SCP-021-DE
Loudspeaker_big.png
Bewertung (rating): +5+x

Objekt Nr.: SCP-021-DE

scps.png

Dr.█████ beim Untersuchen von SCP-021-DE-1

Klassifizierung: Sicher

Sicherheitsmaßnahmen: Sämtliche Proben von SCP-021-DE müssen in zwei voneinander getrennten Wassertanks untergebracht werden. Jegliches Personal, welches den Sicherheitsraum von SCP-021-DE betreten will, muss einen Atmosphären Schutzanzug tragen und beim austreten des Sicherheitsbereiches mit einer Chemischen Dusche gereinigt werden. Bei einem möglichen Eindämmungsbruch, muss der gesamte Bereich evakuiert und unter Quarantäne gesetzt werden. Zudem muss das gesamte Weibliche Personal mit dem Impfstoff Soxoniel S6 geimpft werden.

Beschreibung: SCP-021-DE ist ein Virus mit einer Infektiosität von 85.33%. Das Virus kann durch Körperflüssigkeiten und Tiere übertragen werden. Außerhalb eines Wirtskörpers überlebt das Virus für mehrere Wochen bis Monate. Die Symptome für eine Infektion sind zwischen dem weiblichen sowie bei dem männlichen Geschlecht different. Folgende Symptome schließen auf eine Infektion für Männer hin:

  • Starkes Bluthusten
  • Warme geschwollene Stellen am Körper
  • Durchfall
  • Schleim im Rachen
  • Schwindel und Muskelschwund
  • Akute Übelkeit

Die Symptome einer Infektion von SCP-021-DE sind für das weibliche Geschlecht besser zu identifizieren und ähneln der einer Schwangerschaft. Folgende Symptome schließen auf eine Infektion bei Frauen hin:

  • Starkes Bluthusten
  • Angeschwollener Bauch
  • Durchfall
  • Schwindel und Muskelschwund
  • Akute Übelkeit
  • Stimmungsschwankungen

Sobald eine Frau von SCP-021-DE infiziert wurde, sollte sie schnellst möglich mit dem Impfstoff Soxoniel S6 geimpft werden, um das Erreichen des Virus in der Gebärmutter zu verhindern. Die Dauer, bis das Virus bis zur Gebärmutter vorgedrungen ist, Dauer 12-17 Tage. Falls das Virus die Gebärmutter erreicht hat, wird er ein Exemplar seiner Viren in diese einpflanzen und vom Wirt gebären lassen. Für betroffene Frauen ist dies als sehr schmerzhaft einzustufen (Siehe Test-log 021-DE).

Das Virus, welcher sich in der Gebärmutter befindet, ernährt sich von der zugenommenen Nahrung des Wirtes, dies ist ihm durch eine Art Stoffwechsel möglich, welcher sich erst in der Gebärmutter im Virus entwickelt. Die Zeit in der das Virus in der Infizierten Frau aufwächst geht schneller um, als eine übliche Schwangerschaft. Ein Test hat gezeigt, dass es bis zu 3 Monate dauert, bis das Virus geboren werden kann. Die Geburt, sowie die gesamte "Schwangerschaft" ist eine schlimme Qual für die betroffene Frau.

Bisher wurden zwei Tests mit weiblichen D-Klassen Personal durchgeführt, welche einen der Viren gebären sollten. Der erste Test ist gescheitert, da der Wirt durch überwiegende Qualen gestorben ist. Der zweite Test hingegen hat gezeigt, dass es zwar möglich ist den Virus zu gebären, ihn aber nicht am Leben zu halten. Das Virus ist während der Geburt gestorben, da SCP-021-DE-1 nicht außerhalb des Wirtes überleben konnte.

Der vergrößerte geborene Virus wird als SCP-021-DE-1 bezeichnet und ist mit seiner Geißel 1.38 m groß. Um seine Zellwand aufrecht zu erhalten, wird SCP-021-DE-1 in einen Wassertank aus Glas gesichert, um seine aktuelle Lage zu beobachten und einzuschätzen.

Anhang: SCP-021-DE wurde in der ██████████ Universität in Berlin gefunden und sichergestellt. Der Virus wurde in einem Biolabor von Dr.████████ kreiert, welcher selber an den Virus erkrankte und vom Foundation Personal sichergestellt wurde, um weitere Erkrankungen zu verhindern. Beim bergen des Virus erkrankten 4 weitere Mitarbeiter, von denen Einer (1) starb.

Test-log 021-DE



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License