SCP-019
Bewertung (rating): +1+x

Objekt Nr.: SCP-019

scp-019.jpg

SCP-019

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-019 muss auf einem breiten Gitter in einem 3 m x 3 m x 4 m großen Raum platziert werden, welcher aus Stahlbeton besteht und in dem ein Verbrennungsofen installiert ist. Die Raumtemperatur muss auf null (0) Grad Celsius gehalten werden, wenn der Verbrennungsofen nicht aktiv ist. Ein Beobachtungsraum, welcher durch ein Fenster aus verspiegeltem Glas getrennt ist, wird für eine dauerhafte Überwachung von SCP-019 benutzt. Wenn/falls SCP-019-2 Entitäten beobachtet werden, muss der Verbrennungsofen aktiviert werden. Falls einzelne Entitäten von SCP-019-2 ausbrechen, haben sich gewöhnliche Feuerwaffen als effektiv erwiesen. Im Falle des Ausbruchs eines Schwarms könnten jedoch Flammenwerfer effizienter sein. SCP-019 sollte zu jeder Zeit in einer vertikalen Position gehalten werden.

Beschreibung: SCP-019 hat das Aussehen einer sehr großen Keramikvase mit einem Durchmesser von 1,8 m an der oberen Öffnung und einer Höhe von 2,4 m. Aussehen und Verzierung deuten auf einen Ursprung im antiken Griechenland, jedoch ist eine genaue Datierung unmöglich, da sich die Oberfläche als unzerbrechlich durch jegliche bekannten Mittel erwies. Sollte eine erfolgreiche Methode entdeckt werden, ist SCP-019 vorbehaltlos zu zerstören.

Regelmäßig kommen Entitäten aus SCP-019 heraus. Diese werden kollektiv als SCP-019-2 bezeichnet. Die Entitäten variieren in vielerlei Hinsicht, sind jedoch zumeist klein, vage humanoid (obwohl sie animalische Eigenschaften haben können) und extrem feindselig. Sie attackieren meistens mit Zähnen oder Klauen. Obwohl sie ziemlich schmächtig scheinen (und, überraschenderweise, entflammbar), sind sie recht stark und in großer Zahl eine ernst zunehmende Bedrohung.

scp-019-2.jpg

SCP-019-2 Entität

Bei einer Raumtemperatur von null (0) Grad Celsius und totalem Stillstand, klettert ungefähr eine (1) Entität pro Stunde aus SCP-019. Die folgenden Handlungen zur Beeinflussung der Manifestationsrate von SCP-019-2 sind bekannt:

  • Bewegung von SCP-019
  • Bedrohung von SCP-019
  • Extrem heiße oder kalte Temperaturen
  • Plötzliche Veränderungen in der Umgebung im Allgemeinen
  • Einführen von Objekten oder Organismen in das Innere von SCP-019 (bekannt als Auslöser einer “Flut”-Reaktion)

Handlungen, die vielleicht die Manifestationsrate SCP-019-2's beeinflussen könnten:

  • Menschliche Präsenz in der Nähe von SCP-019
  • Aktuelle Wetterlage
  • Spezielle Individuen in der Nähe von SCP-019 (manche Personen scheinen die Erscheinungsrate von SCP-019-2 drastischer zu beeinflussen als andere)

Weiterhin führt das Neigen oder Kippen von SCP-019 zu einer Reaktion, als wäre sie schon vorher mit SCP-019-2 Entitäten "gefüllt" worden, doch sieht man von oben in das Innere von SCP-019, nimmt man nur ein schwarzes Loch wahr. Aufgrund der hohen Produktionsrate von SCP-019-2, sobald das Objekt gestört wird, ist das Vermessen des Innenraums schwierig. Es wird jedoch vermutet, dass die inneren Ausmaße nicht mit den äußeren übereinstimmen.

Nachtrag: Dokument SCP-019-2-A
SCP-019-2 Notizen, angefertigt von Doctor Light und Doctor Vaux

██.██.████
SCP-019-2 Entität wurde aus der Eindämmungskammer entfernt und in einer verstärkten Zelle mit Wasser und lebenden Hühnern als Futter untergebracht. Die Entität machte leise, anhaltende, wirre Geräusche, phonetisch ähnlich zu antiken hellenischen Sprachen. Obwohl der Grund dafür unbekannt ist, wird nach wie vor davon ausgegangen, dass die Exemplare nicht intelligenter sind als Tiere.

Die Entität lebte weniger als 48 Stunden und eine Autopsie offenbarte eine Anatomie, welche mit gewöhnlicher Biologie auf einer zellularen Ebene übereinstimmte, jedoch mit einer extrem instabilen Muskel-Skelett-Struktur. Weitere bemerkenswerte Anomalien beinhalten ein instabiles Atmungsorgan, nahezu keinen Verdauungstrakt und praktisch keinen anderen inneren Organen. Alle anderen gefangenen Entitäten zeigten ähnliche Muster in ihrem Verhalten und Ableben.

Anmerkung: Es scheint, dass SCP-019-2 Entitäten nicht dafür ausgelegt sind, um für längere Zeitdauer außerhalb von SCP-019 zu leben. -Dr. Vaux

██.██.████
Leichte Beschädigungen der Eindämmungseinheit aufgrund dauerhafter Aussetzung mit SCP-019-2 Entitäten, welche vom Überwachungsteam aufgrund teilweiser Transparenz nicht bemerkt wurden. Dies wurde bisher noch nicht bei SCP-019-2 Entitäten beobachtet. Das Überwachungsteam wird fortsetzen weitere Anomalien zu melden.

██.██.████
Überwachungsteam meldete einige SCP-019-2 Entitäten, welche nun signifikant resistenter gegen Verbrennung sind als andere. Es wurde die Hypothese aufgestellt, dass dies Teil eines Verteidigungsmechanismus von SCP-019 ist.

██.██.████
Die meisten SCP-019-2 Entitäten sind jetzt völlig resistent gegen die Effekte des Verbrennungsofens. Das Ersetzen des Verbrennungsofens durch ein Säurebad wurde in Erwägung gezogen. Die "Entwicklung" von SCP-019-2 wird studiert und ist vielleicht ein Beweis für die Empfindungsfähigkeit von SCP-019.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License