Magierakademie Hub
Bewertung: +10+x

magierakademie-symbol.png

Logo der Magierakademie

Die Magierakademie ist eine Organisation mit Lehranstalten in mehreren Ländern Europas, mit Hauptsitz in Deutschland, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die sichere Nutzung anomaler Fähigkeiten zu erforschen und in Form von „Magie” zu lehren. Während die Foundation Anomalien grundsätzlich als Gefahr betrachtet, und mit allen Mitteln versucht sie zu kontrollieren, sieht die Akademie Anomalien als natürlichen Teil der Welt, und versucht durch weitgehend gewaltfreien, und wissenschaftlichen Umgang mit Anomalien, ein harmonisches Miteinander zu erreichen. Sie sehen sich dabei als Wegbereiter eines neuen Zweiges der Naturwissenschaften.

Zwar sieht die Akademie das Anomale als natürlich an, vertritt aber die Ansicht, dass die Menschheit vor deren Gefahren, und auch vor sich selbst beschützt werden muss. Es bedarf keiner zerstörerischen magischen Artefakte, selbst das glaubhafte Bekanntwerden der Magie in der Öffentlichkeit, würde eine katastrophale Massenhysterie auslösen. Daher unterstützt die Akademie die Foundation insgeheim seit den 1950er Jahren, etwa indem sie magische Anomalien in Gewahrsam nimmt, neutralisiert, oder die Foundation darauf aufmerksam macht und gegebenenfalls ihre Effekte abschwächt. Auch beseitigt sie mitunter Hindernisse oder hält der Foundation feindlich gesinnte Personen in Schach, oder schafft Ablenkungsmanöver. Dazu hat sie auch in den meisten größeren Standorten der deutschsprachigen Foundation, und einigen in Europa, verdeckte Agenten, die die Arbeit der Foundation beobachten, hier und da Einfluss nehmen, und geheime Unterstützung oder Gegenmaßnahmen durch die Akademie koordinieren. Dabei konnte sie sich bis vor Kurzem vor der Foundation verbergen, allerdings wurde ihr vor Kurzem durch 4R eine Falle gestellt, in der ein Agent seine Tarnung aufgeben musste, was zur Entdeckung der Akademie führte, und zu ihrer Einstufung als Interessengruppe, die aufgrund der eingebetteten Agenten von der Foundation als feindlich betrachtet wird. Die Foundation lehnt bis auf weiteres Angebote zur Kooperation seitens der Akademie ab, und hält enttarnte Agenten unter hohen Sicherheitsmaßnahmen als E-Personen gefangen. Dies führte jedoch nicht zu einem Abzug der Agenten, sondern vielmehr zu einer Intensivierung von deren Tarnung, was jedoch ihre Arbeit behindert, und zu einer latenten Zunahme an Funden thaumaturgischer Anomalien, und mehr Unfällen und Verlusten bei Kontakten mit denselben, sowie mit 4R kommt.

Die Akademien ächten „schwarze Magie”, und sehen damit den Dämonologen Rass nicht nur aus moralischer, sondern auch aus magieethischer Sicht als Feind, und sind vermutlich die einzige Interessengruppe, die aktiv und sehr aggressiv gegen 4R vorgeht, zumal einige Mitglieder von 4R Abgänger der Akademie sind. Die starre Haltung der Foundation wird von den Magistern der Akademie zunehmend mit Unverständnis betrachtet, schließlich kostet diese Haltung nachweislich Menschenleben.

Trotz der Fehde mit 4R und den Aktivitäten innerhalb der Foundation, ist und bleibt die Magierakademie eine Organisation zur Lehre und Erforschung des Anomalen. Alle Agenten die sich in die Foundation einbetten lassen, sich 4R annehmen oder magische Anomalien im Feld erforschen und in Gewahrsam nehmen, sind Freiwillige, und machen nur einen kleinen Teil der Tätigkeit der Akademie aus.

Man könnte nun annehmen, die Studenten der Akademie liefen in gandalfesken wallenden Roben und Spitzhüten herum, oder hausten in anomalen Schlössern wo begabte Kinder in Harry Potter-Manier in einer Parallelgesellschaft unterrichtet werden. Doch dem ist ganz und gar nicht so. Die Lehranstalten sind private Universitäten, an denen die Studenten, die alle bereits erwachsen sind, neben der Magie einen zivilen akademischen Titel erwerben. Die meisten Lehranstalten der Akademie haben technische oder naturwissenschaftliche Fachbereiche.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License