SCP-012-DE
Bewertung (rating): +9+x

Objekt Nr.: SCP-012-DE
IMG_20160407_191809.jpg

Proben von Dryopteris filix-mas

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-012-DE wird in einer Isolationskammer in Bio-Sektor 66 gehalten. Der Luftfilter in SCP-012-DEs Isolationskammer muss monatlich gewartet werden, um das Versagen zu vermeiden. Im Falle, dass SCP-012-DEs Gas austritt, muss das Personal dicht verschlossene Schutzanzüge tragen und die Proben sicherstellen.

Beschreibung: SCP-012-DE ist ein selbst gebautes kleines Ökosystem, bestehend aus einer verkleinerten und aggressiveren Art der Dryopteris filix-mas (echter Wurmfarn). Die Durchschnittliche Größe einer Pflanze beträgt 4.6 cm. In SCP-012-DE sind 14 Proben der Pflanze enthalten, welche ein toxisches Gas produziert. Unter keinen Umständen sollte dieses Gas berührt oder eingeatmet werden. Das Gas, welches SCP-012-DEs Pflanzen produzieren, führt zu einen schlimmen Ausschlag und kann über dauer eine stark juckende Wirkung auf den Körper haben. Der Juckreiz kann zudem zu schlimmen Blutungen führen.

Das selbst errichtete Gerüst von SCP-012-DE wurde vom Vorbesitzer ██████ ██████████████ ausgedacht und umgesetzt. Der Schutz, welcher SCP-012-DEs toxisches Gas in Zaum hält, besteht aus einer ausgehöhlten Glühbirne in der sich die Pflanzen befinden. Am Sockel der Glühbirne wurde ein Band mit mehreren Knoten an eine Drahtkonstruktion befestigt, die das kleine Ökosystem in der Luft hängen lässt.

Da die Proben in ihrem eigenen Ökosystem in der Glühbirne gesichert sind, ist SCP-012-DE nicht in der Lage, das toxische Gas im Sektor 66 zu verbreiten und hat somit keine weitere Notwendigkeit auf andere Arten gesichert zu werden. In SCP-012-DEs Isolationskammer wurde ein Luftfilter installiert, im Falle, dass SCP-012-DEs Schutzhülle zerbricht und sich das Gas im Sektor unbemerkt verbreitet.

Entdeckung: SCP-012-DE wurde bei einer Hausdurchsuchung zufällig auf der Fensterbank eines Drogenhändlers namens ██████ ██████████████ entdeckt und konfisziert. Der Mann konnte bisher keine vernünftige Antwort geben, da er über keine Informationen verfügt, wie die Proben in seinen Besitz gelangt sind. ██████ ██████████████ wurde den D-Klassen hinzugefügt.

Nachtrag 1: Die Glühbirne in der das Ökosystem und die 14 Proben enthalten sind, hat durch einen Transport-Unfall einen kleinen Riss von sich getragen. Ein Forscher-Team analysierte den Riss und gab an, dass es keine Notwendigkeit gibt ihn zu beheben.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License