Ereignisbericht zu Vorfall 124-01-A
Bewertung: +2+x

Vorwort: Am 20.06.2000 wurde in Sektor-A des Standorts der stille Alarm ausgelöst. Die MTF DE20-ℜ „Seher“ rückte mit 2 Fünfergruppen aus. Allen dort befindlichen Personen wurde ein Kennsatz übermittelt1. Dieses Protokoll ist größtenteils aus Sicht der Einheit, die direkten Kontakt mit dem Eindringling hatte.

[Anfang der Aufzeichnung]

Gruppenführerin Aleph: Hier Einheit Aleph. Befinden uns im Sektor. Aleph Ende.

Auge: Verstanden. Auge Ende.

Gruppenführer Beth: Hier Einheit Beth. Befinden uns ebenfalls im Sektor. Kommen von der anderen Seite. Beth Ende.

Auge: Verstanden. Auge Ende.

Gruppenführerin Aleph: Werden nun von beiden Seiten den Eindringling in die Mangel nehmen. Aleph Ende.

Auge: Verstanden. Ende.

Einheit Aleph und Beth sind für fünf (5) Minuten still.

Gruppenführer Aleph: Haben Sichtkontakt mit einer Person. Es handelt sich um eine Wache. Werden nach Losung fragen. Aleph Ende.

Auge: Verstanden. Auge Ende.

Die Wache läuft weiter, scheinbar bemerkte sie die Einheit nicht.

Gruppenführerin Aleph: ruft zum Eindringling Was genau ist Ihre Aufgabe hier?

Die Wache zuckt zusammen.

Unbekannte Wache: Oh … Ich meine … Meine Aufgabe ist die Observation von SCP-… wie nennen wir es noch mal?

Die Wache hebt seine Hand in die entgegengesetzte Richtung. MTF-Team Aleph hebt ihre Waffen.

Unbekannte Wache: Warum zielen Sie auf mich? Ich bin unbewaffnet.

Gruppenführerin Aleph: Beantworten Sie mir eine Frage: Wie sind die Grundmaße einer Zelle für Humanoide in Sektor C?

vermeintliche Wache: 4 Meter à 4 Meter à 3 Meter. zeigt Anzeichen von Nervosität.

Die vermeintliche Wache bewegt leicht seine Finger. Gruppenführerin Aleph zittert unmerklich.

Gruppenführerin Aleph: Die … Waffen … run…runter. Die Antwort … ist … ist

Anmerkung: Gruppenführerin Aleph sagte später aus, sie habe sich auf die Lippen gebissen, um sich vom anomalen Effekt des Eindringlings zu befreien.

Gruppenführerin Aleph: … INKORREKT! In Sektor C gibt es keine Humanoide! Lasst die Waffen nicht sinken! Er besitzt einen anomalen Effekt!

Ohne zu zögern rennt der Eindringling los. Dabei versucht er offenbar eine Instanz von SCP-124-DE, als SCP-124-DE-2-2 gekennzeichnet, hektisch anzuziehen. Das Team Aleph fängt an zu feuern.

Gruppenführerin Aleph: Auge, können Sie mich hören? Der Eindringling besitzt anomale Fähigkeiten, ob es sich um einen memetischen oder manipulativen Effekt handelt, wissen wir im Moment nicht. Aleph Ende.

Auge: Verstanden. Werde das weiterleiten. Auge Ende.

Gruppenführer Beth: Hier Beth, haben es mitbekommen. Wir kommen. Wir versuchen dem Eindringling den Weg abzuschneiden …

Ein Zeitabschnitt von fünfzehn Minuten wird übersprungen, bis die beiden Teams bei einer Kreuzung aufeinandertreffen.

Gruppenführerin Aleph: Auge, hier Aleph. Beth und uns ist es misslungen den Eindringling den Weg abzuschneiden, aber wir sind ihm dicht auf den Fersen. Aleph Ende.

Auge: Verstanden. Auge Ende.

Anmerkung: Es gibt hier einen Sichtwechsel zu einer Kamera, die das Zusammentreffen von Dr. Ainsworth und dem Flüchtigen zeigt. Aus einem unbekannten Grund ist das Ton- und Bildmaterial während dieses Abschnitts beschädigt. Es folgt der Teil, der wiederhergestellt werden konnte:

Dr. Ainsworth hatte gerade einen Test abgeschlossen und kommt aus der Richtung geeilt, sodass sie den Weg des Flüchtigen kreuzte. Sie wurde über ihren „Piepser“ über die drohende Gefahr informiert, hatte sich aber verlaufen, weswegen sie noch anwesend war.

Dr. Ainsworth: Was ist wieder los … läuft bis zur Kreuzung, bevor sie die ganze Nachricht lesen konnte, und sucht hektisch die Korridore ab. … „Flüchtiger, Gefahr, Umdrehen, Humanoid, Wahrnehmungsbeuger“, sehr hilfreich …

Störung, Bildaufnahme wird für 1 Minute von einem kurzen Rauschen unterbrochen. Der Ton fällt regelmässig aus, bis MTF Aleph und Beth eintreffen.

Dr. Ainsworth blockiert dem Flüchtigen den Weg und redet offenbar auf ihn ein. Der Eindringling wirkt unsicher.

Dr. Ainswort: Warum hilfst du ihr? Oder ist [Tonabfall] Mitglied?

Eindringling: Warum [Tonabfall] euch vertrauen?

Dr. Ainsworth: Weil wir [Statik] Dabei zeigt Dr. Ainsworth auf die Kamera. Kurz wird der Bildschirm weiß, bevor wieder etwas zu erkennen ist.

Eindringling: Mademoiselle hat von euch erzählt, also bist [Statik]. Warum verheim[Tonabfall] und jagt Mademoiselle? Sie will doch nur den Menschen helfen.

Dr. Ainsworth: Ja, [Statik]. Sonst würden [Statik]. Weil sie den Menschen schadet und gegen den M[Statik] verstößt!

Eindringling: Mademoiselle überzeugt Sie gerne persönlich.

Das Bild zeigt für 3 Minuten statisches Rauschen, bevor wieder etwas zu erkennen ist.

Dr. Ainsworth: Warum sagen Sie mir das alles?

Eindringling: Weil es alles [Tonabfall] Plan ist, worin ich [Statik] Schachfigur in den lieblichen Händen von Mademoiselle bin.

Dr. Ainsworth Ich sehe [Statik]nötigt, meinen Vorgesetzten von euren Entwicklungen zu [Tonabfall]. Wenn sie sich [Tonabfall] zeigen, werden [Tonabfall] zeigen. Euer Können ist [Statik] und eine [Tonabfall] als nützli[Statik].

Dr. Ainsworth holt etwas aus ihrem Kittel, vermutlich ein Telefon. Der Flüchtige bewegt wieder die Finger, diesmal energischer.

Dr. Ainsworth hebt schützend beide Hände. Der Eindringling geht explosionsartig in Flammen auf und schleudert Dr. Ainsworth gegen die Wand. Sie bleibt benommen liegen. Der vermeintliche Eindringling zerfällt in brennende Einzelteile und an einer Stelle in der Luft fängt die Luft an, sehr stark zu flackern und sich zu verfärben. Für einen Moment wird die Silhouette einer weiteren Person erkennbar, bevor eine weitere aus dem Nichts erscheint, die die Silhouette packt und dann verschwindet.

Anmerkung: Das Folgende ist wieder die Aufzeichnung von MTF-Einheit Aleph und Beth, die die Wissenschaftlerin Dr. Ainsworth traf.

Dr. Ainsworth, die aus dem Gang getorkelt kam, hält sich die Hand. Es sind Brandverletzungen zu sehen.

Gruppenführer Beth: Sind Sie verletzt? Hatte er mit Feuer auf Sie geschossen?

Dr. Ainsworth reagiert nicht gleich.

Dr. Ainsworth: Was … haben Sie gefragt? Ah, … Ja … Ja, er hat. Ansonsten bin ich unversehrt.

Dr. Ainsworth wirkt verwirrt. Gruppenführerin Aleph und Beth schauen sie nervös an.

Gruppenführer Beth: Können Sie uns sagen, wo der Angreifer hingerannt ist?

Dr. Ainsworth: Na…natürlich. Folgen Sie mir …

Dr. Ainswoth führte die MTF-Einheit zum Tatort. Die Einheit untersuchte die „Leiche“ und Umgebung. Gruppenführerin Aleph befragte die Forscherin.

Gruppenführerin Aleph: hat er vor seiner Flucht etwas gesagt?

Dr. Ainsworth: Er erzählte mir, dass er den Zweig Malchuth sei… aber darf ich das später erzählen? Ich bin immer noch unter Schock.

Bevor Gruppenführerin Aleph antworten konnte, rief einer ihrer Untergebenen ihr etwas zu

MTF-Soldat: Wir haben fertig ermittelt, wollen Sie einen kurzen Bericht?

Gruppenführerin Aleph: Machen Sie es kurz.

MTF-Soldat: Zeigt auf den Körper. Der Körper, den wir hier sehen, ist nichts anderes als eine leblose Attrappe. Eine Kleiderpuppe, der höchstwahrscheinlich durch eine Anomalie das Aussehen eines Menschen gegeben wurde.

Gruppenführerin Aleph: Ich werde veranlassen, dass man sie wegschafft und genaustens unter die Lupe nimmt.

[Ende der Aufzeichnung]

Nachtrag: Dass der Eindringling unbemerkt eindringen konnte und die Ereignisse bei seinem Verschwinden lassen vermuten, dass ein Zusammenhang mit SCP-032-DE besteht. Bei der Aufarbeitung der Vorkommnisse und der Akte von SCP-124-DE wurden Indizien gefunden, dass Ms Mirabilis (POI-1989-DE) über das Mitglied Malchuth mit dem Caecus Carneliana-Kollektiv in Verbindung steht. Gegeben ihrem Verhalten ist aber anzunehmen, dass sie selbst kein Mitglied ist. An der Attrappe wurde außer einem stark beschädigten Logo nichts gefunden. Wegen Dr. Ainsworth Verhalten läuft eine Untersuchung, ob sie gegen die Founation-Sicherheitsverordnung Art. 12.2.1 „Verhalten bei einem feindlichen Einbruch“ verstoßen hat. Ihr Verhalten gegenüber dem Eindringling, ihn so lange aufzuhalten, und Zeugenaussage wirken sich mildernd aus.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License