SCP-033

Objekt Nr.: SCP-033

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-033 sollte auf einem ungleichmäßig geformten und von Hand gefertigtem Stück Papier (Papyrus, Leinwand, Pergament) festgehalten werden, wenn es nicht einer wissenschaftlichen Untersuchung unterzogen wird. Für die Proportionen müssen ein paar Punkte beachtet werden. Keine Seite des Papiers sollte parallel zu einer anderen sein, es sollten keine rechtwinkeligen Ecken vorhanden sein, keine Seite des Papiers darf dieselbe Länge wie eine andere Seite besitzen. SCP-033 muss, wenn die vorgegebenen Proportionen eingehalten wurden, in einem kombinationslosen Tresor, in 30 Meter Entfernung zu einem mit elektrischem Strom betriebenem Gerät, aufbewahrt werden. Protokolle der Bewachung von SCP-033 müssen in einem Mindestabstand von 30 Metern zu SCP-033 ausgefüllt werden, um Verunreinigungen des Papiers oder Fehlfunktionen des Computers zu verhindern.

Wenn SCP-033 für Forschungszwecke benötigt wird, kann es, unter Berücksichtigung vorgegebener Proportionen, von einem D-Klasse Personal auf eine Kreidetafel übertragen werden. Nach der Übertragung von SCP-033 auf die entsprechende Kreidetafel muss das Objekt, von dem SCP-033 übertragen wurde, sofort verbrannt werden. Beobachtungen zu SCP-033 sollten in einem mindestens 30 Meter von allen elektronischen Geräten entfernten Raum mit maximaler Dauer von 2560 Sekunden stattfinden. Alle Beobachtungsberichte oder Notizen zu SCP-033 müssen die vorgegebenen Proportionen aufweisen. Diese dürfen unter keinen Umständen den Aufbewahrungsraum zu SCP-033 verlassen oder auf einem elektronischen Gerät eingespeichert werden.

Nach einer Beobachtungszeit von 2000 Sekunden muss SCP-033 von einem D-Klasse Personal auf ein anderes Papier mit den vorgegebenen Proportionen übertragen werden. Sollte SCP-033 auf eine Kreidetafel übertragen worden sein, muss diese nach 2000 Sekunden vernichtet werden.

Es ist nicht bekannt, ob der Aufbewahrungsprozess die Effekte von SCP-033 langsam vermindert. Es wird angenommen, dass die unregelmäßige Form und das von nicht mathematisch berechenbaren Menschen gemachte Papier, welches SCP-033 enthält, die Funktionsweise von SCP-033 hindert.

Beschreibung: SCP-033 wurde am 1212121222 von Außendienstmitarbeitern im Gasthaus 12121212 auf einer unregelmäßig zerrissenen Serviette entdeckt. SCP-033 besteht aus einer Ansammlung mathematischer Rechenvorgänge. Die Komplexität dieser Rechenvorgänge reicht von einfachen Rechnungen, die ein Laie verstehen kann, bis zu enorm komplexen Vorgängen, die nur für erfahrene Mathematiker identifizierbar und nachvollziehbar sind. Die Lösung des Rechenvorganges beschreibt eine unbekannte ganze Zahl mit einem Wert zwischen v und v. Mithilfe sämtlicher mathematischen Berechnungen konnte keine Einbindung in unser Zahlensystem gefunden, noch genaueres über die Zahl selbst herausgefunden werden. SCP-033 vernichtet zudem alle Objekte, die sich auf unser Zahlensystem beziehen und durch dieses entstanden sind. Dieser Effekt hat auch auf das Medium, welches SCP-033 enthält, Einfluss, wenn das Medium nicht die vorgegebenen Proportionen besitzt oder ein elektronisches Medium ist. Wird SCP-033 doch auf einem solcher Art gespeichert, löst es sich nach 2560 Sekunden auf. Als Ergänzung zeigt SCP-033 außerdem die Fähigkeit auf andere Daten speichernde Medien im Umkreis von 30 Metern zu erscheinen, welche eine Zone im Umkreis von 30 Metern zu SCP-033, in der sich keine elektronischen Gerätebefinden dürfen, zur Aufbewahrung voraussetzt.

Zur Zeit ist die Aufbewahrung von SCP-033 mithilfe von elektronischen Geräten nicht erlaubt. V1 von V1 Untersuchungen setzten sich schon mit der Aufbewahrung von SCP-033 durch elektronische Hilfsmittel auseinander. V1 Experimente zeigten keine durch SCP-033 verursachten Effekte, wenn SCP-033 auf einem elektronischen Gerät - basierend auf der Logik von SCP-033-gespeichert wird. Derzeit konnte kein Gerät dieser Art gefunden oder hergestellt werden. Das erklärende Kommentar-Dokument 033-A- von Prof. 11111V zeigt die Eigenschaften von SCP-033 für nicht-informiertes Personal.

Dokument 033-A: Erklärung von Prof. V11111 nach seiner ersten Beobachtung von SCP-033.

[DATEN GELÖSCHT]

Prof. 11111V: Jedes Kind weiß, dass 2 und 2 4 ergibt. Die solide mathematische Bestimmtheit der Reihenfolge der Zahlen ist die Basis für alle logisch aufgebauten Systeme. Wir wissen, dass nach 2 3 kommt und danach 4. Diese Formel (SCP-033) beweist, dass wir irgendwo eine Zahl vergessen haben. Stellt euch vor, dass unsere gesamte, logisch aufgebaute, Technologie darauf basiert, dass nach 4 6 käme. Wir würden die Existenz der Zahl 5 nicht kennen und in unser Zahlensystem einbauen können. Dies ist der Inhalt dieser Formel. Wir vergaßen eine Nummer.

[DATEN GELÖSCHT]

Prof. 11111V: Ich habe keine Erklärung, warum die Aufbewahrungsart von SCP-033 auf einem handgemachten, unförmigen Stück Papier am besten funktioniert. Ich kann nur sagen, dass diese Voraussetzungen die mathematische Funktionsweise von SCP-033 stören. Die handgemachte Art des Papiers könnte durch die unberechenbare Art der Produktion dieses Papiers die Funktion von SCP-033 stören. Die Unförmigkeit des Papiers scheint SCP-033 zu verwirren und lässt es versuchen die Form des Papiers mit irgendeiner mathematischen Figur zu vergleichen und dabei scheitern zu lassen. Ich denke, dass es nicht länger als ein paar Tage auf diese Weise aufbewahrt werden darf. Irgendwann könnte es doch eine passende geometrische Figur zur Form des Papiers finden. Vielleicht.

[DATEN GELÖSCHT]

Prof. V11111: Ich glaube nicht, dass es einen zerstörerischen Effekt auf seine Umwelt besitzt. Ich glaube, dass SCP-033 versucht sich in unser mathematisches System zu intigrieren und dabei scheitert. Es ist, als ob jemand ein Buch in ein volles Bücherregal stellen will. Mit einem Hammer könnte es funktionieren, das Bücherregal würde dabei aber brechen. Wenn es Zugang zum Internet finden sollte, [DATA EXPUNGED]:

Dokument 033-Q: Testergebnisse von Test 033-Delta 5.

SCP-033 wurde auf ein Kopierpapier (X1) übertragen-8.5cmx11cm. Ein zweites Papier(X2)-17cmx22cm- wurde in einer Entfernung von 30 Zentimetern zu SCP-033 platziert.

80 Sekunden: Symbole von X1 beginnen auf X2 zu erscheinen. X1 bleibt unverändert.

160 Sekunden: Gesamter Inhalt von X1 erscheint auf X2. X1 bleibt unverändert.

320 Sekunden: X1 und X2 beginnen feucht zu werden. Die Symbole bleiben auf X1 und X2 erkennbar.

640 Sekunden: X1 hat sich vollständig mit Feuchtigkeit angereichert. Symbole sind nicht mehr erkennbar. X2 erscheint feucht zu sein.

1280 Sekunden: X1 ist nicht mehr sichtbar. Die Flüssigkeit ist verdunstet, die Tinte sublimierte. X2 hat sich vollständig mit Feuchtigkeit angereichert. Symbole sind nicht mehr erkennbar.

2560 Sekunden: X2 ist nicht mehr sichtbar. . Die Flüssigkeit ist verdunstet, die Tinte sublimierte.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License