SCP-027
Bewertung (rating): 0+x
scp-027a.jpg

Bild wurde während der ersten Eindämmung von SCP-027 aufgenommen. Subjekt SCP-027-01 wurde unter diesem Haufen Ratten entdeckt.

Objekt Nr. SCP-027

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Die Mehrzahl von SCP-027 (momentan 027-02) ist in einer 5 m x 5 m großen Eindämmungs-Zelle mit einem vergitterten Doppelboden, der an ein starkes Unterdrucksystem angeschlossen ist, zu halten. Alle Geschöpfe, die sich von der Person entfernen, sind sofort zu verbrennen. Kleine Teile für Analysen und pathologische Untersuchungen sind hierbei die Ausnahme. Die Zelle muss täglich gereinigt und auf Beschädigungen inspiziert werden.

Subjekt SCP-027-02 muss immer von mindestens zwei Personen bewacht werden. Jedes ungewöhnliche Verhalten oder Vitalzeichen des Subjekts muss umgehend einem Level 4 Personal gemeldet werden.

Sicherheitspersonal, welches SCP-027 zugeordnet ist, muss regelmäßig gegen sämtliche, von Tieren übertragene Krankheiten geimpft werden und mit Betäubungsgewehren ausgerüstet sein, um das Subjekt in Schach halten zu können, falls dies als nötig angesehen wird.

Bis SCP-027 besser verstanden werden kann, sollte sich kein Level 4 Personal oder höher auf weniger als 200 m in die Nähe des Subjektes begeben.

Beschreibung: SCP-027 scheint ein Phänomen unbekannten Ursprungs zu sein, das sich irgendwann mit einem menschlichen Patienten (zurzeit SCP-027-02) verbunden hat. Als Wirt von SCP-027 ist das Subjekt 027-02 ständig von Ungeziefer umgeben, welches sich zu seinem Standort hingezogen fühlt. Das Subjekt scheint zu keiner Zeit irgendwelche Kontrolle über das Ungeziefer zu besitzen. Tatsächlich häufen sich sogar stellenweise Angriffe von wilden Exemplaren. Diese Kreaturen greifen auch Personal an, welche sich nähern.

Überall dort, wo sich das Subjekt befindet, wird sich zuerst ein Schwarm von fliegenden Insekten, wie zum Beispiel Mücken oder Fliegen sammeln und sich zu einer Wolke verdichten, was etwa zwei bis drei Minuten dauert. Kurz darauf beginnen Kriechtiere zu erscheinen (einschließlich Läuse, Schaben, Würmer, Spinnen, [Daten geschwärzt], Mäuse und Ratten). Je länger sich das Subjekt an einem Ort befindet, desto mehr Ungeziefer wird sich ansammeln. Wenn das Subjekt den Ort verlässt, werden einige ihm folgen, doch viele werden sich einfach zerstreuen.

Es wurde festgestellt, dass sich SCP-027 zwischen den Wirten überträgt, sollte ein Wirt verenden, wie Subjekt 027-01 (siehe Anhang 1 für weitere Informationen). SCP-027 könnte dies wahrscheinlich wiederholen, falls Subjekt 027-02 verstirbt, weswegen jedes hochrangige Personal bis auf weiteres vom aktuellen Wirt fernzuhalten ist, bis nähere Informationen vorliegen. Wahrscheinlich hat sich SCP-027 vor seiner Eindämmung unzählige Male selbst übertragen. Eine Untersuchung potenzieller vorheriger Wirte hat ergeben, dass SCP-027 mindestens ███ Jahre ohne Wirt überleben kann.

Es ist noch nicht bekannt wie SCP-027 seine Wirte auswählt, anlockt, oder was es überhaupt genau ist. Der bisherige Wirt ist nicht in der Lage mit einem eigenen Bewusstsein zu kommunizieren, eine Analyse des Ist-Wirts ergab, dass er höchstens unschlüssig ist.


Anhang 1: Zeitachse der Ereignisse von besonderer Bedeutung

04/██/199█: Subjekt 027-01 wird in einer alten Lagerhalle, die völlig von Ratten, Kakerlaken und anderem Ungeziefer befallen ist, entdeckt, eingedämmt und als SCP-027 katalogisiert. Das Subjekt wird als kaukasischer Mann Ende dreißig, aber hager und schmutzig beschrieben mit Biss- und Kratzspuren. Das Subjekt zeigt auch Symptome einer geschädigten psychischen Gesundheit, starkem Alkoholkonsums, Nutzung von illegalen Drogen, sowie akutem Schlafentzug.

10/██/200█: Subjekt verstorben. Eine Autopsie ergab, dass mehr als 70% des Körpers [Daten geschwärzt], eine Rattenkolonie nistete im Bauch mit mindestens ██ Generationen.

10/██/200█: Zwischen 140 und 150 Stunden nach dem Tod von dem Subjekt berichtete Sicherheitsoffizier K██████ F█████ Probleme mit der Atmung zu haben, nachdem ihm eine große Stubenfliege in die Nase gekrochen war (später zeigte sich, dass sie dort Eier gelegt hatte). Nachfolgende Beobachtungen führten dazu, Officer F█████ als Subjekt 027-02 zu klassifizieren, den ursprünglichen Wirt als 027-01 umzuklassifizieren und SCP-027 neu zu definieren.

[DATEN GELÖSCHT]


Anhang 2: Mitschrift von Interview 027-201

Das folgende Interview wurde am 10/██/200█ durchgeführt, kurz nachdem Subjekt 027-02 identifiziert und in die Eindämmungszelle von 027-01 gebracht wurde.

Dr. Jameson: Guten Morgen, Officer F█████. Wie fühlen Sie sich?

Subjekt 027-02: Erschrocken. Verwirrt. Aber am meisten verängstigt.

J: Verständlich…

S: Und es juckt. Ich fühle mich, als müsste ich die ganze verdammte Zeit duschen.

J: Ah. Aber was ist, ähm, Innen? Fühlen Sie etwas anderes in sich wie eine… Gegenwart?

S: [überlegt, kratzt sich am Kopf] Nein, ich glaube nicht. So etwas habe ich nicht bemerkt.

J: Sie haben nichts anderes als den Juckreiz gespürt, seitdem der ursprüngliche Wirt starb?

S: Nein, kann ich nicht behaupten…

J: Was ist mit Stimmen, oder anderen Zwängen-

S: [aufgeregt] Nein, ich fühle nichts außer krabbelnde Käfer auf mir! Ich fühle mich schmutzig und verängstigt und… Doc, was ist mit meiner Familie? Sie müssen dieses Ding aus mir herausholen, damit ich sie wiedersehen kann!

J: Na… natürlich. Wir werden alles versuchen, um SCP-027 aus Ihnen zu entfernen. Gott, ich… es tut mir leid, K█████…

Notiz: Kurz nach diesem Gespräch fand man heraus, dass Dr. Jameson und andere Forschungsmitglieder des Teams von SCP-027 zu anderen Projekten übertragen wurden.


Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License