Dokument 860-I und II

Unten befinden sich die Mitschriften von Erkundung I und II innerhalb von SCP-860-1

Erkundung I fand statt am ██.██.████.
Erkundung II fand statt am ██.██.████.

Erkundung I
(D-3456 ist ein 31-jähriger Mann europäischen Typs von durchschnittlicher Statur. Psychischer Hintergrund ist unauffällig. Klasse-D-Bezeichnung auf Grund von Abstufung durch [DATEN GELÖSCHT]. D-3456 ist mit einer LED-Taschenlampe, einem tragbaren Camcorder mit Fernübertragung und einem Audio-Headset für die Kommunikation mit Dr. ███ ausgestattet.)

D-3456 führt SCP-860 in die Tür ein, welche zu einem abgelegenen Haus auf der ██████████ Straße , █████, Deutschland, führt. Er dreht SCP-860 und öffnet die Tür, welche SCP-860-1 zeigt. D-3456 wankt.

Dr. ███: Fahre bitte fort.

D-3456 zögert, geht dann durch die Tür. Nachdem er zwei Schritte macht, ist ein lauter Knall zu hören. D-3456 dreht sich schnell um. Die Tür ist verschlossen und an einer großen Betonwand befestigt. D-3456 bewegt sich zur Tür und versucht, den Türgriff zu drehen.

D-3456: ████, dieser ████ ist verschlossen! Wie zum Teufel soll ich-
Dr. ███: Folge bitte dem Pfad, D-3456. Der Ausgang sollte sich auf der anderen Seite befinden.

D-3456 seufzt, geht dann den Pfad entlang. Nachdem er 64 m gelaufen ist, stoppt D-3456.

D-3456: Haben Sie das gehört?
Dr. ███: Kein Ton kam durch die Audioübertragung.
D-3456: Es hat sich angehört wie … ein Heulen … oder … oder so etwas. Kam aus dem Wald, schien weit weg.
Dr. ███: Ein Heulen? Wie ein Wolf?
D-3456: Nicht … genau. Hat sich komisch angehört. Verzerrt.
Dr. ███: Geh' bitte weiter.

D-3456 geht mit einem beschleunigten Tempo weiter. 43 Meter weiter fängt der Nebel an, stärker zu werden und nimmt einen tieferen blauen Farbton an.

D-3456: Es fängt an, wirklich schwer zu werden etwas hier zu sehen. Diese █████ Taschenlampe-

D-3456 fängt an, sich plötzlich umzudrehen.

D-3456: [schreiend] ██████! ██████! Haben Sie es jetzt gehört?
Dr. ███: Kein Ton kam durch die Audioübertragung, D-3456. Was hast du gehört?
D-3456: [schreiend] Das Gleiche wie vorhin! Näher! Wie zum Teufel haben Sie das nicht gehört, es war-
Dr. ███: Geh' bitte weiter den Pfad entlang, D-3456.
D-3456: [schreiend] Nein, Sie verstehen es nicht, es-

Ein lautes Brüllen kann links von D-3456 gehört werden. D-3456 schreit und fängt an, den Pfad entlang zu rennen. Alle zehn Sekunden kann das Geräusch von Schritten hinter D-3456 gehört werden, welche entfernt starten und immer lauter werden, bis es scheint, als wären sie weniger als einen Meter von D-3456 entfernt, an welchem Punkt sie stoppen.

Nachdem er mehr als 68 Meter gerannt ist, erreicht D-3456 eine große Betonwand mit einer Tür. D-3456 stößt die Tür auf, welche die Haupthalle des abgelegenen Hauses zeigt. D-3456 tritt ein, dreht sich um und schließt die Tür. Zwei Minuten später öffnet D-3456 die Tür, welche nun die ████████ Straße zeigt. D-3456 zeigt extreme Paranoia für die nächsten Wochen und behauptet, das gleiche Heulen in der Ferne zu hören, wenn er allein ist. Effekt schwindet nach ██ Wochen. D-3456 verhält sich nun normal.

Genaue Analysen der Audioübertragung haben gezeigt, dass ein leiser Ton gehört werden konnte, als D-3456 zum zweiten Mal stoppte. Die Sounddatei, welche den verstärkten Ton enthält, befindet sich hier.


Erkundung II

(D-5674 ist eine 27-jährige südasiatische Frau mit unterdurchschnittlicher körperlicher Fitness. Psychologischer Hintergrund deutet auf extreme Xenophobie (Fremdenfeindlichkeit) hin. Subjekt hat eine umfangreiche Vorgeschichte von [DATEN GELÖSCHT]. D-5674 ist mit einer LED-Taschenlampe, einem tragbaren Camcorder mit Fernübertragung und einem Audio-Headset für die Kommunikation mit Dr. ███ ausgestattet.)

D-5674 führt SCP-860 in die Tür ein, welche zu einem abgelegenen Haus auf der ██████████ Straße , █████, Deutschland, führt. Sie dreht SCP-860 und öffnet die Tür, welche SCP-860-1 zeigt. D-5674 geht durch die Tür. Nachdem sie zwei Schritte macht, ist ein lauter Knall zu hören. D-5674 dreht sich um. Die Tür ist verschlossen und an einer großen Betonwand befestigt.

D-5674: [SCHIMPFWORT ZENSIERT]
Dr. ███: Folge dem Pfad, D-5674. Der Ausgang ist auf der anderen Seite.

D-5674 dreht sich um und geht den Pfad entlang. Nach 94 Metern stoppt D-5674 und dreht sich zum Wald.

D-5674: Haben Sie … Haben Sie das gesehen?
Dr. ███: Was?
D-5674: Haben Sie es gesehen? Diese …diese …
Dr. ███: … Ja?

D-5674 ist still.

Dr. ███: Was hast du gesehen?

D-5674 antwortet nicht. Nach 12 Sekunden geht sie weiter den Pfad entlang.

Dr. ███: D-5674, berichte, was du gesehen hast. Wir brauchen-
D-5674: Es war nichts. Der Nebel muss mich getäuscht haben.

D-5674 geht 10 Meter weiter, bevor sie nochmal stoppt.

Dr. ███: D-5674, warum bist du stehen geblieben?
D-5674: [leise, monoton] Stille … können Sie es nicht hören?
Dr. ███: Was?
D-5674: [leise, monoton] Es ruft mich … ich muss … ich muss gehen …
Dr. ███: D-5674, du kannst nicht-

D-5674 entfernt das Headset und legt die Kamera auf den Boden, mit Blick auf die Bäume. Sie geht runter vom Pfad in Richtung Wald, bis sie von der Ansicht verschwindet. Nichts Weiteres passiert, bis die Batterien der Kamera leer sind.

Anhang: Die Tür, welche zum abgelegenen Haus führt, bleibt geschlossen. Versuche, den Schlüssel von der Tür zu entfernen, schlugen fehl, sowie alle Versuche, die Tür zu öffnen oder zu schließen. Sieben Monate nach dem Vorfall öffnete sich die Tür plötzlich und entließ eine sehr alte asiatische Frau. Als sie befragt wurde, bestätigte sie, D-5674 zu sein. Sogar unter extremen Druck weigerte sie sich, näher darauf einzugehen, was passierte, nachdem sie die Kamera auf den Boden legte. Das Subjekt erwies sich als viel ruhiger und höflicher als vor Erkundung II und befolgte jeden ihr erteilten Befehl ohne Widerstand, abgesehen davon, von dem zu sprechen, was ihr in SCP-860-1 widerfahren ist. Sie starb zwei Wochen später im Schlaf durch natürliche Gründe.

Dokument 860-III und IV

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License