SCP-022
Bewertung (rating): 0+x
morgue.png

Bild von SCP-022, welches von der Überwachungskamera aufgenommen wurde

Objekt Nr.: SCP-022

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Eine verstärkte Tür wurde nach Vorfall 022-827 installiert, um SCP-022 zu sichern. Es muss die ganze Zeit verschlossen bleiben, mit der einzigen Ausnahme, dass ein Wesen wie SCP-022-1 erscheint. Die Originaltür zu SCP-022 wurde während Vorfall 022-827 zerstört, nachdem man auf Verfallserscheinungen stieß. Sicherheitskameras wurden zur Beobachtung von SCP-022-1 installiert.

Sollte SCP-022-1 erscheinen, wird eine Vorrichtung gestartet, die es verbrennt, sobald es SCP-022 verlässt. Danach kann die Tür entriegelt werden, um das Reinigungspersonal einzulassen. Sollte das System bei der Verbrennung ausfallen, oder daran scheitern SCP-022-1 zu zerstören, wird umgehend ein Aufklärungsteam zum Sichern und Neutralisieren hinein geschickt. Unter keinen Umständen darf irgendein lebender Mensch SCP-022 betreten, ausgenommen davon ist Klasse-4-Personal zu Versuchszwecken. Klasse-4-Mitarbeiter können SCP-022-1 vor Ort untersuchen, es kann jedoch nicht aus SCP-022‘s Sicherheitsbereichen entfernt werden.

Beschreibung: SCP-022 ist eine Leichenhalle im Keller vom [GESCHWÄRZT] Krankenhaus in Großbritannien. Bis 198█ wurden keine unnormalen Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Leichenhalle gemeldet. Berichte über seltsame Vorfälle tauchten erstmals im November 198█ auf. Das Areal wurde schnellstmöglich von der Foundation unter Quarantäne gestellt mit der offiziellen Begründung, dass das ganze Gebäude Einsturz gefährdet sei. Der Grund für die plötzliche Manifestation der Überreste ist seltsam und wird ermittelt.

Periodisch öffnet sich eine zufällige Schublade im Inneren der Leichenhalle um eine Leiche unter einem ausgebreiteten Leinentuch wiederzubeleben. Nach etwa sechs Minuten wird die Leiche sich bewegen und versuchen die Leichenhalle zu verlassen. Ab diesem Zeitpunkt wird die Leiche zu SCP-022-1. In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Leiche zu beschädigt oder zu verwest ist, um SCP-022 wirklich verlassen zu können, oder sich von dem Tisch zu erheben, auf dem sie liegt. In diesem Fall wird SCP-022-1 typischerweise sich auf dem Tisch bis zum Ende winden und zucken. Sollte ein Exemplar von SCP-022-1 während der Reanimation auf dem Tisch verfallen, wird der Tisch zurück in die Schublade gleiten, welche sich dann wieder schließt. Berichte weisen darauf hin, dass ein Geruch nach verbranntem Gewebe unverzüglich auf ein solches Ereignis folgt.

Im Moment ist unbekannt, woher SCP-022-1 seine Kraft bezieht. SCP-022-1 atmet, isst, oder schläft nicht und der Körper produziert keine Wärme. Analysen von SCP-022-1 auf die Neutralisierung haben ergeben, dass es keine anormalen Organe oder Chemikalien besitzt, es erscheint als eine völlig normale humanoide Leiche.

SCP-022-1 besitzt eine physikalische Stärke, die die von normalen Menschen übersteigt. Obwohl sich direkte Tests als problematisch erweisen, schätzen Forscher den Kraftzuwachs auf etwa 50 kg (112lb) Hubkraft höher, als bei einem vergleichbaren menschlichen Körper. Analysen werden zeigen, ob für diesen Effekt eine unbekannte Energiequelle verantwortlich, oder es eine völlig andere Erscheinung ist.

Wenn Körperteile von SCP-022-1 abgetrennt werden, behält der Hauptkörper seine Fähigkeiten; alle anderen Stücke werden inaktiv. Die Zerstörung des Kopfes oder des Gehirns führt nicht zur Neutralisation von SCP-022-1; stattdessen bleiben die Gliedmaßen und der untere Rumpf weiterhin agil. Vollständige Gewebezerstörung scheint die einzige sichere Methode zur Vernichtung von SCP-022-1 zu sein. Sich selbst überlassen werden Exemplare von SCP-022-1 einfach verfallen, bis alle Bewegungen aufhören und der Körper wieder wie eine normale Leiche erscheint. Die dafür benötigte Zeit ist abhängig vom Grad der Zerstörung und der Zersetzung und kann deswegen zwischen zwei Tagen und drei Wochen schwanken.

Untersuchungen haben ergeben, dass die Körper für SCP-022-1 nach Beschreibungen aus Leichenschauhäusern im ganzen Land gestohlen gemeldet wurden. Der Mechanismus für diesen Transport der Leichen wird zurzeit untersucht.

Bisher war es unmöglich SCP-022 eine neue Materie zuzufügen. Jedes Objekt, dass man in eine der Schubladen legt, verschwindet nach dem Schließen der Tür spurlos. Dazu zählen auch unbelebte Objekte und biologische Proben. Siehe Nachträge 022-001 und 022-002.

Solange ein Exemplar von SCP-022-1 einen funktionieren Mund, eine Zunge und eine Luftröhre besitzt, ist es in der Lage in vollem Umfang mit den Wissenschaftlern zu kommunizieren. Siehe für Details Interview Log 022-751.

Nachtrag 022-001: Antrag zur Entfernung der Südwand für einen neuen Zugang wurde gestellt. Genehmigung noch ausstehend.

Nachtrag 022-002: Ein Haufen des Materials wurde in dem Raum direkt über SCP-022 auf dem Boden entdeckt. Er schien alle Materialien, die in SCP-022 gesteckt wurden zu enthalten, mit Ausnahme des Menschen. Alle Materialien wirkten kaputt oder benutzt. Metallische Komponenten waren von starkem Rost bedeckt, wobei alle biologischen Substanzen einen unterschiedlichen Grad der Verwesung zeigten. Tests ergaben, dass zwischen dem Einsetzen eines Objekts in SCP-022 und dem Erscheinen im Raum darüber exakt 183 Sekunden verstreichen. Menschen sind jedoch nicht davon betroffen. Stattdessen scheinen sie in das Leichenschauhaus integriert zu werden, damit sie SCP-022 später wieder als SCP-022-1 reanimieren kann.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License