SCP-002
Loudspeaker_big.png
Bewertung (rating): +6+x
SCP002.jpg

SCP-002 innerhalb der Isolationszelle

Objekt Nr.: SCP-002

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-002 muss kontinuierlich mit einer passenden Stromversorgung verbunden sein, um es in einen scheinbaren Auflademodus zu behalten. Im Falle eines Stromausfalles muss die Notfallsperre zwischen SCP-002 und der Einrichtung gekappt und die direkte Umgebung evakuiert werden. Sobald die Energieversorgung wiederhergestellt ist, muss das Areal abwechselnd mit Röntgenstrahlen und ultraviolettem Licht beschossen werden, bis SCP-002 wieder mit der Versorgung verbunden und zum Auflademodus zurückgekehrt ist. In der Isolationszelle muss kontinuierlich ein niedriger Luftdruck vorhanden sein.

Gruppen von mindestens zwei (2) Mitgliedern werden innerhalb von 20 Metern von SCP-002 oder dessen Eindämmungsareal benötigt. Das Personal sollte sich stets im Körperkontakt mit einer anderen Person befinden, um Wahrnehmungsschwächen oder Gedankenmanipulationen, die durch die Nähe zum Objekt entstehen können, zu vermeiden.

Personal mit einer niedrigeren Sicherheitsstufe als 3 ist der Zutritt zu SCP-002 untersagt. Auf diese Bedingung kann durch die Autorisierung zweier Stufe-4-Administratoren außerhalb des Standorts verzichtet werden. Das Verwaltungspersonal, das solch einen Erlass aufarbeitet hat, muss von mindestens fünf (5) Stufe-3-Agenten eskortiert werden. In der Zeit verliert der Mitarbeiter vorübergehend seinen Rang und seine Sicherheitsstufe. Nach dem Kontakt mit SCP-002 wird das Verwaltungspersonal bis zu 5 Kilometer weiter eskortiert, um sich anschließend für zweiundsiebzig (72) Stunden einer Quarantäne und psychologischen Untersuchung zu unterziehen. Wurde er von der psychologischen Belegschaft als wieder arbeitsfähig prognostiziert, wird dessen Rang und Sicherheitsstufe wiederhergestellt, insofern er seinen Quarantäne-Aufenthalt beendet hat.

Beschreibung: SCP-002 ähnelt einem tumorhaften, fleischigem Wuchs mit einem Volumen von etwa 60 m³ (oder 2000 ft³). Eine Ventilluke aus Eisen führt von einer Seite aus in das Innere, welches als einfache Ein-Zimmer-Wohnung von bescheidener Größe erscheint. An einer Wand befindet sich ein einziges Fenster, welches von außen nicht sichtbar ist. In dem Raum befinden sich Möbel, die nach ihrer genauen Untersuchung aus Knochen, geflochtenem Haar und vielen anderen biologischen Materialien, die vom menschlichen Körper produziert werden, bestehen. Jegliches Material, das bislang getestet wurde, zeigt selbstständige oder fragmentierte DNS-Sequenzen für jedes Objekt im Raum.

Die Bergung dieses Objekts wird im Mulhausen Report [cross-ref:document00.023.603] beschrieben (siehe Anhang).

Hinweis: Bisher ist SCP-002 verantwortlich für das Verschwinden von sieben Mitarbeitern. Es hat sich auch während seines Aufenthalts in der Anlage mit zwei Lampen, einem kleinenen Teppich, einem Fernseher, einem Radio, einem Sitzsack, drei Bücher in einer unbekannten Sprache, vier Kinderspielzeugen und einer kleinen Topfpflanze weiter eingerichtet. Mehrere Tests, um eine Reaktion von SCP-002 unter Einsatz von verschiedenen Labor-Tieren einschließlich höherer Primaten zu provozieren, schlugen fehl. Auch der Einsatz von Kadavern führt zu keinem Ergebnis. Unter welchem Prozess auch immer SCP-002 organische Bestandteile in Möbelstücke umwandelt, kann es offenbar nur durch die Einführung lebendiger Menschen ermöglicht werden.

rufe Mulhausen Report docid:00.023.603 auf

Mullhausen Report [00.023.603]

Es folgt ein detaillierter Bericht über die Bergung von SCP-002:

Das Subjekt wurde in einem kleinen Krater im Norden von Portugal gefunden, nachdem es aus der Umlaufbahn mit der Erde kollidiert ist. Eingehüllt von einer dicken Steinschicht ist die fleischige Außenhülle durch den Aufschlag freigelegt worden. Ein ansässiger Bauer stieß zufällig auf seinem Grundstück darauf und berichtete seinem Dorfältesten von seinem Fund. Das Subjekt erregte die Aufmerksamkeit der SCP, als ein Level-4-Agent, der vor Ort stationiert war, eine radioaktive Anomalie maß, welche vom Objekt ausging.

Ein Sammeltrupp des SCP-Sicherheitspersonals angeführt von General Mulhausen wurde unverzüglich vor Ort gesendet, wo sie das Subjekt in einem großen Transportbehälter sicherten und erste Tests mit den aus dem naheliegenden Dorf rekrutierten Subjekten durchführten. Drei (3) Dorfbewohner verschwanden daraufhin, nachdem sie einzeln in das Gebilde geschickt wurden. Als diese tödliche Eigenschaft des Subjekts erkannt wurde, ordnete General Muhlhausen einen Stufe-4a-Terminierungsbefehl sämtlicher Zeugen an (etwa 1/3 des Dorfes), um zu gewährleisten, dass keinerlei Informationen an die Öffentlichkeit dringen, und leitete dessen Transport zur SCP-Anlage [DATEN GELÖSCHT] ein.

Während der Transportvorbereitung wurden vier (4) Agenten unerklärlicherweise in das Innere des Objekts gezogen, woraufhin sie ebenso verschwanden. Darauf folgende Inspektionen zeigten, dass dem Subjekt verschiedene neue Möbelstücke „gewachsen” seien und es angefangen habe, auszusehen wie das Innere einer Ein-Zimmer-Wohnung. General Mulhausen befehligte sofort die Anforderung von mehreren Klasse-III-HAZMAT-Anzügen für die verbliebenen Sicheheitsbeamten, die dazu übergingen, den Transportbehälter auf einen wartenden Frachter für den Transport zur SCP-Eindämmungseinrichtung zu heben.

[DATEN GELÖSCHT]

[DATEN GELÖSCHT]

Nach der Terminierung von General Mulhausen wurde SCP-002 wieder von SCP-Mitarbeitern gesichert und unter eine spezielle Eindämmung in [KLASSIFIZIERT] gebracht, wo es bis jetzt untergebracht ist. Nach dem Mullhausen-Vorfall haben jegliche Mitarbeiter unterhalb der Sicherheitsstufe 3 keinen Zutritt zum SCP-002-Transportbehälter, solange nicht mindestens zwei Stufe-4-Mitarbeiter ihnen die Zulassung erteilt haben.



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License