalienschutzanzug tragen. Stetige Reinigungsanstrengungen werden eingeleitet.

Nachtrag 035-11: Der Umfang, die Intensität und das Wiederauftreten des Phänomens, welches innerhalb der Eindämmungszelle von SCP-035 vorkommt, hat zu einem beunruhigenden Grad zugenommen. Es ist bekannt, dass sich die Zellentür von selbst schließt, während sich Personal im Inneren befindet und für eine bestimmte Zeitdauer nicht geöffnet werden kann. Gliedmaßen, die sich aus größeren Pfützen des Blutes bilden, versuchen häufig, Personal in der Nähe zu ergreifen oder es zu verletzen. Verschwommene Erscheinungen haben begonnen, vor dem Personal aufzutauchen. Elektronische Geräte arbeiten nicht mehr innerhalb der Zelle und das Licht kann nicht eingeschaltet werden, obwohl es keinen physischen Grund gibt, warum es nicht funktioniert, was diejenigen, die hineingehen, dazu zwingt, nicht elektrische Lichtquellen zu verwenden.

Reinigungsmaßnahmen haben keine wahrnehmbare Wirkung auf die Zelle, und die Wände werden so schnell zersetzt, dass wir gezwungen sind, sie bestenfalls in einer Woche ersetzen zu müssen, obwohl das Blut es fast unmöglich macht, dies richtig zu bewerkstelligen.

SCP-035 muss vielleicht komplett in eine neue Zelle verlegt werden, wobei die alte Zelle versiegelt und vom Rest der Anlage abgetrennt wird.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License