SCP-006-IT
Loudspeaker_big.png
Bewertung: +1+x
17-effige.jpg

SCP-006-IT-1.

Objekt-Nr.: SCP-006-IT

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-006-IT wird in einer Standardeindämmungkammer für Humanoide mit geringer Möblierung im Standort 22 gehalten. Um Zugang zu SCP-006-IT zu erhalten, ist Sicherheitsstufe 2 oder höher nötig. Wenn ein Mitglied des Personals die Eindämmungskammer betritt, muss dieses besonders darauf achten, weder Möbel, noch andere Gegenstände zu berühren. Sollte sich dies als unumgänglich erweisen, so ist SCP-006-IT um “Erlaubnis” zu fragen. SCP-006-IT muss zu jeder Zeit Lederhandschuhe tragen, die an den Handgelenken sicher befestigt sind. Die Handschuhe sind nur zu Untersuchungen abzunehmen.

Dem Personal ist es gestattet, Gespräche mit SCP-006-IT zu führen. Für den Fall, dass ein Gespräch geführt wird, ist es wichtig, geduldig seinen Ausführungen zuzuhören und mit gebührender Höflichkeit zu antworten.

Beschreibung: SCP-006-IT ist am ██.██.20██ wenige Meter von Eingang [ZENSIERT] des Standorts ██, Süditalien, gefunden worden. SCP-006-IT scheint ein männlicher, 30-35 Jahre alter Italiener zu sein. Das Subjekt ist 1,70 m groß und wiegt 75 kg. Seine Augen sind grau und die Haare von einem dunklen Braun. Beim Auffinden schien es keinerlei anomale Fähigkeiten zu haben. SCP-006-IT spricht fließend eine Sprache, die laut Forschungen dem Latein des Kaiserreichs entspricht, wie es im ersten bzw. zweiten Jh. n.Chr. gesprochen wurde. Aktuell lernt es jedoch auch das moderne Italienisch.

Womit SCP-006-ITs Hände ungeschützt in Berührung kommen, wird Teil “seines Reiches”. Dieser Effekt tritt ausschließlich in den Epithelzellen der Hände auf, während der Rest des Körpers unberührt von SCP-006-ITs Fähigkeit bleibt, deshalb wird nach genetischen Veränderungen an den Zellen der Hände geforscht. Wenn SCP-006-IT einen Gegenstand, ein Gebäude oder Material berührt, erscheint das “Kaisersiegel” von SCP-006-IT (SCP-006-IT-1 genannt) und das Objekt kann nicht mehr verschoben werden und erhält eine Immunität gegen Verschleiß und Zerstörung. Interagiert ein menschliches Subjekt mit Objekten aus “seinem Reich”, ohne vorher die explizite “Erlaubnis” verbal auf Latein (dem Personal wird folgende geprüfte Formulierung nahegelegt: O caesar, accedere mihi licet ad regnum tuum? Dt. Oh Cäsar, darf ich Zugang zu deinem Reich bekommen?) bei SCP-006-IT eingeholt zu haben, beginnt das Objekt sich bis zum Erreichen von ███ C° zu erhitzen und lähmt die berührende Person; zeitgleich erfasst SCP-006-IT eine unbändige Wut, denn es erkennt dies als “Angriff auf sein Reich” an und greift die betreffende Person physisch an. Sollte es nicht unterbrochen werden, so führt dies unweigerlich zum Tod des “Angreifers”. Der Effekt, der von SCP-006-IT verursacht wird, hält permanent an. SCP-006-IT scheint keinerlei Erinnerungen an die Wutanfälle zu haben, auch wenn dieser mit dem Tod des Gegenübers endet. (Siehe Vorfall 006-██ vom 26.03.2016).

In dem Fall, dass SCP-006-IT ein menschliches Subjekt berührt, erscheint SCP-006-IT-1 wie eine Tätowierung auf dem Körper des Subjektes und zeichnet dieses als Mitglied aus. In 90% der Tests erschien das Symbol unter dem rechten Ohr; in den restlichen 10% erschien das Symbol in der Nähe von ███████ ██████, wie nachfolgend in Autopsien festgestellt. Dies scheint keinen nachvollziehbaren Kriterien zu folgen.
Das betroffene Subjekt fällt in einen katatonischen Zustand, der für 10 bis 100 Sekunden anhält, wonach es “dem Kaiser seine Treue schwören” und seinen Dienst “bis zum Tode” erklären wird. In diesem Zustand beherrscht das Subjekt perfekt die lateinische Sprache und wird keine andere Sprache mehr sprechen. Ab diesem Zeitpunkt wird das Subjekt beginnen, SCP-006-IT überallhin zu folgen, um es zu beschützen, und sich weigern, von seiner Seite zu weichen. Sollte dies gewaltsam versucht werden, wird das Subjekt mit Gewalt reagieren. In manchen Fällen starben die Subjekte an Mangelernährung, da sie keinen Befehl von SCP-006-IT erhielten, zu essen. (Siehe Vorfall 006-██ und -██ vom 05.11.2012)
Der Effekt von SCP-006-IT-1 an betroffenen Subjekten ist nicht von Dauer. Sobald das Subjekt einschläft oder das Bewusstsein verliert, wird sich der Effekt verflüchtigen. In 100 % der Fälle konnte sich keines der Subjekte an etwas davon erinnern.

SCP-006-IT sieht sich selbst als Kaiser ██████. Dieser Name existiert aber nicht in der Liste bekannter römischer Kaiser. Er spricht über sich als Nachfolger Neros und das Datum seines Aufstiegs zum Purpur fällt somit auf das Jahr 68 n. Chr. (nach aktueller Abfolge sollte Kaiser Galba das Purpur getragen haben). Obwohl keine Zeitanomalie an SCP-006-IT festgestellt wurde, ergab eine Radiokarbon Untersuchung der 14 Kleidungsstücke, die er trug, den Zeitraum von 65 bis 75 n. Chr.
SCP-006-IT hat, neben einem sehr breiten Wissen der lateinischen Literatur und Kultur, eine gewisse Vorliebe für die Texte von Seneca und Vergil gezeigt, während es für undenkbar hält, dass Cicero angesichts seiner "mittelmäßigen Fähigkeiten" so erfolgreich war.

SCP-006-IT zeigt sich seiner Eindämmung von kooperativer Natur und versuchte bisher noch nie einen Eindämmungsbruch. Sein gutes Betragen brachte schließlich den italienischen Zweig der Foundation dazu, die meisten Anfragen von SCP-006-IT zu genehmigen:

  • Unterricht in Italienisch (Genehmigt. Die Informationen von SCP-006-IT erwiesen sich für die SCP Foundation als sehr wertvoll.)
  • Folgende Bücher:
    • De brevitate vitae von Seneca (Genehmigt)
    • De otium von Seneca (Genehmigt)
    • Eneide von Vergil (Genehmigt)
    • Eclogae von Vergil (Genehmigt)
    • De bello civili von Caesar (Genehmigt)
    • Satyrikon von Petronius (Genehmigt) SCP-006-IT lachte, nachdem es nur Fragmente des Textes erhielt, und meinte, es seien die “weniger interessanten” Passagen. Zu einem späteren Zeitpunkt war er in der Lage uns eine Beschreibung von 20 verschollenen Büchern zu geben.
  • Ein Text mit dem Titel Bellum ███████ von ████████ (Abgelehnt. Keine Übereinstimmungen mit Texten gefunden.
  • Eine Toga aus Leinen (Genehmigt)

Notiz von Dr. Havok: Wir sind noch nicht sicher im Stande Aussagen zu SCP-006-ITs Herkunft zu machen, aber die Menge an Informationen über die römische Kultur und Geschichte aus dem I/II Jahrhundert n. Chr., die es uns liefert, sind sehr erstaunlich. Für die philologische Abteilung ist es eine wahre Goldgrube. Bis heute haben wir die Existenz von vier (4) verschiedenen Autoren entdeckt und dass der berühmte Dichter ██████ nichts weiter als eine Erfindung mittelalterlicher Fälscher ist.

SCP-006-IT ist sich seiner anomalen Effekte bewusst. Es erklärte, dass es diese während eines militärischen Feldzuges in Illyrien von einem maskierten Mann erhielt, der ihm erzählte “Ich diene einer fremden Gottheit.”. SCP-006-IT sagte, dass, sobald er die Natur seiner Anomalie verstanden hatte, seine Soldaten (vermutlich beeinflusst durch die Wirkung von SCP-006-IT-1) ihn als Kaiser ausriefen. SCP-006-IT erläutert oft, dass seine Anomalie ein Fluch ist und dass es von seinen eigenen Männern geliebt wurde, da er nie seine erhaltene Macht an öffentlichen Gegenständen oder Gebäuden demonstrierte.

Auszug aus Interview 006-1:

Anhang 006-A: Angesichts der von SCP-006-IT bereitgestellten Informationen ist die Foundation aktuell auf der Suche nach einer Verbindung zwischen SCP-006-IT und SCP-003-IT, welche die “Theorie von Paralleldimensionen” von Dr. Havok beweist.

Abschlussbericht von Dr. Havok: Als Verantwortlicher des Projekts 006-S forschte ich nach ‘Solis Custodi’, wie von SCP-006-IT benannt. Dabei fand ich enge Verbindungen zu inoffiziellen Ereignissen verschiedener Epochen. Z.B. 12██ war eine Gruppe Männer Teilnehmer von [DATEN GELÖSCHT] im Thyrrischen Meer. Diese berichteten von “unglaublichen Waffen”. In 17██ in Frankreich gab es Zeugen von [DATEN GELÖSCHT] und gipfelte in dem Ende der französischen Revolution; Berichte bestätigten das Dasein von religiösen Anhängern “eines unglaublichen Gottes”. 19██, im Vorfall genannt Paganini-V, wird die Anwesenheit von Männern [DATEN GELÖSCHT] und von einem unglaublichen [DATEN GELÖSCHT] bestätigt; die nachfolgenden Fälle hatten das Ende des zweiten Weltkrieges zur Folge.

Anhang 006-B: Am ██.██.2010 wurde die Mobile Task Force Psi-17 (alias “Occhi Aperti”) mit der spezifischen Aufgabe gegründet, Nachforschungen über die mögliche Existenz der von SCP-006-IT benannten Gruppe und deren möglichen Interaktionen mit primären historischen Ereignissen anzustellen.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License