Personaldatenblatt: Alessandro Draghi
Bewertung: +2+x

Leutnant Alessandro Draghi


AlessandroDraghi.png

Alessandro Draghi, Archiv, nicht zur Weitergabe bestimmt.

Name: Alessandro Draghi

Geboren am: 15.03.1984 in Rom, Latium, Italien

Sicherheitsstufe: Stufe 4

Aufgabenbereich: Leutnant der SSM-IV ("Pugnus Ferri")1 seit 2014 und in internationalen Programmen als Unterweiser tätig.

Karriere: Agent in der SSM-IV für 3 Jahre, Teamleiter der SSM-IV für 2 Jahre, Leutnant der SSM-IV für 3 Jahre.

Beschreibung: 1,87 m großer, hellhäutiger Mann mit einem schlanken aber muskulösen Körperbau, dunkelbraunem Haar und grauen Augen. Das Gesicht sowie der Körper weisen mehrere kleinere Narben auf.

Biografie: Alessandro Draghi wurde 1984 in Rom als erstes Kind eines Ingenieurs und Inhabers einer kleinen lokalen Firma geboren. Zunächst studierte er am Liceo Scientifico [ZENSIERT]. 1999 bestand er die Aufnahmeprüfung an der Nunziatella-Militärschule in Neapel und schloss diese 2002 ab. Im selben Jahr trat er der Militärakademie von Modena bei und schloss seine Ausbildung 2004 ab.

Nach zwei Jahren im Ausland wurde er von der Foundation rekrutiert und trat in die SSM-IV ein, wo er sich durch seine Beobachtungsfähigkeiten und bemerkenswerten strategischen Fähigkeiten auszeichnete. 2009 ernannte ihn Hauptmann Corrado Volla zum Teamleiter und 2011 zum Leutnant des Beta-Teams. 2014 schrieb er sich in ein internationales Trainingsprojekt ein, das vom O5-Rat gesponsert wurde. Nach dem Tod von Hauptmann Volla der SSM-IV während der Operation [ZENSIERT], wurde Draghi von den Superintendenten von seinem Projekt zurückgerufen, um das Kommando über die SSM-IV selbst zu übernehmen. Durch erfolgreiche Kooperationen im Zusammenhang mit der Ausbildung und dem Umgang mit anomalen Spezies, vor allem auch an deutschen Standorten, stieg die Bereitschaft der Superintendenten, Draghi zwischen Einsätzen auch für Aus- und Fortbildungsprojekte an andere Standorte zu senden.

Persönlichkeit: Durch jahrelange Ausbildung und Erfahrung auf diesem Gebiet ist Alessandro Draghi ein ausgezeichneter Stratege und aufmerksamer Beobachter, der in der Lage ist, originelle Pläne für die Bewältigung unterschiedlichster Situationen zu entwickeln. Er ist jedoch nicht gleichermaßen in der Lage, sich an plötzliche Veränderungen anzupassen und braucht Zeit für das Bedenken strategischer Manöver. Aus diesem Grund hat er sich dazu entschieden, reaktiv zu arbeiten und kann so seine Leute auf dem Feld unterstützen.

Draghi ist weiterhin sehr von der Arbeit Hauptmann Vollas beeindruckt, insbesondere von den Verantwortlichkeiten, die sich aus seiner Rolle gegenüber Untergebenen und Zivilisten ergaben. Oft verbringt er Stunden im Archiv des Standortes Vittoria damit, die Berichte vergangener Operationen erneut zu lesen, um neue Strategien zu erarbeiten, die verhindern sollen, vergangene Fehler zu replizieren. Außerdem zieht er es wie sein Vorgänger vor, seine Männer bei den Hauptoperationen persönlich zu führen anstatt von einem Kommandoraum aus.

In seinem Privatleben präsentiert sich Alessandro als überraschend gesprächiger und umgänglicher Mensch, wenn auch immer ein wenig formell und distanziert. Er verbringt viel Zeit in den Gemeinschaftsräumen der Standorte, insbesondere Vittoria, um mit seinen Kollegen über die verschiedensten Themen zu diskutieren und so ein fast schon väterlich-freundschaftliches Verhältnis zu jenen aufzubauen.

Besonderes:

  • Verabscheut SCP-015-IT zutiefst und kann häufig im Beobachtungsbereich der Zelle jener Entität angetroffen werden.
  • Teilt nicht die typische Rivalität zwischen den Mitgliedern von SSM-IV und SSM-IX (Machinamenta); solange das Verhalten der Mitglieder untereinander jedoch kein Hindernis für Operationen darstellt, wird es durch ihn tendenziell ignoriert.
  • Er steht in ausgezeichneter Beziehung zu Andrea Verdi (derzeitiger Fünfter Superintendent) und Valeria Cattaneo (derzeitige Kommandeurin der SSM-I). Mit letzterer ist er seit 2012 in einer romantischen Beziehung.
  • Er hat zwei jüngere Brüder, Carlo, geboren 1988, nicht Mitglied der Foundation, und Ludovico, geboren 1995 und Forscher in der Forschungsabteilung für Memetik. Sie haben eine starke emotionale Bindung und bleiben trotz ihrer Verpflichtungen oft in Kontakt.
  • Er ist ein bekannter Roma-Fan und behält mit äußerster Sorgfalt und Pflege ein von Francesco Totti signiertes Shirt, das ihm Kommandeurin Cattaneo nach seiner Beförderung im Jahr 2014 gegeben hat. Dies brachte ihm den Spitznamen "'er Capitano" von seinen Kollegen und Freunden ein.
  • Er liebt Strategiespiele, findet Schach hingegen langweilig und ungenau.

Einsätze:



Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License