SCP-004
Bewertung (rating): 0+x

Objekt Nr.: SCP-004

SCP004_door.jpg

SCP-004-1

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Beim Umgang mit SCP-004-2 bis SCP-004-13 ist äußerste Sorgfalt angesagt. Die Objekte dürfen ohne eine Eskorte von nicht weniger als zwei (2) Level 4 Agenten nicht bewegt oder anderweitig transportiert werden. Unter keiner Bedingung darf irgendeine Komponente innerhalb von SCP-004 nach draußen gebracht werden. Es ist bis jetzt noch nicht klar, welche Folgen derartiges Handeln hätte, aber die derzeitigen Kosten der laufenden Experimente erlauben keine tieferen Forschungseinblicke. Sollte irgendein Objekt innerhalb SCP-004-1 hinausgelangen, oder sollte die Anlage einstürzen, müssen alle Schlüssel in SCP-004-1 gebracht, die Tür geschlossen und mitsamt Site-62 gesprengt werden. Unautorisiertes Entwenden der Schlüssel aus der Testzone hat sofortige Terminierung als Folge.

Eine Level 1 Genehmigung wird für den Zugang zu SCP-004-1 benötigt, eine Level 4 Genehmigung wird für die Nutzung von SCP-004-2 bis SCP-004-13 benötigt.

Beschreibung: SCP-004 besteht aus einer alten, hölzernen Scheunentür (SCP-004-1) und einem Set aus zwölf (12) rostigen Stahlschlüsseln (SCP-004-2 bis SCP-004-13). Die Tür selber ist der Eingang zu einer verlassenen Fabrik in [DATEI GELÖSCHT].

Chronologische Geschichte

07/02/1949: Drei Jugendliche, die unerlaubt Staatsboden in der Nähe von ██████████ betraten, fanden die Tür. Laut ihren Aussagen fanden sie einen Satz Schlüssel in einer Schließbox aus Eisen und versuchten, die Tür mittels dieser Schlüssel zu öffnen. Die Jugendlichen wurden unter Gewahrsam gebracht, nachdem sie sich beim Sheriff █████████████████ meldeten, weil einer ihrer Freunde (SCP-004-CAS01) verschwunden ist.

07/03/1949: Die lokale Behörde fand die abgetrennte rechte Hand von SCP-004-CAS01 in einer Entfernung von acht Kilometern von SCP-004-1 entfernt liegen. Andere Teile von SCP-004-CAS01's Körper wurden in einem Umkreis von 32 km um die Fabrik herum aufgefunden. Bei einer Verhörung der festgenommenen Jugendlichen kam raus, dass SCP-004-CAS01 in mehrere Stücke zerrissen wurde, nachdem sie die Tür mit einen der Schlüssel geöffnet hatte. Von diesem Moment an übernahm die SCP Foundation den Fall.

07/04/1949: SCP Agent █████ entnahm der lokalen Behörde die Schlüssel, um die ersten Tests anzuleiten. Diese zeigten, dass SCP-004-2 bis SCP-004-13 die große Scheunentür aufschließen konnten. 12 Klasse D Mitarbeiter wurden mit der Aufgabe betraut, diese Tür näher zu untersuchen. Von den zwölf (12) Testsubjekten, die jeweils einen Schlüssel benutzten, um die Tür zu betreten, überlebten zwei (2). Beim Öffnen der Tür mit Schlüsseln (außer SCP-004-7 und SCP-004-12) wurden die jeweiligen Testsubjekte in mehrere Teile zerstückelt, die in sämtliche Richtungen verschwanden; es wurden keine dieser Teile später gefunden. Erst zum Zeitpunkt dieses Schreibens wurden jeweils zwei (2) Teile eines jeden Subjektes lokalisiert (mit Ausnahme von SCP-004-█, deren Einzelteile unmittelbarer Nähe aufgefunden wurden). Die restlichen Teile scheinen nicht mehr zu existieren.

Von den zwei überlebenden Subjekten kehrte nur ein Subjekt (welche SCP-004-7 benutzt hatte) unversehrt zurück. Das andere Subjekt schaffte es nur mit größter Mühe im halb-katatonischen Zustand aus der Tür zu treten und kollabierte umgehend, wobei man es daran hindern musste, seine eigenen Augen rauszureißen (siehe Anhang A: Mentale Gesundheitsschäden durch SCP-004). Das Subjekt, welche SCP-004-7 benutzt hatte, sagte aus, dass sie ein riesengroßen Raum betreten hatte, der größer war, als das Gebäude an sich. Nachdem das Subjekt aus SCP-004-1 trat stürmte ein Trupp aus Level 3 Agenten den Raum. Die Größe des Raumes konnte nicht ermittelt werden und sowohl der Türrahmen als auch die Agenten innerhalb des Raumes waren das Einzige, was beleuchtet oder betastet werden konnte.

07/16/1949: Die Jugendlichen und der Sheriff █████████████████ wurden terminiert.

08/02/1949: █████████████████ wurde offiziell als gefährliches Areal eingestuft, in dem noch nicht geborgene Blindgängersprengsätze vergraben liegen und man errichtete Barrikaden, um Zivilisten den Zugang zu unterbinden. Tests zur sicheren Expedition des Bereiches hinter SCP-004-1 können beginnen.

12/01/1950: Es wurden Raum-Zeit-Anomalien bestätigt, die auf die Erforschung von SCP-004 zurückzuführen sind. Weitere Tests sind bis auf weiteres untersagt.

07/03/19██: Die verschwundenen Überreste von SCP-004-CAS01 wurden in der Nähe von SCP-004-1 gefunden. Obwohl sie vor Jahrzehnten getötet wurde, zeigten die Überreste keinerlei Fäulnis und waren noch warm. Blut war noch nicht geronnen. Die Überreste befinden sich nun in eingehender Untersuchung.

07/04/19██: Eine der Überreste von den zwölf (12) Testsubjekten zeigte eine Affinität zu Überreste von SCP-004-CAS01. Man markierte diese Überreste als SCP-004-CAS02. Die Protokolle zeigen außerdem, dass SCP-004-CAS01 und -CAS02 SCP-004-██ benutzt hatten.

03/21/1999: Da die Zahl von Atomwaffen auf der Erde steigt und der 3. Weltkrieg in ██ Jahre bevorsteht, begann man mit dem Bau einer Anlage innerhalb von SCP-004-1. Die Anlage soll zur Aufbewahrung von Nachschubrationen genutzt werden.

04/21/1999: █████████████████ hat die Erweiterung von der Anlage innerhalb SCP-004-1 angeordnet, um sowohl die dortige Isolierung aller beweglichen SCP—███ Spezies zu ermöglichen als auch die Lagerung aller SCP Daten. Die Anlage wurde mit den Namen Site-62 gekennzeichnet.

09/25/2000: Site-62 ist funktionsfähig. Laboratorien und Isolierzellen sind vollzählig und können die gefährlichsten Spezies eindämmen. Backup der SCP Datenbank hat begonnen.

01/25/2001: Aufgrund der Zeitanomalien (siehe Raum-Zeit-Anomalien weiter oben) werden alle Site-62-Mitarbeiter aufgefordert, in Zukunft in der der Anlage zu nächtigen. Den Familienangehörigen des Kollegiums wird mitgeteilt, dass die betroffene Person bei einem Arbeitsunfall ums Leben kam. Geklonte Körper sollen für die Beerdigung prepariert werden.

07/14/2003: Massiver Stromausfall in Nordost der Vereinigten Staaten und ganz Kanada. Aufgrund der anfänglichen Fehler zahlreicher SCP Generatoren, war Site-62 für dreiundfünfzig (53) Minuten ohne Strom. Während dieser Zeitspanne gab es innerhalb der Site-62 kein Licht mehr. Man berichtete über paranormale Erscheinungen, obwohl solcherlei Aktivitäten seitens der SCP nicht aufgezeichnet wurden. Nachdem man dem betroffenen Personal das Protokoll aus ████████████ (Anhang A) vorgelegt hat, stimmten diese zu, dass zwar die Größe des Wesens von humanoider Größe war, aber sonst der Beschreibung über das grüne Monster ziemlich genau entspricht.

Raum-Zeit-Anomalien

SCP-004 scheint raumzeitliche Verzerrungen hervorzurufen. Jene, die für Wochen in der Anlage gearbeitet hatten, beharren darauf, nur einige Tage dort verbracht zu haben. Der Verzehr von Proviant und die protokollierten Arbeitszeiten untermauern deren Aussagen. Andere Zeitanomalien umfassen die Nutzung von SCP-004-2 bis -13, vor allem das Wiedererscheinen von SCP-004-CAS01 und SCP-004-CAS02 nach genau ██ Jahren nach der Nutzung von SCP-004-██. ████████████████████ wurde damit beauftragt, sämtliche Zeitanomalien zu erforschen. Raumverzerrungen sind vor allem an der Größe des Areals erkennbar, worin man Zugang durch die Benutzung von SCP-004-7 bekommt. Seit dem 2003 Stromausfall muss vermutet werden, dass sich innerhalb der Dimension, worin sich die Site-62 befindet, noch eine andere Existenz aufhält.

Weitere Notizen

Tests, die an SCP-004 durchgeführt wurden, haben ergeben, dass zehn (10) Schlüssel zu einer Dimension führen, wo andere physikalische und topologische Gesetze wirken, als bei unserer Dimension. Testsubjekte die sich diesen Gesetzen aussetzten, wurden zerteilt, wobei sich deren Körper an verschiedenen Stellen „abgelagert“ hatten. Bisher wurden nur drei abgelagerte Subjekte auf der Erde nachgewiesen. Zwei Subjekte sind gleich nach der Zerteilung anderswo wiedererschienen, das dritte Subjekt erschien erst exakt ██ Jahre nach der Zerteilung. Der Aufenthaltsort der anderen sieben Subjekte ist bisher unbekannt.

Zurzeit gibt es zwei Forschungszweige bzgl. SCP-004: Der erste Zweig beschäftigt sich mit einem möglichen Weg, die anderen Dimensionen zu überleben. Der zweite [DATEI GELÖSCHT] versucht herauszufinden, ob SCP-004-2 bis SCP-004-13 noch andere Türen öffnen als SCP-004-1

Anhang A: Mentale Gesundheitsschäden durch SCP-004-12

Jeder Klasse D Mitarbeiter, der SCP-004-12 benutzt hatte, kehrte in einem katatonischen Zustand zurück und war unfähig zu sprechen. Einige hatten nur noch gerade soviel Kraft, um sich selber die Augen rauszureißen. Nur 4 von den 16 Subjekten überlebten. Nur ein Subjekt erlernte nach einer langen Psychotherapie wieder die Fähigkeit zu sprechen. Er konnte dem Psychologen mitteilen, dass er ein riesengroßes, grünes Monster gesehen habe, das so riesig sein soll, dass er dessen ganzes Ausmaß gar nicht erblicken konnte. Er beschrieb eine intuitive Angst, die er verspürte, eine Angst “als würde jemand [seine] urältesten Alpträume ausgraben”. Zusätzlich kamen ihm Erinnerungen hoch, die nicht seine eigenen zu sein schienen. Subjekt zeigte anterograde und retrograde Amnesie auf.

Anhang B: Weitere Informationen

Objekt Nr.: SCP-004-14

Bergungsdatum: 09/02/1950

Objekt Ursprung: Objekt wurde im Chefbüro gefunden.

Beschreibung: Objekt ist eine große (182 cm X 129 cm) unlackierte Holzbox, die mit dem „sicheren“ Schlüssel SCP-004-7 und fünf „unsicheren“ Schlüsseln (siehe Dokument SCP-004-1) aufgeschlossen werden

Als SCP-004-14 mit SCP-004-7 aufgeschlossen wurde, öffnete sie sich automatisch. Der Volumen des Innenbereiches ist fünfmal größer, als die eigentliche Box von außen. Gegenstände, die in die Box gelegt werden, während sie noch geöffnet ist, verändern weder das Gewicht noch andere Attribute von SCP-004-14. Wird die Box jedoch geschlossen, verschwindet ausnahmslos jeder Gegenstand, der rein gelegt wurde. Personal, das dort eingeschlossen wurde, ist ebenso verschwunden, allerdings ist diese Art und Weise der “Personalentsorgung” sehr effektiv beim Traumexperiment von [DATEI GELÖSCHT].

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License