Scantrons Vorschlag
Bewertung: +2+x

probosal.png

Luftaufnahme von BA3, aufgenommen zwei Monate nach der Bergung.

UIU-Akte 0041: Verändertes High-School-Gebäude in ██████, ██ (Bestätigte Anomalie 3)

Klassifizierung: 53 (Hoch intrusiv, unbekannte Fähigkeiten, unbekannte Art)

Eindämmungsprotokolle: Bestätigte Anomalie 3 (BA3) ist von einem nicht weniger als 30 Fuß hohen Elektrozaun zu umgeben, der vom █████-Zug der United States Army bewacht wird. Alle Aufnahmen oder fotografische Beweise des Inneren von BA3 sind so schnell wie möglich zu entfernen und alle Zeugen auf unbestimmte Zeit festzunehmen.

Unter keinen Umständen sollte jegliches Personal versuchen, BA3 zu betreten oder mit den Personen zu kommunizieren, die es bewohnen. Jedoch sind alle Personen, von denen bekannt ist, dass sie sich zu irgendeinem Zeitpunkt in BA3 befunden haben, zu verhaften und zu verhören.

Ein direkter militärischer Angriff auf BA3 wurde bisher aufgrund der unbekannten Fähigkeiten der Entität oder Entitäten, durch die es kontrolliert wird, als undurchführbar angesehen.

Anmerkung: Dies ist eine Zusammenfassung und enthält nicht alle für BA3 relevante Informationen. Für ausführliche Informationen bezüglich BA3 siehe UIU-Akten 0042 bis 0218- Direktor ██████

Bekannte Information: Die Unusual Incidents Unit wurde am 7. September 1954 auf die Existenz von BA4 aufmerksam, als Schüler der ██████████ High School berichteten, dass das Innere des Gebäudes völlig anders war als zu irgendeinem Zeitpunkt in der Vergangenheit.

Nach der Entdeckung zeigte BA3 mehrere ungewöhnliche, wenn nicht grundsätzlich paranormale Merkmale:

  • Fast alle Wände in der Einrichtung sind durch Stahlbeton ersetzt worden, obwohl mehrere Räume ohne ersichtlichen Grund aus anderen Materialien gebaut worden waren. Alle Außenfenster sind von innen abgedeckt worden.
  • Alle Schülerpulte, persönliche Gegenstände, Lehrbücher und andere Materialien, die in einer öffentlichen High School vermutet werden, fehlten völlig. Schließfächer waren noch vorhanden, wenn auch deutlich kleiner und aus Edelstahl hergestellt.
  • Die Anordnung, Lage und Größe von Räumen und Einrichtungen stimmten nicht mit Blaupausen für die Schule überein. Oft wiesen Räume scheinbar zufällige Veränderungen auf, obwohl die Anzahl der geänderten Räume derzeit unbekannt ist.
  • Nicht weniger als siebzehn elektronische Computer wurden gefunden, von welchen jeder modernste Magnetkern-RAM verwendete. Vor der Klassifikation als bestätigte Anomalie hatte die ██████████ High School keine Computer. Auf alle Dateien auf den Computern konnte nicht zugegriffen werden und die Computer selbst sind fest verschraubt.
  • Das Auditorium ist nicht zugänglich, da eine große Stahlwand die Türen vollständig blockiert. Versuche, diese Barriere zu bewegen oder zu beschädigen, waren erfolglos. Das Ausmaß und der Zweck dieser Barriere sind unbekannt, ebenso wie der Inhalt des Auditoriums.

Ein Team, das für eine vollständige Erkundung ins Innere von BA3 geschickt wurde (Team BA3-O5), kehrte nicht zurück, wie auch ein zweites Team (BA3-O6), das damit beauftragt war, das erste Team ausfindig zu machen. Die Einrichtungen sind derzeit abgeriegelt, bis neue Eindämmungsprotokolle vorliegen.

Update: Dreiundzwanzig Tage nach der ersten Bergung berichteten Wachen von einer "Rauschstörung", die von BA3 ausging und deren Lautstärke in der Nähe seines Auditoriums anstieg. Fünf Stunden später hörten die Rauschstörungen auf, obwohl der Klang von Stimmen aus dem Inneren von BA3 hörbar war.

Bei weiteren Untersuchungen wurde festgestellt, dass das Gebäude nun eine große Anzahl an Personen enthielt, die alle ziellos durch die Einrichtung zu wandern schienen. Besonders war eine Person physisch identisch mit einem Mitglied von Team BA3-O6, obwohl die Bewohner von BA3 den Mitgliedern von Team BA3-O6 zahlenmäßig weit überlegen waren. Versuche, Bewohner zu befragen oder festzunehmen, wurden durch [GEHEIM] vereitelt. Die zwölf Teammitglieder von BA3-O5 wurden nicht aufgefunden. Zusätzlich zum Obengenannten hatte sich der innere Grundriss von BA3 seit den vorangegangenen Untersuchungen erheblich verändert. Es wurde kein Mechanismus identifiziert, der dies erklären könnte.

Update: Drei Monate nach dem vorherigen Vorfall waren wieder Rauschstörungen aus dem Auditorium zu hören. Dieses Mal wurde die Entscheidung getroffen, dies sofort zu untersuchen. Es wurde festgestellt, dass sich die meisten von BA3-2 (die Bezeichnung, die den Bewohnern von BA3 gegeben wurde) nahe der Türen des Auditoriums versammelt hatten. Ein kreisförmiges Loch mit einem Durchmesser von ungefähr sechs Fuß hatte sich in der Stahlbarriere gebildet, obwohl das Innere nicht sichtbar war. Bei 0310 Stunden tauchte ein Objekt aus dem Loch auf, das [GEHEIM] ähnelte, und wurde von einem Bewohner von BA3 weggetragen. Das Objekt wurde in einem der Klassenzimmer platziert (von denen zuvor nicht beobachtet worden war, dass sie geöffnet wurden). Dieser Vorgang dauerte mehr als acht Stunden an, wobei alle drei Minuten ein neues Objekt produziert wurde. Es wurde gesehen, dass die meisten in einen anderen Raum oder ein anderes Schließfach gebracht wurden, obwohl nicht genug Personal zur Verfügung stand, um alle Objekte zu verfolgen.

Weitere Untersuchungen ergaben, dass die meisten, wenn nicht alle der produzierten Objekte selbst anomale Eigenschaften aufwiesen. Ein erheblicher Teil von BA3-2 war entweder an der Bewachung der produzierten Objekte (zusammen BA3-3) oder an der Durchführung verschiedener Tests an ihnen beteiligt.

Update: Zwei Tage nach dem vorherigen Vorfall erschienen drei identische, bewaffnete "Wachen" nahe jedes Eingangs zu BA3. Weitere Versuche, das Gebäude zu betreten, waren zwecklos, da diese Wachen alle Teams, die geschickt wurden, um BA3 zu betreten, unabhängig von Verletzungen oder dem relativen Rüstungsgrad durchweg überwältigt haben.

Anmerkung: Berichte, die während der zwei Tage vor der Manifestation der Wachen außerhalb von BA3 gesammelt wurden, scheinen zu bestätigen, dass BA3-2 das Standard-UIU-Protokoll bezüglich der vom Auditorium produzierten Objekte einhält. Ihre Kenntnisse der UIU-Standardverfahren stimmen mit denen von Team BA3-O5 überein.

Update: Während der Verfolgung von BA6 durch die UIU stiegen zwei Männer, die identisch mit Agent Dixon (ein Mitglied von BA3-O6) waren, aus einem geparkten Auto und nahmen BA6 gewaltsam fest, zogen ihn in das Auto und fuhren davon. Die Verfolgung des Autos die nächsten acht Stunden zeigte, dass es direkt zu BA3 fuhr. Bei der Ankunft fuhr das Fahrzeug direkt durch die Vordertüren, welche die "Wachen" kurz vor ihrer Ankunft geöffnet hatten. BA6 wurde nicht wieder geborgen.



UIU-Akte 0042: Aus BA3 empfangene Nachricht

Am 15. Mai 1965 wurde die folgende Nachricht im Morsecode von BA3 auf Standard-UIU-Kommunikationsfrequenzen übertragen. Sensible Daten wurden zensiert und der Anfang jedes "Satzes" wurde großgeschrieben, aber die Nachricht wurde ansonsten nicht verändert.

Hallo! Wir sind der O5-Rat und wir (sichern, bergen, schützen) wir haben gezeigt, dass wir es tun und es wäre nett, Freunde zu sein. Es ist nett, ein Teil Ihrer exzellenten aber es ist das Beste, dass wir mit den gegebenen überlegenen Ressourcen (die Größe) die Eindämmung kontrollieren werden. Wir entschuldigen uns aufrichtig in Bezug auf die benötigten Wachen und Verhaftungen, Arbeiter und Geheimnisse: für die Zeit und das Warten entschuldigen wir uns, das Radio wurde von einem oder zwei SCPs blockiert. Erwarten Sie bald eine Expansion, denn wir Räume für obwohl weg vom Auditorium (okay, aber ungewollt).

Acht Stunden später wurde die folgende Übertragung empfangen:

Jetzt erweitert! Sehen Sie, das █████████ Bundesgebäude ist jetzt ein funktionelles, brauchen Wachen D-Männer rekrutieren! Anomalien entdeckt und weitere möglicherweise international, forschen natürlich möglich; international vielleicht Tage, Wochen zu tun. Weiter sind wir O5 uns bewusst (Entschuldigung für vermissten O6), dass kaum lesbar, aber Übergang Auditorium, nicht █████! Auf Wiedersehen und Glück mit Ihren Problemen!

Für weitere Informationen siehe UIU-Akte 0███: Verändertes Bundesgebäude in █████████, ██ (Bestätigte Anomalie 10)

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License