Vorfallbericht SCP-701-19██-1
Bewertung: 0+x

SCP involviert: SCP-701

Datum: ███████ ██, 19██

Ort: [GELÖSCHT]

Bericht vorbereitet von Dr. R█████ und Dr. J██████ mit Hilfe des Inhalts von SCP-701-19██-A. SCP-701-19██-A ist eine 187mm x 103mm x 25mm S-VHS Videokassette, die von Ermittlern beim Ort des Geschehens, einer Aufführung von SCP-701 an der █████████████ High School in █████████████, ████, gefunden wurde. Die Kassette wurde in einem zerstörten Camcorder gefunden, der die Aufführung in einem Gesamtüberblick aufgenommen hat. Dies ist die einzige überlebende Aufnahme dieses Ereignisses. Bitte schauen Sie in SCP-701s Archiv für ein volles Transkript der Aufnahme. Für einen Vergleich der identifizierten Abweichungen während des Ereignisses und der richtigen Geschichte sehen Sie bitte in Dokument SCP-701-1640-B-1.

  • 0:00:00 – Das Band beginnt.
  • 0:03:10 – Die Lichter gehen aus.
  • 0:05:12 – Der Vorhang geht auf. Das Stück beginnt wie publiziert mit Gonzalos Krönungsansprache.
  • 0:10:21 – Eine mögliche Sichtung von SCP-701-1 während Isabellas Delirien - ein anomaler Schatten an der hinteren Wand des Sets, der zu keinem der Schausteller gehört.
  • 0:10:24 – Der Schatten verschwindet.
  • 0:23:15 – Erste Abweichung vom Text. Anstatt einem Dialog zwischen Francisco und der Prostituierten fällt der Vorhang und geht wieder mit einer leeren Bühne auf. Antonio kommt von der rechten Seite der Bühne in das Bild.
  • 0:23:24 – Erste indirekte Sichtung von SCP-701-1. Der Schatten scheint auf der hinteren Wand der rechten Seite der Bühne aufzutauchen. Antonio stoppt und ist überrascht. Der Schatten verschwindet. Antonio beginnt einen langen Monolog, bestätigend dass er Isabellas Geschichte nun Glauben schenkt. Dr. J██████ bemerkt, dass der Monolog und auch der Rest des Stückes einem akkuraten Dialog in der Caroline-Ära entspricht. Antonios Monolog scheint im Original nicht zu existieren.
  • 0:24:12 – Der Vorhang fällt.
  • 0:24:51 – Der Vorhang öffnet sich mit Francisco und der Prostituierten auf der Bühne. Antonio kommt zurück; das Stück geht wie geplant weiter.
  • 0:31:14 – Erste direkte Sichtung von SCP-701-1. Es steht gegen Ende von Akt II in der 1. Szene an der linken Ecke der Bühne.
  • 0:32:17 – Gonzalos Dialog geht (wie geplant) mit der Erwähnung eines Treffens mit dem Botschafter von Alagadda weiter. Er verlässt die Bühne auf der linken Seite; SCP-701-1 scheint ihm zu folgen als die Lichter ausgehen.
  • 0:38:13 – Zweite Sichtung von SCP-701-1 während Akt III in der 1. Szene. Es erscheint an der rechten Ecke der Bühne während Gonzalo und Petruccio Sortino ermorden. Es folgt wie Gonzalo seinen Köchen befiehlt, dass sie die Leiche zu einem Eintopf verarbeiten sollen; Gerettete Skripte zeigen, dass während der Probe entschieden wurde, diese Szene wegzulassen.
  • 0:51:11 – Dritte Sichtung von SCP-701-1; erscheint nah an der Bühne während Antonio Isabella tötet.
  • 1:09:12 – Vierte Sichtung: SCP-701-1 betritt am Anfang von Akt IV in der 1. Szene die Bühne mit Gonzalo und folgt ihm die ganze Szene lang. Die Szene enthält außerdem zwei Schlüsselmomente: Erstens scheint Gonzalo SCP-701-1 zuzunicken als er den Botschafter von Alagadda bemerkt. Dies ist der erste Zeitpunkt an dem ein Schausteller SCP-701-1s Präsenz mitbekommen hat. Zweitens endet die Szene mit einer Abweichung vom Text: während die geskriptete Ansprache am Ende von Akt IV in der 1. Szene damit endet, dass Gonzalo seine moralische Ungerechtigkeit erkennt, scheint er hier etwas bekümmerter, dass sein Tribut nicht für den Botschafter ausreicht. Die Lichter gehen aus.
  • 1:21:15 – Fünfte Sichtung: SCP-701-1 betritt am Ende von Akt IV in der 2. Szene die Bühne auf der linken Seite, als Antonio sie verlässt, um eine Klinge für seinen Putsch zu holen. Anstatt überrascht zu sein stoppt Antonio vor SCP-701-1, welcher ihm einen langen Dolch aushändigt. (Es wird vermutet, dass dies das erste Auftauchen vom Gegenstand ist, der als SCP-701-19██-B klassifiziert wurde; es gibt keine Einträge über diesen Gegenstand. Weder in der Requisitenliste noch in anderen Aufzeichnungen.) SCP-701-1 und Antonio entfernen sich beide von der Bühne.
  • 1:32:41 – Sechste Sichtung: SCP-701-1 erscheint auf der linken Seite der Bühne während Cornari und Lodovico diese verlassen.
  • 1:35:10 – Die Lichter gehen an. Akt V, Szene 1 – die Bankettszene – beginnt wie geplant.
  • 1:40:52 – Antonio erscheint mit einem Stück Pergament. Hier werden die Abweichungen vom Text deutlich: anstatt das Pergament als Petrucchios Geständis zu beschreiben, beschreibt Antonio es als Nachricht vom Botschafter von Alagadda in der Gonzalo beschuldigt wird, das er mehr Tribut schuldet, als er zu zahlen bereit ist.
  • 1:41:42 - SCP-701-1 betritt die Bühne an diesem Punkt von der rechten Seite. Alle Schausteller scheinen es zu bemerken. Gonzalo steht auf, flucht nebenbei den Zuschauern entgegen und rennt zur linken Seite der Bühne. Der Rest der Schausteller - eingeschlossen Alinda und Francisco, die die Bühne von der linken Seite betreten - halten Gonzalo auf und stoßen ihn zurück auf die Bühne. SCP-701-1 bewegt sich währenddessen in die Mitte der Bühne vor Gonzalos Thron.
  • 1:43:08 – Eine Schlinge fällt von oben auf die Bühne. Ein Schausteller zwingt Gonzalo seinen Kopf durch die Schlinge zu bewegen. Er beginnt in Italienisch (und zum Teil auch in Lateinisch?) zu fluchen. Der Strick wird genommen, gestrafft und Gonzalo wird fallengelassen; er beginnt zu ersticken.
  • 1:43:32 – Antonio sagt “Mit diesem, dem Tribut, ist es beglichen.” Er nimmt SCP-701-19██-2 (den Dolch), zieht ihn über Gonzalos Magen und seine Eingeweide verteilen sich über die Bühne.
  • 1:44:04 – Alinda nimmt Antonio den Dolch ab. Sie sagt: “Mit diesem, Narrens Blut, es ist des Gehängten Königs.” Sie schneidet Antonios Kehle durch.
  • 1:45:31 – Seile fallen vom Dach der Bühne. Für jeden Schausteller eine Schlinge. Sie versammeln sich unter ihnen. Alinda stellt sich neben SCP-701-1.
  • 1:46:12 – Alinda: “Mit diesem, unserem Blut, es ist des Gehängten Königs.” Die Schausteller erhängen sich.
  • 1:47:33 – SCP-701-1 bewegt sich durch die hängenden Leichen zur vorderen Bühnenmitte.
  • 1:47:41 – Die Bühnenlichter gehen aus.
  • 1:47:46 – Schreie und Geräusche physischer Gewalt in der Nähe der Kamera.
  • 1:48:22 – Laute Geräusche, sehr wahrscheinlich durch die Kamera, die umgefallen ist.
  • 1:49:01 – Die Kamera wurde zerstört. Das Band endet.
Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License