Kreaturenprofil: EDEN!
large_wws.png
WWS_Logo_2.2_abrv.png
Bewertung: +1+x



WICHTIG: Hinweis zum Kreaturenprofil

Dieses Adoptions- und Kreaturen-Dokument ist in unser Archiv gekommen, da unser lieber Eden adoptiert wurde! (YEAH!) Da wir aber vorkurzem mit der neuen Besitzerin einen E-Mail-Wechsel hatten, ist dieses Dokument wieder aus unserem Archiv herausgekommen.

— Robin Wilson

Kreaturenprofil: EDEN!

Überblick!

eden.jpg

Das ist nicht Eden, aber diese Schlange sieht nicht unähnlich aus! :D

Name: Eden

Spezies: Cerastes wilson (Wilson Wyrm)

Hauptpflegerin: Prof. Embla Epstein; Terrestrische Truppe

Diät: Huhn, Ratten, gekochte Hühnereier, Apfelschnitze (Eden liebt Äpfel!)

Untergebracht:
Freiluft-Gehege Ost, Wilson Wildlife Centre Boring, Oregon, USA (Alt)
Grossgehege 1, Wilson's Wildlife Center Sjhlfels am Rhein, Europa (Neu)

Merkmale des Geschöpf!

'Eden' ist unser Name für eine einzigartige und unentdeckte Schlangenart! Wir haben unsere Herpetologin Prof. Epstein gefragt uns sie sagte, sie ist sich fast sicher, dass Eden das einzige Exemplar von seiner/ihrer Art ist. Wir sollten noch sagen, dass wir nicht sicher sind ob Eden eine Sie oder Er ist, also werden wir wohl unseren Schlangen-Freund häufig einfach Eden nennen.

Eden sieht sonst wie eine übergroße, stolze 2 Meter lange (das sind 6.5 Fuß für uns Amerikaner) Wüsten-Hornviper! Und auch sonst sieht unser Geschöpf mehr wie ein Lindwurm-Junges aus! Die Hörner sind ausgeprägter. Und dazukommt noch, dass Eden kleine Stummel hat, die offenbar unterentwickelte Gliedmaßen sind. Rein aus medizinischer Sicht stören sie nicht, aber es kann ungewohnt sein diese Afterspornen zu sehen.

Geschichte!

Eden wurde von einer Gruppe von Kindern in einem Maisfeld gefunden. Oder eher, was mal ein Maisfeld war. Unser windiger Freund hatte es nämlich mit seinen Kräften in ein simples Naturschutzgebiet umgewandelt. Es gab sogar primitive Spazierwege!

Die Supervisoren haben den Schlingel eine Zeit lang untersucht und fanden, es wäre den Aufwand nicht wert, jede Woche einen ganzen Wald abzuholzen und Teiche trocken zu legen. Und das Argument, dass sie uns weniger Geld geben mussten, um die Gehege instand zu halten, hatte offenbar auch ein Gewicht.

Besondere Bedürfnisse und Unterkünfte!

Eden ist sehr selbstständig! Wenn du genügend Platz Eden zur Verfügung gibst, fängt die Schlange an, es sich dort gemütlich zu machen!

Wir mussten Eden mal temporär nach Sjhlfels a. R. verlegen (Yan, du weißt warum) und als wir nach ihr sahen, hatte sie Gehege-19 verdreifacht! Wenn wir unseren geschuppten Freund mal in einem geschlossen Raum transportieren müssen, sorgt dafür, dass es ein schöne kleine Höhle zum verstecken hat. Wenn nicht, sorgt unser Freund dafür.

Da wir Eden nicht immer draußen lassen können, wegen des Windes und wenn es regnet, müssen wir an ihrem Lieblingsort eine kleine Wärmelampe installieren.

Und vergesst nicht Eden ab und zu Apfelschnitze zu geben. Unsere Schlangenfreundin liebt Äpfel. Wir wissen echt nicht warum eine Schlange Früchte essen würde, aber Eden tut es. Eine Leckerei scheint auch sie vorher in Honig und Milch zu tauchen.

Was auch etwas eigen für ein Reptil ist, ist Edens Anhänglichkeit! Wenn wir mit einem Kübel voll leckere Ratten und Hühnereiern kommen, raschelt es im Gebüsch und bevor wir uns versehen, hat sich Eden um mindestens eines unserer Beine gewickelt! Und das Beste kommt noch. Unser Schützling brummt!

Einer unserer Angestellten witzelte, dass unser schlängelnder Freund uns wegen dem Futter als „Beute“ sieht, aber nicht den Schritt gemacht hat, uns auch zu fressen.

Anmerkungen zu Eden!

Ihr solltet beim Füttern aufpassen, dass Eden euch nicht beißt. Zwar nicht feindselig gegenüber uns, so ist unser Freund etwas kurzsichtig.

Sorgt dafür, dass Edens Wohnraum groß und am besten im Freien ist. Beim letzten Mal wo wir einen geschlossenen Raum genutzt hatten, hatten wir ein Tropenhaus. Wir kamen zwischen den ganzen Bäumen nicht mehr zu unserem Geschöpf.

teich.jpg

Eines von Edens beeindruckenden „Naturschutzgebieten“.
Der Teich ist leider etwas verkommen, als wir Eden umsiedelten.

Das Wasser in den Teichen und an den Auen ist zwar recht sauber, aber Eden kümmert sich nicht so sehr um sie, wenn sie nicht an einem tatsächlichen Bach oder See angeschlossen sind. Also müssen wir ab und zu dafür sorgen, dass es noch schön aussieht.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License