Jonathan Balls Vorschlag
Loudspeaker_big.png
Bewertung: +12+x

Objekt-Nr.: SCP-001

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: Bis heute sind keine adäquaten Sicherheitsmaßnahmen für den Umgang mit der möglichen Bedrohung durch SCP-001 entwickelt worden. Dies ist zum Teil auf die umstrittene Natur des Gegenstands und auf Debatten über die Notwendigkeit seiner Eindämmung zurückzuführen. Diese Kontroversen spiegeln sich in den Änderungen der Objektklasse und den eingesetzten Sicherheitsmaßnahmen des Gegenstands wider. Die derzeitige Administration hat, trotz Vorwürfen von Paranoia, das Objekt als Keter eingestuft. Es wurde zudem um Genehmigung gebeten, eine höhere Objektklasse speziell für diesen Gegenstand zu erstellen und anzuwenden, da man es als das gefährlichste aller bekannten oder möglichen Objekte ansieht. Der Grund für diese Klassifikation und die sich verändernden Haltungen gegenüber SCP-001 wird in der Beschreibung und den Bemerkungen behandelt.

Derzeit befindet sich SCP-001 in einem per Code gesicherten Aktenkoffer, der aus einem hochfesten, verstärkten Polymer besteht. Das Zimmer und der Aktenkoffer werden jederzeit von Sicherheitskameras überwacht. Der Aktenkoffer kann nicht ohne einstimmige Sonderfreigabe von allen aktuellen O5-Offizieren geöffnet werden. Der Aktenkoffer selbst wird in einem kleinen, voll beleuchteten Ein-Zimmer-Außenposten gelagert, errichtet in ███ ██████ ██████. Klasse-D-Personal wurde als Wachposten für das Gebäude abkommandiert, darf es jedoch unter Androhung der sofortigen Terminierung nicht ohne die oben genannte Zustimmung der O5-Offiziere betreten. Dieser Außenposten existiert zum alleinigen Zweck, SCP-001 zu beherbergen und ist so verkabelt, dass er in einer Notsituation gesprengt werden kann.

Die derzeitige Administration ist der Meinung, dass SCP-001 die größte existierende Bedrohung für die nationale und globale Sicherheit repräsentiert. Allerdings sind Forschungen an dem Gegenstand aufgrund besonderer Umstände in Bezug auf dessen Funktionsweise nicht erlaubt. Ungeachtet seines Einsatzes in der Vergangenheit, als SCP-001 unter minimalen Sicherheitsbedingungen eingedämmt war.

Beschreibung: SCP-001 ist ein einfaches Bündel Papiere, das in der linken oberen Ecke zusammengeheftet ist. Das obere Blatt ist ein Deckblatt auf dem lediglich zu lesen ist: "Vertraulicher Bericht über spezielle Gegenstände – Geheim." Die Seitenzahl der nachfolgenden Unterlagen, die an dieses Deckblatt geheftet sind, ist ungewiss und reicht von drei bis dreißig. Der Bericht ist nicht signiert und sein Ursprung ist unbekannt.

Das erste Erscheinen dieses Berichts war am █. ███████ ████, als er auf dem Schreibtisch von ████████ █████ (verstorben) erschien. Der Bericht beschrieb zu dieser Zeit "Das lebendige Zimmer" (SCP-002). Kurz nach dem skeptischen Lesen des Berichts wurde sich bezüglich des besagten Gegenstands telefonisch an ████████ █████ gewandt. Das nächste Mal, als ████████ █████ SCP-001 prüfte, beschrieb es nicht "Das lebendige Zimmer", sondern "Biologisches Motherboard" (SCP-003). ████████ █████ hatte SCP-001 sofort geschlossen, denkend, dass es ein anderer Bericht war und suchte nach dem ursprünglichen Bericht über SCP-002. Als er ihn nicht fand, öffnete er erneut SCP-001, welches dieses Mal nicht SCP-003 sondern "12 rostige Schlüssel und die Tür" (SCP-004) beschrieb. ████████ █████ schloss den Bericht noch einmal, öffnete ihn sofort wieder und las "Der Skelettschlüssel" (SCP-005). Es ist nicht bekannt, was die nächsten Handlungen von ████████ █████ gewesen sein könnten. Zu unterschiedlichen Zeiten wurden im Anschluss an dieses Ereignis die oben erwähnten Gegenstände entdeckt.

Unzureichende Forschungen liegen bezüglich der Beziehung zwischen SCP-001 und allen anderen bekannten Gegenständen vor. Es wurde jedoch festgestellt, dass jedes Ereignis bezüglich der Entdeckung eines neuen SCP-Gegenstandes direkt auf einen Bericht über eben diesen Gegenstand unter dem Deckblatt von SCP-001 folgte. Die derzeitige Administration betrachtet diesen Zufall als Beweis des Kausalzusammenhangs.

Zusätzliche Bemerkungen: Ob SCP-001 als Frühwarnsystem zu betrachten ist oder ob SCP-001 selbst als Schöpfer der Gegenstände, die spezielle Eindämmung erfordern, betrachtet werden sollte, bleibt abzuwarten. Allerdings ist die Unterscheidung in den Augen der derzeitigen Administration unwichtig. Die Tatsache bleibt: Keine neuen SCP-Gegenstände erscheinen, solange SCP-001 nicht geöffnet und gelesen wird. Dies ist auch der Grund, weswegen sich die derzeitige Administration weigert, die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen. Fehler, die zu mehr als tausend SCP-Gegenständen geführt haben, die der SCP-Einheit bekannt sind.

Argumente, die die Nicht-Letalität von SCP-001 selbst, seine theoretisch nützliche Verwendung als ein SCP-Frühwarnsystem oder seine Verwendung als ein Vorläufer von fortschrittlichen biologischen und nicht-biologischen Waffen betreffen, haben die derzeitige Administration nicht umgestimmt. Auch kritische Diskussionen bezüglich der extremen Sicherheitsmaßnahmen für einen Gegenstand, der keine schändlichen Eigenschaften zeigt und auch als solcher nicht lebendig ist, haben sie nicht überzeugt. Die Kritiker werden darauf hingewiesen, dass diese Maßnahmen nicht bestimmt sind, den Gegenstand an sich einzudämmen, sondern ihn vor menschlichen Interaktionen zu schützen, welche als wahre Bedrohung zu betrachten sind.

Obwohl sich die derzeitige Administration weigert, den Gegenstand, außer mit der oben erwähnten Sondergenehmigung, aus der Isolation zu entfernen, haben sich frühere Administrationen täglich über den Gegenstand beraten und zukünftige Administrationen werden zweifellos zu ähnlichem Verhalten raten. Dennoch ist es die Meinung der derzeitigen Administration, dass, von der Zerstörung von SCP-001 abgesehen, es bis zu einem Zeitpunkt einzudämmen ist, an dem die Verantwortung für seine Eindämmung auf zukünftige Administrationen fällt.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License