Dokument 507-3B
Bewertung: +2+x

Vorwort: Untenstehend befindet sich ein Archiv aller dokumentierten "Verlagerungen", die SCP-507 durchmacht. Jeder dieser Einträge wird mit seinem Inhalt in folgender Reihenfolge dargestellt:

__**(Realitätsbezeichnung)**__

****Rückgewinnung:**** (zur Dokumentation von Komplikationen oder Anomalien bei der Bergung von SCP-507 nach der Verlagerung)

**Beschreibung:** (zur Beschreibung der Realität und zur Beschreibung aller Nachwirkungen, die der Besuch besagter Realität verursacht hat) 

**Anfragen:** (Auflistung aller Sonderwünsche von 507 nach der Rückkehr, oder um alle aus der Verlagerung erhaltenen "Souvenirs" zu notieren)

------

Zur Vereinfachung ist dies eine Liste der bisherigen Ausrüstung:

  • 1x Handfeuerwaffe, geladen mit Gummigeschossen. Nur ein Magazin ist in der Waffe.
  • 1x Messer, Etui und Gürtel.
  • 1x Sauerstoffflasche.
  • 1x Taschenlampe mit hoher Intensität.
  • Vegetationsverpflegung für eine Woche.
  • Ein wasserdichtes Fernglas.
  • Ein Ortungshalsband.
  • 1x Kamera.

1B7-55E-728

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer Wüstenumgebung an und wanderte ungefähr eine Stunde herum, bevor es einem anderen Menschen begegnete. Dieser Mensch trug einen braunen Ledermantel und wurde als "komplett unrasiert" beschrieben. Dieser Mann war sehr überrascht, das Subjekt vorzufinden, und verlangte, dass ihm gefolgt wird, um es zurück zu Nahrung und einer Unterkunft zu führen.

Ursprünglich folgte das Subjekt dem Mann, verlor dann aber absichtlich den Kontakt zu ihm, nachdem es bemerkte, dass sein Mantel keinen Saum oder Nähte hatte.

Anfragen: Keine.


9E2-66V-7HG5

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer Waldumgebung an, ohne Anzeichen vorheriger oder derzeitiger Industrialisierung. Es waren keine weiteren Anomalien wahrnehmbar, bis das Subjekt Hunger bekam; zu diesem Zeitpunkt stellte es fest, dass das Ernten oder Essen der Pflanzen sie dazu bringt, "telepathische Schreie" auszustoßen. Das Subjekt verzichtete deshalb darauf, wurde jedoch am zweiten Tag hungrig genug, um die Flora trotz der Schreie zu verzehren.

Tests haben keine biologischen Veränderungen dadurch im Subjekt gezeigt, das Subjekt bestätigt aber wiederholt, dass es sich aufgrund dessen "schrecklich" fühle.

Anfragen: Keine besonderen, doch das Subjekt machte für zweieinhalb Wochen eine auf Gelatine und Pudding basierende Diät, nachdem es von dieser Verlagerung zurückgekehrt war.


J75-R63-3TF

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer Dimension mit vertauschten Geschlechtern an. Abgesehen davon wurden keine nennenswerten Unterschiede festgestellt, obwohl das Subjekt Probleme mit der Tatsache hatte, dass sein weibliches Gegenstück im Vergleich zur Standardversion "so ziemlich gleich aussieht".

Anfragen: Keine.


000-000-000 (Ungültig)

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Agenten in Zivil fanden das Subjekt sitzend vor, in einer Gasse in ███████, ███████.

Beschreibung: Das Subjekt reagierte bei der Rückgewinnung weitgehend nicht und blieb so bis zur Standard-Befragungsphase. Auf die Frage, wohin es bei dieser Verlagerung ging, antwortete das Subjekt: "Nirgendwohin. Ich denke, ich habe es diesmal verpasst."

Das Subjekt erlitt für ungefähr zwei Monate nach dieser Verlagerung eine leichte Beeinträchtigung der motorischen Fähigkeiten und eine Abnahme der Aktivität.

Anfragen: Ein Nachtlicht und eine Armbanduhr, die hörbar "tick" macht, wenn sich der Sekundenzeiger bewegt. Beides wurde genehmigt.


J7Q-53Y-8ST

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde ausgestreckt auf dem Boden liegend in seinem Quartier gefunden und versuchte, sich durch die "Ärmel" einer Zwangsjacke zu nagen, die es trug. Die Jacke, die Beinfesseln und der Verlust motorischer Fähigkeiten, die seit der letzten Verlagerung noch vorhanden waren, führten dazu, dass das Subjekt nicht aufstehen oder die Tür öffnen konnte, um Hilfe zu suchen.

Beschreibung: Das Subjekt verlagerte sich während des Schlafs und wachte gefesselt und in einem Krankenhausbett liegend auf. Eine Krankenschwester informierte das Subjekt, dass es immer noch ein Patient in der ████-██-Anstalt war und derzeit an einem fortgeschrittenen Stadium der Demenz litt. Das Subjekt wurde dann sediert und verbrachte den Rest dieser Verlagerung im Wechsel zwischen Halbbewusstsein und totaler Bewusstlosigkeit.

Anfragen: Keine, abgesehen von: "Nehmt mir dieses [SCHIMPFWORT] Ding ab!"


9E2-66V-7HG-2

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in seinem Quartier gefunden, zusammengerollt und mit den Händen über den Ohren.

Beschreibung: Das Subjekt kam wieder in der Waldumgebung aus 9E2-66V-7HG5 an. Die Flora schien sich jedoch an den letzten Besuch des Subjekts erinnert zu haben und reagierte durch "schreien" für die gesamte Dauer seiner viertätigen Verlagerung.

Anfragen: Eine Umarmung. Genehmigt.


6K3-21B-I0S

[DATEN GELÖSCHT] auf direkten Befehl des O5-Rats. Sicherheitsfreigabe der Stufe 5 erforderlich.


BN2-AL6-CTE

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer verlassenen Metropolregion an. Das Subjekt war nicht in der Lage, andere Menschen zu lokalisieren, stellte jedoch in jedem von ihm besuchten Gebiet ein Übermaß an Katzen fest. Diese Katzen schienen sich jedoch nicht von normalen Hauskatzen zu unterscheiden und das Subjekt verbrachte die meiste Zeit seiner Verlagerung damit, jede zu streicheln, die in die Nähe kam.

Während der Standarduntersuchungsverfahren nach der Rückgewinnung wurden Spuren einer Toxoplasma-gondii-Variante auf der Kleidung des Subjekts und größere Mengen auf seinen Schuhen entdeckt. Weitere Tests zeigten, dass das Subjekt nicht durch diese Toxoplasmose-Variante infiziert wurde, was höchstwahrscheinlich auf den kurzen Zeitraum dieser Verlagerung zurückzuführen ist, wodurch das Subjekt nicht hungrig wurde und keine Nahrung suchte.

Alle Kleidungsstücke und Gegenstände, die sich während dieser Verlagerung an der Person des Subjekts befanden, wurden verbrannt und das Subjekt musste sich speziellen Dekontaminationsverfahren unterziehen, um eine mögliche Ansteckung zu verhindern.

Anfragen: Ein paar Gummihandschuhe. Abgelehnt auf der Grundlage, dass der Handschutz das Subjekt in keiner Weise vor einer Infektion geschützt hätte.


125-28P-OS4-3

Rückgewinnung: Durch Peilsender. Das Subjekt versuchte von selbst zurückzukehren, machte jedoch wegen des dadurch verursachten Unbehagens weniger Fortschritte als gewöhnlich.

Beschreibung: Das Subjekt kam wieder in einem völlig dunklen Gebiet an, mit gedämpfter Atmung in der Nähe. Das Subjekt beschloss, diesmal durch blindes Umherwandern einen Ausgang zu suchen. Das Subjekt befand sich schließlich an der Mündung eines Korridors mit einer scheinbaren Lichtquelle am Ende. Als es dies bemerkte, rannte das Subjekt auf das Licht zu.

Als es näherkam, wurde das Licht plötzlich intensiver und das Subjekt war "brennenden Schmerzen" ausgesetzt. Das Subjekt wurde an diesem Punkt ohnmächtig und wachte erst auf, nachdem es sich zurückverlagert hatte.

Die Untersuchung nach der Wiedergewinnung zeigte, dass die Epidermis des Subjekts in allen Bereichen, die dem Sonnenlicht ausgesetzt waren, bis zum Stratum granulosum und in allen Bereichen, die mit Kleidung bedeckt waren, bis zum Stratum lucidum sauber abgelöst war.

Anfragen: Keine, doch trug das Subjekt beim Wiedererscheinen eine große, stark getönte Sonnenbrille. Das Subjekt bemerkte nicht, dass es diese trug, bis es darauf aufmerksam gemacht wurde, und es vermutete, dass dies wahrscheinlich der Grund war, warum seine Augen nicht den gleichen Prozess wie seine Haut durchliefen.


7F2-WA3-193

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einem Stadtgebiet an, das keine erkennbaren wesentlichen Änderungen aufwies. Das Subjekt nutzte die öffentlichen Computer einer Bücherei, um nach Unterschieden zwischen dieser und unserer Dimension zu suchen, und fand schließlich heraus, dass Abraham Lincoln von seinem Vizepräsidenten ermordet worden war, um seine Position zu beanspruchen. Dies führte letztendlich dazu, dass die Präsidentschaft zu einer "stammesführerähnlichen" Position wurde, in der der derzeitige Inhaber legal nur von anderen geeigneten Kandidaten herausgefordert und gestürzt werden darf.

Das Subjekt stellte mit großer Überraschung fest, dass diese Änderung nicht viel dazu beitrug, die Zeiten zu verändern, in denen die meisten "großen" Präsidenten das Amt übernahmen und führten. Viele der unbedeutenderen und/oder schädlicheren Präsidentschaften tendierten in der Regel dazu, durch Schusswunden zu enden, oft an seltsamen Orten oder aus unwahrscheinlichen Winkeln, was die meisten davon abhielt, überhaupt einen Staatsstreich zu versuchen.

Anfragen: Keine.


WS6-ECU-83D

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Subjekt kam an einer Höhlenöffnung an und war von "fast unerträglicher" Hitze umgeben. Das Subjekt ging zur weiteren Untersuchung nach draußen und stellte fest, dass die Umgebung eine verbrannte Einöde war. Die meiste Hitze schien von zwei Sonnen am Himmel auszugehen; das Subjekt konnte sich nicht entscheiden, ob sie extrem groß oder extrem nah am Planeten waren.

Bei der weiteren Untersuchung blinzelten die beiden "Sonnen" und wandten sich ab, wobei sie die Hitze mitnahmen.

Das Subjekt verbrachte den Rest seiner Verlagerung so tief wie möglich in der Höhle.

Anfragen: Keine.


Q56-DRU-865

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in der Cafeteria gefunden und kaute scheinbar an einem [ZENSIERT].

Beschreibung: Nach der Eindämmung des [ZENSIERT] murmelte das Subjekt die Worte "Mehr! Mehr! Mehr!", bevor es das Bewusstsein verlor.

Das Subjekt kam 2 Stunden später wieder zu sich und drückte ein starkes Verlangen nach Pudding aus. Auf Nachfrage behauptete das Subjekt "den größten Puddingberg überhaupt" zu sehen. Auf Nachfrage, warum es nach seiner Ankunft an [ZENSIERT] kaute, behauptete das Subjekt, zu der Zeit einen "Klacks aus Pudding" gegessen zu haben.

Das Subjekt berichtete davon zu sehen, wie [ZENSIERT] durch die Flure rollte. Die Halluzinationen verschwanden innerhalb von 24 Stunden.

Anfragen: Pudding. Anfrage genehmigt.


F24-9S6-33C

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in Service-Tunnel 6r3bk ohne seine Ausrüstung gefunden. Das Subjekt trug eine einfache Uniform in einem ähnlichen Design wie die derzeitige D-Klasse-Uniform der Foundation.

Beschreibung: Das Subjekt verlagerte sich, während es in der Cafeteria aß. Die Zieldimension hatte eine analoge Foundation mit einer Einrichtung am selben Standort, obwohl der innere Grundriss erhebliche Unterschiede aufwies. Die Sicherheit sah das Subjekt als Eindringling an und nahm es sofort fest. Während dieses Vorgangs wurde das Subjekt eingesperrt und von der gesamten Ausrüstung befreit, einschließlich des Peilsenders. Für den Rest der Verlagerung wurde das Subjekt wiederholt befragt, die analoge Foundation lehnte die Erklärung des Subjekts ab, dass es durch Dimensionen springt.

Informationen aus der Nachbesprechung im Anschluss an die Verlagerung weisen darauf hin, dass F24-9S6-33C eine analoge Foundation in der Society for Containment of the Paranormal (z. dt. Gesellschaft für die Eindämmung des Paranormalen) hat. Diese analoge Foundation hat einen starken britischen Einfluss und ist der Covert Occult Group (z. dt. Verdeckte Okkult-Gruppe) und der Church of the Mending God (z. dt. Kirche des Reparierenden Gottes) entgegengesetzt. Weitere Details bleiben unklar, da sich die Society weigerte, die Fragen des Subjekts zu beantworten, und nur Details verriet, von denen sie annahm, dass es diese bereits kannte.

Anfragen: Ersatzausrüstung. Anfrage genehmigt.


4GT-F1Q-H17

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde von Küchenpersonal in der Cafeteria von Standort-██ gefunden. Es war durchnässt, mit Schlamm bedeckt und litt an starker Unterkühlung.

Beschreibung: Das Subjekt kam während eines Regensturms auf etwas an, was scheinbar ein großes Feld war. Das Subjekt versuchte Schutz vor dem Regen zu suchen, fand aber keinen und blieb während der gesamten Verlagerung im Regen. Das Subjekt berichtete, nach einer unbekannten Zeitspanne Entitäten in der Ferne gesehen zu haben. Obwohl das Subjekt aufgrund des starken Regens keinen Bericht über das Erscheinungsbild der Entitäten abgeben konnte, beschrieb das Subjekt, dass sie eine vage humanoide Form hatten. Die Entitäten begannen, sich aus allen Richtungen langsam auf das Subjekt zuzubewegen. Das Subjekt berichtete, kurz vor Ende der Verlagerung schweres Atmen von den nächsten Entitäten gehört zu haben.

Anfragen: Ein Satz warme Kleidung. Genehmigt.


2AW-9U2-E5T

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam mitten in der Luft an und fiel aus einer Umgebung im Freien in ein unterirdisches Gewässer am Boden einer großen Höhle. Obwohl es zugegebenermaßen einen starken Adrenalinschub bei diesem Ereignis hatte, berichtete das Subjekt davon, dass es einen "langen Weg" geschwommen sei, bevor es Land erreicht hatte. Eine anschließende Untersuchung zeigte ein riesiges Loch in der Decke der Höhle, durch die das Subjekt anscheinend gefallen war. Es berichtete auch von Torbögen zu anderen Höhlen, in denen Sonnenstrahlen zu sehen waren, die auf andere eingestürzte Oberflächen hinwiesen. Regelmäßige vertikale Rillen in den Wänden wiesen trotz der immensen Größe der Höhle auf mögliche Ausgrabungen hin. Es wurden keine weiteren Anzeichen für Leben beobachtet.

Vor der Rückkehr erkannte das Subjekt, dass bei der Rückkehr in unsere Realität die Möglichkeit besteht, dass es sich in festes Gestein verlagern könnte, und verbrachte die verbleibende Zeit damit, verzweifelt nach einem Weg zurück an die Oberfläche zu suchen. Als das Subjekt erfolgreich war, stellte es fest, dass die Einsturzstellen verbreiteter waren, als es von unten erkennbar war.

Anfragen: Tauchstunden. Abgelehnt.


2UU-5I9-Q3D

Rückgewinnung: Nachdem es Foundation-Personal in ████████, ████, sah, näherte sich ihm das Subjekt und bat darum, wieder eingedämmt zu werden, indem es ihnen zeigte, dass es Kenntnisse von SCPs mit Stufe-3-Freigabe hat.

Beschreibung: Die Zeitspanne, in der sich das Subjekt nicht in unserer Realität befand, war bemerkenswert, da sie ungefähr drei Monate dauerte. Es machte jedoch während dieser Zeit mehrere bemerkenswerte Entdeckungen, einschließlich mehrerer SCPs, die nicht von der SCP Foundation unserer Realität eingedämmt sind, aber vom Äquivalent im Universum 2UU-5I9-Q3D eingedämmt wurden. Diese SCPs wurden nun geborgen.

Während dieses dreimonatigen Zeitfensters gelang es dem Subjekt, ein Mitglied des Foundation-Äquivalents von Universum 2UU-5I9-Q3D zu werden, und es arbeitete sich weitaus schneller nach oben als vermutlich nach der Aufnahme in die Foundation am selben Tag. Bei seiner Rückkehr war es offenbar im Feldeinsatz und arbeitete daran, das 2UU-5I9-Q3D-Äquivalent von SCP-███ zu bergen. Seltsamerweise hatte unsere Foundation eine Task Force aus genau demselben Grund an demselben Tag entsandt. Weitere Verbindungen zwischen Universum 2UU-5I9-Q3D und unserer Realität werden derzeit untersucht.

Anfragen: Mitglied des Standortpersonals zu werden. Abgelehnt.


3JT-3MD-DIG

Rückgewinnung: Subjekt durch implantiertes Ortungsgerät zurückgewonnen; medizinische Evakuierung zu Standort-██ erforderlich.

Beschreibung: Das Subjekt war nach der Bergung aufgrund einer stark erhöhten Körpermasse unbeweglich, die mit ███ kg gemessen wurde. Der leitende Forscher ██████ genehmigte den Notfallgebrauch von SCP-394, um es am Leben zu erhalten und einen Bericht zu bekommen.

Nach der Genesung berichtete das Subjekt davon, von "wirklich [SCHIMPFWORT] großen" Kreaturen umzingelt worden zu sein, die ██████████ ähnelten. Sie fingen es schnell mit einem transparenten Behälter ein. Es wurde dann zu einer glänzenden Oberfläche in unbekannter Entfernung transportiert, woraufhin die Kreaturen begannen, es zu beobachten. Nach etwa einem Tag wurden Röhrchen in [DATEN GELÖSCHT] einer unbekannten Flüssigkeit eingeführt, die bei der Untersuchung nicht entdeckt wurden.

Das Subjekt berichtete, dass die Röhrchen kurz vor der Verlagerung entfernt wurden, und dass es beobachtet hatte, wie sich [ZENSIERT] näherte, vermutlich zum Zweck der Entnahme.

Anfragen: Die Dienste eines Personal Trainers. Dr. ████████ hat eingewilligt, dass das Subjekt ihre Trainingsvideos ausleihen darf. Das Subjekt zeigt nun eine große Abneigung gegen Pudding.


9J3-Y6X-GTY

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde am Standort an den Knöcheln in einem Baum hängend gefunden. Das Subjekt war beim Auffinden teilweise in eine isolierte, reflektierende Titanrüstung gehüllt.

Beschreibung: Das Subjekt beschrieb die Welt, in der es angekommen war, als "besonders glänzend" und gab an, dass es nach der Ankunft von Polizeibeamten festgenommen wurde. Nach der Festnahme wurde das Subjekt zu einer nahe gelegenen Produktionsstätte transportiert und verkehrt herum auf eine Produktionsstraße platziert, auf der mehrere Metallbleche so geformt und zugeschnitten wurden, dass sie an seine Körperform angepasst waren. Es hatte kurz Zeit, zu fragen, was passierte, und wurde darüber informiert, dass die Strahlung der Sonne extrem gefährlich sei und reflektierende Titananzüge gesetzlich vorgeschrieben seien, um Schäden durch Wärmestrahlung an Personen oder Gebäuden zu verhindern.

Anfragen: Sonnencreme und eine Augenuntersuchung. Genehmigt.


52J-O79-3GH

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt wurde in einem Metallschuppen mit Vorhängeschloss hinter einem verlassenen Haus am Stadtrand von ███████, ██, gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einem kleinen Raum an, in dem drei vertrocknete Leichen waren. Abgesehen von den besagten Leichen war der Raum größtenteils leer; die einzigen Dinge, die das Subjekt bemerkte, waren ein einzelnes, scheibenloses Fenster und eine Lampe an der Decke, welche gelegentlich flackerte. Das Subjekt versuchte aufzustehen, hatte jedoch aufgrund wiederholter und unvorhersehbarer Bewegungsschwankungen Schwierigkeiten.

Das Subjekt schaffte es schließlich zum Fenster, wo es feststellte, dass dieser "Raum" tatsächlich ein Behälter war, der an einer großen Kette in der Luft hing. Das Subjekt sah zu, wie ähnliche Behälter an ihm vorbeikamen und an einem komplexen Schienennetz darüber mit großen Ketten befestigt waren. Das Subjekt konnte nichts als Dunkelheit in allen Richtungen sehen.

Das Subjekt versuchte dann, seine Zeit in dieser Dimension durch Schlafen "abzuwarten", was aber schwer war, da es eine neue Eigenschaft der Leichen feststellte. Während der Momente der Dunkelheit, die von Flackern verursacht wurden, arrangierten sich die Leichen in Posen um, die für lebende Menschen in diesem bestimmten Moment logisch wären. Wenn das Subjekt aus dem Fenster schaute, drängen sich die Leichen um es herum, um eine bessere Sicht zu haben. Wenn das Subjekt saß, saßen sie auch in einem Muster, um einen Kreis zu bilden. Wenn das Subjekt versuchte, an die Lampe zu kommen, verhielten sie sich, als ob sie ihm helfen/es nach oben drücken wollen, etc.

Anfragen: Keine. Der Bereich, den das Subjekt verlassen hat, wurde jedoch abgesperrt und wird derzeit überwacht. Wenn bis zum ██.██.██ keine der Foundation würdigen Phänomene aufgetreten sind, wird den örtlichen Strafverfolgungsbehörden ein anonymer Hinweis gegeben, damit diese den Tatort "entdecken" und selbst geeignete Ermittlungen anstellen können.


YTF-5N2-Q00

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einem überfüllten Gebiet an, das einem Casino ähnelte. Das Subjekt bemerkte, dass die einzig verfügbaren Maschinen Glücksspielautomaten ähnelten, für die aber anscheinend kein Geld zum Spielen benötigt wurde und die bei einem "Gewinn" nichts ausgaben.

Nachdem sich das Subjekt an einen Automaten setzte, um ihn auszuprobieren, entdeckte das Subjekt, dass die Maschine einen kleinen, beschriebenen Papierzettel auswarf, wenn der Hebel betätigt wurde und sich die angezeigten Symbole drehten. Das Subjekt konnte kein Muster herausfinden, nach dem welches Symbol welche Art Notiz ausgibt, führte jedoch für alle Fälle eine Liste mit seinen Versuchen und was es dabei erhielt.

Anfragen: Keine.


FN3-05P-KHC

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einem weißen Flur mit Stahltüren entlang beider Wände. Jede Tür hatte ein Tastenfeld, ein kleines Lautsprechersystem und ein Klemmbrett mit in unleserlichen Zeichen beschriebenen Formularen darauf.

Als sich das Subjekt einer Tür näherte, um das Klemmbrett genauer zu untersuchen, ging der Lautsprecher an der Tür an und sprach zu ihm. Das Subjekt wurde darüber informiert, dass die Stimme zu der Person gehörte, die hinter dieser bestimmten Tür eingeschlossen war und dass sie zu Unrecht eingesperrt und zum Sterben zurückgelassen wurde. Der Gefangene bat daraufhin das Subjekt, ihn aus seiner Zelle zu befreien.

Das Subjekt antwortete scherzhaft, dass es den Gefangenen befreien würde, wenn er versprach, das Subjekt nach seiner Freilassung nicht zu erstechen. Es gab eine Pause von ungefähr sieben Sekunden, bis der Gefangene fragte, was "erstechen" sei. Nach einem Moment der Überlegung definierte das Subjekt erstechen als "die Erschaffung einer neuen Öffnung durch die Verwendung eines spitzen Objekts".

Es folgte noch eine Pause. Der Gefangene bestätigte schließlich, dass er das Subjekt nicht erstechen könne, da all seine Objekte "sehr stumpf" seien.

Das Subjekt öffnete natürlich weder diese noch eine der anderen Türen.

Anfragen: Keine.


I52-37G-Z8M

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt war in einer Arrestzelle der ███ █████ Polizeistation unter dem Vorwurf der Erregung öffentlichen Ärgernisses. Die Entnahme fand ohne Komplikationen statt.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einem Gebiet an, das offenbar einem großen Schneesturm ausgesetzt war. Das Subjekt versuchte Schutz zu suchen, konnte sich aber im Sturm nicht zurechtfinden und unterlag fast der Aussetzung, als es von einem in schützende Felle gehüllten Mann in eine Höhle gezogen wurde.

Der Mann half dem Subjekt aus der durchnässten Kleidung; obwohl er keine zusätzlichen Kleidungsstücke hatte, führte er das Subjekt zu einer unterirdischen heißen Quelle, mit der seine Höhle verbunden war. Als sich der Mann sicher war, dass das Subjekt wieder zu Kräften kam, entfernte er die Felle und betrat ebenfalls die Quelle.

Das Subjekt war äußerst überrascht zu entdecken, dass der Mann ein zweites SCP-507 war. Das Subjekt bemerkte keine offensichtlichen physischen Unterschiede zwischen sich selbst und seinem Double, obwohl das alternative SCP-507 ein Muster aus "Stammesnarben" auf seinem Oberkörper und an der Basis einiger seiner Gliedmaßen hatte. Das Subjekt und das Double blieben in der Höhle und sprachen miteinander, bis die Verlagerung des Subjekts endete.

Anfragen: Das Subjekt zeichnete eine Nachbildung der Narben des alternativen SCP-507 aus der Erinnerung und fragte nach Informationen über mögliche kulturelle oder symbolische Bedeutungen hinter den Mustern. Es wurden keine gefunden.


S43-51U-P09

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt wurde in einem Maisfeld in ██████, █████████, geborgen und hatte eine nicht identifizierte braune Flüssigkeit auf der Wange. Ein menschliches Herz mit den Worten "ICH BRAUCHE DICH" wurde in der Hand des Subjekts gefunden, die mit derselben Flüssigkeit geschrieben wurden. Das Subjekt behauptete, dass dieses Objekt bis zu seiner Verlagerung nicht in seinem Besitz war und es nicht weiß, wie es in seinen Besitz kam. Forscher versuchen die Flüssigkeit zu identifizieren.

Beschreibung: Das Subjekt kam in völliger Dunkelheit an und hörte in der Nähe ein Weinen. Nach dem Aktivieren der Taschenlampe entdeckte das Subjekt den "Lächelnden Mann" aus früheren Verlagerungen, der sich zu ihm beugte. Um die Sonnenbrille herum lief braune Flüssigkeit aus. Der Lächelnde Mann schob sein Gesicht näher zum Subjekt und äußerte den Satz "Warum hast du das getan?". Der Lächelnde Mann wischte dann mit der Hand einen Teil der braunen Flüssigkeit von seinen Augen und streichelte die Wange des Subjekts damit.

Das Subjekt stieß den Lächelnden Mann gewaltsam weg. Das Subjekt beobachtete, dass der Anzug des Lächelnden Mannes mehrere Löcher aufwies, aus denen braune Flüssigkeit austrat. Das Subjekt zog seine Waffe und drückte den Abzug; aus unbekannten Gründen feuerte die Pistole jedoch nicht. Der Lächelnde Mann begann langsam, auf das Subjekt zuzugehen. Das Subjekt lief etwa 10 Minuten und verbrachte den Rest der Verlagerung zusammengekauert in einer Ecke.

Anfragen: Eine verlässlichere Pistole. Abgelehnt, da die Ursache des Fehlers unbekannt ist.


9E2-66V-7HG5-3

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt wurde 7 km (4,3 Meilen) nordöstlich der Einrichtung gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt kehrte in das Waldgebiet mit den telepathischen Bäumen zurück. Die Bäume blieben während seinem Eintritt in die Umgebung still. Das Subjekt gab zu, dass es trotz seiner vorherigen Erfahrungen in der Umgebung neugierig auf die Abwesenheit aller menschlicher Behausung war. Das Subjekt begab sich zum höchsten Punkt, den es finden konnte, um über die Baumkronen zu sehen.

Das Subjekt fand eine Lichtung auf der Spitze eines Hügels. Das Subjekt berichtete, eine riesige, halbtransparente blaue Kuppel gesehen zu haben, die den gesamten Wald abdeckte. Die Baumkronen reichten bis zum Rand der Kuppel, mit so dichtem Laub, dass ein Blick nach oben und durch sie hindurch nicht möglich war. Das Subjekt berichtete, dass es die Kuppel leicht entfernt von der Mitte sah, was darauf hindeutete, dass es sich nicht unter der direkten Mitte befand.

Anfragen: Keine.


5Z4-75T-7YB

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde liegend und nicht ansprechbar in seinem Quartier gefunden. Das Subjekt blutete stark. Auf der linken Seite des Subjekts wurden mehrere tiefe Einschnitte entdeckt, direkt unter der Achselhöhle. Die Kratzspuren erstreckten sich bis zum unteren Ende des Brustkorbs. Das Subjekt erhielt die übliche Erste Hilfe und wurde in die Krankenstation vor Ort eingewiesen.

Das Subjekt wachte auf einer schneebedeckten Ebene auf. Das Subjekt hatte seinen Rucksack nicht zur Hand, da es zum Zeitpunkt der Verlagerung geschlafen hatte. Alles, was mit ihm mitkam, waren die Bettwäsche und der Schlafanzug. Das Subjekt berichtete davon, vor der Verlagerung eine Fernsehsendung über das Überleben in einer kalten Umgebung gesehen zu haben. Es versuchte, mittels seiner Hände eine primitive Schneehöhle zu bauen, als es von einem großen weißen Bären unterbrochen wurde.

Dies ist das Ausmaß seiner Erinnerung.

Anfragen: Eine richtige Waffe. Genehmigt. Das Subjekt durch einen nicht anomalen Eisbären zu verlieren, wäre eine Verschwendung von Foundation-Ressourcen und eine Peinlichkeit. Das Subjekt erhält ein Messer, Etui und einen Gürtel und muss diese Gegenstände jederzeit bei sich tragen.


3G8-14H-9UX

Rückgewinnung: In der Küche geborgen, ihm fehlte die linke Hand und es verwendete auf unkontrollierte Weise Schimpfworte. Das Subjekt wurde in die Krankenstation zurückgebracht.

Beschreibung: Das Subjekt verlagerte sich in eine Dimension, die unserer auf den ersten Blick sehr ähnlich war. Das Subjekt wurde von Foundation-Personal in der Krankenstation aufgegriffen und nach seinen kleinen "Eckzähnen" befragt. Das Subjekt gab zu, nicht zu wissen, was das bedeutete, fand dies aber schnell heraus, als der Befrager seinen Mund öffnete und auf eine Reihe großer Reißzähne deutete, die sich zu beiden Seiten der Schneidezähne befanden. Der Befrager kommentierte auch die rundliche Körperform des Subjekts, welche in dieser Dimension als ungewöhnlich und faszinierend angesehen wurde.

Trotz dieser Unterschiede beschrieb das Subjekt die Kreaturen, die es befragten, als freundlich. Sie brachten dem Subjekt eine große Menge an Essen. Das Subjekt bemerkte einen deutlichen Mangel von etwas Grünem in der Mahlzeit, die ihm angeboten wurde. Als es später von Foundation-Personal aufgefordert wurde, dies genau zu erläutern, erklärte es: "Es war alles Fleisch!" Nachdem es das Essen verzehrt hatte, begleiteten zwei der Kreaturen, die das Subjekt in ihrem Krankenstation-Äquivalent festhielten, es in einen nahe gelegenen kleinen Raum, in dem ein Medaillon an der gegenüberliegenden Wand hing. Sie sagten dem Subjekt, es solle seine Kleidung ausziehen und sich vor das Medaillon stellen. Nachdem das Subjekt getan hatte, wozu es aufgefordert wurde, öffneten sie das Medaillon und setzen es ungefähr 8 Minuten einer grünen Kugel aus. Das Subjekt bemerkte das Fehlen jeglichen Narbengewebes an seiner linken Seite und ein starkes Gefühl des allgemeinen Wohlbefindens.

Am nächsten Tag kam eine Kreatur zu ihm und bat nach einem kleinen Stück seiner Haut und Muskulatur, um "die genetischen Unterschiede zu studieren". Darauf antwortete das Subjekt mit: "Nur, wenn Sie mir noch etwas von dem leckeren Essen geben!" Die Kreatur war sichtlich begeistert von diesem Ergebnis. Es wurde eine kleine Biopsie am oberen rechten Oberschenkel des Subjekts vorgenommen. Das Subjekt beschrieb diese Erfahrung als "schmerzhaft, aber das war es absolut wert". Nach Abschluss der Biopsie wurde dem Subjekt eine große Menge nicht näher erläuterten Fleisches gegeben. Das Subjekt wurde dann freigelassen, um die Einrichtung zu erkunden.

Während der nächsten anderthalb Monate versorgen die Kreaturen das Subjekt kontinuierlich mit Fleischbergen und verwickelten es in freundschaftliche Gespräche. Das Subjekt nahm während dieser Zeit 14 kg an Fett zu. Am 16.4.2015 wurde das Subjekt in das Küchenäquivalent begleitet. Es wurde dann zu einem Holzblock gebracht und ihm wurde die linke Hand entfernt.

Anfragen: Eine Ersatzhand. Genehmigt.


8A8-91T-710

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer großen, undurchsichtigen Kuppel gefüllt mit Pflanzen an, ohne Anzeichen menschlicher Besiedlung. Das Subjekt gab ab, dass das Gehen schwierig und unangenehm war. Nach weiteren Untersuchungen fand das Subjekt ein Fenster, das etwas zeigte, das als "pechschwarz mit der Erde am Horizont" beschrieben wurde.

Mehrere Minuten später begegnete ein großer Humanoid dem Subjekt und fragte nach seiner vergleichsweise kleinen Statur. Das Subjekt antwortete, in dem es fragte, wo es sei. Der Humanoid gab an, sie seien in "Basis 12, Flügel für Sauerstoff und Pflanzen". Das Subjekt fragte, was die Erde am Himmel mache; der Humanoid wirkte verwirrt, antwortete: "Das ist der Mond" und deutete auf die Erde. Ein kurzer Streit folgte und der Humanoid ging fort.

Das Subjekt bemerkte, dass nachdem die Erde "untergegangen" war, eine felsige graue Landschaft sichtbar wurde, die nach "einer Stunde oder so" als Mondoberfläche erkennbar war. Das Subjekt versuchte, mehr von seiner Umgebung zu erkunden, verlagerte sich aber kurz nach dem Aufbruch in unsere Realität zurück.

Anfragen: Eine Kamera; das Subjekt sagte: "Der Ausblick war atemberaubend." Abgelehnt.


7J0-175-35X

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde auf dem Dach der Einrichtung wiederaufgegriffen, nachdem es etwa fünf Meter gefallen war.

Das Subjekt verlagerte sich beim Versuch, einzuschlafen. Das Subjekt kam in einem großen Gewässer an, das nach der Beschreibung des Geschmacks als Süßwasser vermutet wurde. Das Subjekt schwamm schätzungsweise fünfunddreißig Meter aufwärts, bevor es die Wasseroberfläche erreichte und anfing zu treten. Das Subjekt bemerkte mehrere dunkle Silhouetten, die sich im Wasser unter ihm bewegten, und helle Lichter in der Ferne, es versuchte aber nicht, sich einem davon zu nähern. Laut seinem Bericht empfand das Subjekt das Atmen als äußerst schwierig. Folgende physikalische Tests zeigten, dass das Subjekt während der Verlagerung erhebliche Mengen an Methan aufgenommen hatte.

Anfragen: Ein Sauerstoff-Gastank als Teil seiner Ausrüstung. Genehmigt.


99P-UT1-24J

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde an dem Ort gefunden, von dem es gegangen war, zusammengerollt und heftig weinend. Das Subjekt schrie "Warum musste ich gehen?!" als versucht wurde, mit ihm zu interagieren, und litt anschließend mehrere Tage an einer schweren Depression. Agenten beschrieben einen "schönen" Geruch, der von ihm ausging.

Beschreibung: Das Subjekt landete an einem Ort, den es nur als "unglaublich schön" beschreiben konnte. Das Subjekt gab an, dass er "wie die besten Teile jedes Ortes zusammen" war und dass die Schönheit so überwältigend war, dass das Subjekt kein Verlangen hatte, sich zu bewegen. Als es hungrig und durstig wurde, bildeten die Pflanzen anscheinend Weinreben aus, die eine Flüssigkeit in seinen Mund schossen, die es als "das Beste, was ich je getrunken habe – süß und gehaltvoll und alles auf einmal" beschrieb. Nach ungefähr einem Tag (das Subjekt, das während dieser Zeit nie auf seine Uhr gesehen hatte, hatte keine klare Kenntnis von der Dauer) traf eine humanoide Frau im etwa selben Alter des Subjekts unerwartet auf das Subjekt, während sie über einen Hügel ging. Das Subjekt behauptete, dass sie eine "lange Konversation" hatten, obwohl sie nicht dieselbe Sprache sprachen, und konnte nicht erklären, wie das möglich war oder in welcher Form ihre Kommunikation stattgefunden hatte. Das Subjekt behauptete, dass es ihre Antworten auf seine Fragen über ihren Aufenthaltsort verstand, konnte diese aber nicht artikulieren. Das Subjekt beschrieb sie mit den Worten: "Ich weiß, dass ich mich wiederhole, aber sie war die erstaunlichste Person, die ich je getroffen habe." Mit einiger Zurückhaltung gab das Subjekt an, dass sie sich am Ende der Verlagerung küssen wollten. Das Subjekt musste dann daran gehindert werden, Selbstmord zu begehen. Tests nach einer erfolgreichen psychiatrischen Behandlung zeigten, dass das Subjekt körperlich wesentlich fitter war und ungefähr 8 IQ-Punkte gewonnen hatte, obwohl es während der Verlagerung keine signifikanten Übungen gemacht hatte.

Anfragen: Verschiedene Lebensmittel, Getränke und Bilder von Frauen, die allgemein als körperlich sehr attraktiv angesehen werden. Das Subjekt betrachtete alle genehmigten Anfragen als unbefriedigend und machte Aussagen wie "es ist nicht dasselbe" und "nein, nein, doch nicht so!" Das Subjekt bat dann um eine Möglichkeit, nach seiner Ankunft dauerhaft in einem Universum bleiben zu können, wurde aber daran erinnert, dass dies unmöglich sei.


6A5-93W-132

Rückgewinnung: Das Subjekt kehrte unterernährt und an unbekannten Auswirkungen einer giftigen Substanz leidend zurück, wovon es sich bald erholte. Eine spätere Analyse zeige, dass die Substanz ein Gift war, das hohe Mengen an Silizium enthielt. Eine kleine kristalline Kreatur auf Siliziumbasis hing am Finger des Subjekts, als es zurückkehrte. Dieses Exemplar starb anschließend an einer unbekannten Ursache, möglicherweise an Hungertod.

Beschreibung: Das Subjekt verlagerte sich in eine Dimension, die hauptsächlich Kristalle verschiedener Größe und Farbtöne enthielt. Die Sonne wurde vom Subjekt als "kleiner und blauer als unsere" beschrieben. Der Boden war mit Sand bedeckt, ebenfalls in verschiedenen dumpfen Farben. Das Subjekt bemerkte, dass sich viele der größeren Kristalle langsam bewegten und lebendig zu sein schienen. Es sah auch kleinere Kreaturen, die ziemlich schnell herumhuschten und aus Kristall zu bestehen schienen. Das Subjekt verbrachte einige Zeit mit der Suche nach Wasser, welches es auch fand. Es bemerkte, dass sich in der Nähe des Wassers wesentlich mehr der kleineren kristallinen Tiere zu befinden schienen. Kurz bevor das Subjekt zurückkehrte, wurde es von einem der kleineren Kreaturen angegriffen.

Das Subjekt beschrieb sowohl die größeren als auch die kleineren Kreaturen als Krebstieren ähnelnd und sich so benehmend.

Anfragen: Essen und Wasser, das "nicht wie Sand schmeckt". Genehmigt.


7XJ-HG5-77B

Rückgewinnung: Subjekt tauchte in seinem Quartier wieder auf, sehr aufgeregt. D-3762 und die Handschellen, die die beiden verbanden, wurden als vermisst gemeldet.

Beschreibung: Das Subjekt wurde vor der Verlagerung mit Handschellen an den verurteilten Serienmörder D-3762 gefesselt. Das Subjekt wurde angewiesen, D-3762 zu terminieren, falls einer von ihnen in Lebensgefahr geriet.

507 verlagerte in eine Dimension, wo eine zweite Eiszeit auf der Erde auftrat. Sofort nach der Ankunft wurden D-3762 und das Subjekt von Agenten einer postapokalyptischen SCP Foundation gefangen genommen. Ersterer wurde sofort als D-Klasse erkannt und schnell von einer Person terminiert, die behauptete, Agent ███ zu sein. 507 wurde in eine Zelle in den unteren Ebene einer Einrichtung namens Standort ██ gebracht. Das Subjekt erinnert sich, dass die Agenten nach dem Verhör glaubten, dass es ein Nachwuchsforscher sei, der versucht habe, D-3762 bei der Flucht vor der Foundation zu helfen. Während des Verhörs verlagerte sich das Subjekt zurück in unsere Dimension.

Anfragen: Ersatzausrüstung. Genehmigt.


T34-DE2-04F

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in Sektor █-█ gefunden, einem Sperrgebiet. Das Subjekt wurde schnell entfernt.

Beschreibung: Das Subjekt verlagerte sich in eine Dimension mit einer Welt, die von Wasser1 bedeckt war. Das Subjekt legte dann seine Taucherausrüstung an und beschloss nachzusehen, was sich unter Wasser befand. Das Subjekt tauchte etwa 3 Minuten lang ab und glaubte, es sei 50 Meter abgetaucht, bevor es den Meeresboden sah. Der Boden war von verlassenen Gebäuden und Trümmern bedeckt, verrostet und bedeckt mit Unterwasserpflanzen; mehrere Skelette waren zu sehen. Das Subjekt hatte die Unterwasserstadt 3 Minuten lang durchsucht, als das Subjekt 2 schwarze, fischähnliche Kreaturen entdeckte, die sich mit einer geschätzten Geschwindigkeit von etwa 10 Metern pro Sekunde darauf zubewegten. Das Subjekt zog sein Messer und seine Pistole, bevor es sich zurück in unsere Dimension verlagerte.

Anfragen: Ein wasserdichtes Fernglas. Genehmigt.


A60-D99-75Q

Rückgewinnung: Das Subjekt kehrte zum Standort zurück und trug ein aufwändiges Kostüm aus Seide, Wolle und mehreren nicht identifizierten Säugetieren.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einer leeren Gasse einer "futuristischen" Stadt, die von einer Vielzahl unbekannter humanoider Wesen bewohnt wurde. Als das Subjekt besagten Entitäten begegnete, schienen sie verwundert über seine Anwesenheit und begannen, laut zu sprechen und aufgeregt zu werden. Schließlich nahm das Äquivalent der lokalen Behörden das Subjekt in Gewahrsam und war in der Lage, mit ihm zu kommunizieren. Bei der Frage, wie es dort ankam, gab das Subjekt an, es habe "Amnesie" und könne sich nicht an die vergangenen Jahre erinnern. Das Subjekt fragte dann nach dem Ursprung der verschiedenen Wesen und dem Grund ihrer Anwesenheit auf der Erde. Besagte Behörde erklärte dem Subjekt, dass die Erde nach einem Ende-der-Welt-Szenario der CK-Klasse (aufgrund der Beschreibung, die ihm gegeben wurde, wird angenommen, dass das Ereignis durch SCP-███ ausgelöst wurde) mit einer stark reduzierten menschlichen Bevölkerung von verschiedenen außerirdischen Rassen kolonisiert wurde. Die wenigen verbleibenden Menschen auf dem Planeten bewohnten hauptsächlich abgelegene Gebiete, die weit weg von den außerirdischen Städten waren. Diese Behörden boten dann an, das Subjekt zum nächsten dieser Orte zu bringen, doch das Subjekt lehnte ab und bestand darauf, unter den Außerirdischen zu bleiben. Es scheint, dass der Status des Subjekts als einer der wenigen verbliebenen Menschen, die sich in der Anwesenheit der Außerirdischen wohl fühlen, zusammen mit einer Vielzahl an Fakten, die es über das Leben auf der Erde vor dem CK-Klasse-Szenario erfunden hat, dass das Subjekt einen hohen sozialen Rang als Teil der außerirdischen Gesellschaft erhielt, was das Subjekt in den zwei Wochen, die es dort während der Verlagerung verbrachte, zu einer Berühmtheit werden ließ.

Anfragen: Eine Kamera zur besseren Aufzeichnung und Dokumentation der Ereignisse und Sichtungen während der Verlagerungen. Genehmigt.


Z73-3DD-89E

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde im Keller eines Hauses in █████, ███████, gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer Art Luftschiff an, das über eine scheinbar bergige Region flog. Das Subjekt berichtete, mehrere Humanoide getroffen zu haben, die es als Zwerge und Elfen beschrieb, die typischerweise in High-Fantasy-Literatur vorkommen. Diese Wesen waren vermutlich Söldner, die eine Anomalie in ihrer Welt untersuchten, die als Drachen, der vom Himmel fiel, beschrieben wurde. Das Subjekt bat darum, sich ihrer Mission anschließen zu dürfen, und freute sich darauf, an einem scheinbar fantastischen Abenteuer teilzunehmen.
Nach der Landung am Ort der Mission wurde das Subjekt widerwillig davon überzeugt, im Luftschiff zu bleiben, da die Mission wahrscheinlich gefährlich sein würde. Schließlich wurde das Subjekt ungeduldig und untersuchte die Höhle, in der sich der vermeintliche Drachen allein versteckte, und es gelang ihm, mit seiner Kamera ein riesiges Reptilienwesen mit metallischen Schuppen und Flügeln zu fotografieren, als es sich wieder verlagerte. Das Foto wird von Foundation-Mitarbeitern als 'kranker [SCHIMPFWORT]' beschrieben.
Das Subjekt bestätigte wiederholt, dass kurz vor der Verlagerung ein Kind mit einem großen, spitzen Hut erschien und nach seinem Bein griff.

Anfragen: Ein Spielerhandbuch der 5. Edition von Dungeons and Dragons. Genehmigt.


CZE-582-7DG

Rückgewinnung: Ereignislos

Beschreibung: Das Subjekt erschien im Schlafzimmer eines "süßen, kleinen Vorstadthauses" und wurde von mehreren Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Rasse begrüßt. Sie hießen es in ihrem zu Hause willkommen und führten es durch das Gebäude. Das Subjekt bemerkte das Fehlen von Fenstern im Gebäude. Als es nach draußen schaute, bemerkte es, dass das Haus von einer großen Glaskuppel umgeben war und mehreren Kameras darauf gerichtet waren. Die Bewohner erklärten, dass sie Teil einer zooähnlichen Anlage seien. Das Subjekt war nicht beunruhigt, da es wusste, dass es irgendwann wieder zur Foundation zurückkehren würde. Das Subjekt verbrachte die nächsten Tage damit, sich mit den Bewohnern zu treffen und zu entspannen, während es auf seine Rückkehr wartete.

Anfragen: Keine.


DRK-038-891

Rückgewinnung: SCP-507 wurde in Dr. Kings Büro gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in etwas, das wie ein endloser Wald aus Apfelbäumen schien. Er wurde von einer Rasse Humanoider bewohnt, die alle identisch mit Dr. King zu sein schienen. Die Entitäten schienen SCP-507 zu erkennen und gaben ihm eine Nachricht, die es an Dr. King weiterleiten sollte:

Komm heim, verlorenes Kind. Wir haben dir die Zeichen unzählige Male geschickt, du kommst jedoch immer noch nicht nach Hause. Erinnerst du dich an den heiligen Obstgarten deiner Geburt? Der Wind durch die Bäume, die frische Freude Ihrer Heiligen Frucht? Bitte komm nach Hause.
Wir vermissen dich.

Anfragen: Die Nachricht an Dr. King weiterzuleiten. Abgelehnt, für die Sicherheit von SCP-507.


SCP-LD9-431

Rückgewinnung: Ereignislos

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einer sehr möblierten Version seiner Isolierkammer. Nachdem es die Kammer verlassen hatte, entdeckte es, dass die Einrichtung von der Hauptrealität in dem Sinne invertiert war, dass alle Büros durch Sicherheitskammern ersetzt wurden und umgekehrt. Weitere Untersuchungen ergaben, dass Mitarbeiter der Foundation aufgrund ihrer Fähigkeit, gefährliche Experimente durchführen zu können, eingedämmt wurden. Das primäre Eindämmungspersonal bestand aus fügsameren Versionen von Humanoiden, die in der Basisrealität eingedämmt werden. Bedeutend weniger Feindseligkeit machte ihre fehlende Eindämmung viel sicherer, was dazu führte, dass die Einrichtung mit biologisch memetischen und anderen Gefahren gefüllt war. Es ist unbekannt, wie ein Szenario der K-Klasse trotz des offensichtlichen Eindämmungsmangels nicht aufgetreten ist. D-Klasse und Nicht-Forschungspersonal waren unverändert.

Anfragen: Verschärftere psychologische Bewertungen des Personals. [REDACTED].

Ich schwöre euch, Leute, ihr erzählt uns nichts über 507. Es hat überhaupt nichts gefährliches zurückgebracht und tut das nie. Nicht zu vergessen, dass es in einer psychiatrischen Einrichtung war und Forscher werden möchte – Agent Daniels


WQK-112-994

Rückgewinnung: Ereignislos

Beschreibung: Das Subjekt erschien inmitten eines großen, dichten Waldes. Der Wald zeigte keine anderen Lebenszeichen außer die Pflanzenwelt, einschließlich Insekten oder Tiere. Das Subjekt versuchte, den Wald zu Fuß zu verlassen, aber obwohl es mehr als drei Wochen zu Fuß unterwegs war, konnte das Subjekt kein Ende des Waldes entdecken. Das Subjekt war gezwungen, essbar scheinende Nüsse und Früchte zu suchen, um zu überleben.

Anfragen: Dass genug nicht verderbliche Rationen für eine Woche in seine Ausrüstung aufgenommen werden. Gewährt.


CDY-745-924

Rückgewinnung: Ereignislos

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einer Welt, die komplett aus Süßigkeiten bestand. Es beschrieb sie als "Willy Wonkas Fabrik, aber auf Steroiden". Nach dem Wiederauftauchen schien das Subjekt 6,8 kg zugenommen zu haben.

Anfragen: Mehr Süßigkeiten. Abgelehnt.


12N-U677-22F

Rückgewinnung: Ereignislos

Beschreibung: Das Subjekt kam in einem städtischen Gebiet einer Realität an, die es später als "den feuchten Traum eines Weeaboos2" beschrieb und zuerst wie das heutige Japan erschien. Das Subjekt fand heraus, dass es nicht die westliche Hemisphäre verlassen hatte, indem es versuchte, Informationen zu sammeln, einschließlich dem Zugriff auf das Internet über einen Tablet-Computer, den es in einem Internet-Café gefunden hatte. Das Subjekt verbrachte mehrere Tage ohne Zwischenfälle in der alternativen Realität, bevor es sich zurückverlagerte.

Basierend auf der Nachforschung des Subjekts und den begrenzten Konversationen mit Einwohnern, fand es heraus, dass der Punkt der Abweichung von unserem Universum darin bestand, dass japanische Seeleute im 14. Jahrhundert einen Weg nach Amerika entdeckten. Infolgedessen wurde Amerikas Westküste von den Japanern kolonialisiert, und die Einfuhr von Nahrung und natürlichen Ressourcen nach Japan führte dazu, dass Japan zuerst Dominanz in Asien und dann global hatte. Das japanische Reich und die europäischen Mächte führten offenbar mehrere Kriege in Amerika und Westasien. Der jüngste Krieg mit dem britischen Reich führte zu einem Kalten Krieg, der bis zum Bankrott Großbritanniens und der Unabhängigkeit seiner Gebiete in Übersee im Jahr 1977 dauerte.

Anfragen: Keine.


92P-152-92FJ

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt erschien in ████████ mit schweren Schnitten, die seine linke Seite und seinen Arm bedeckten.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einem pechschwarzen Raum mit Lichtern, die auf Kopfhöhe schwebten. Eine nähere Untersuchung dieser Lichter ergab, dass es eine Art Frucht war, die an Bäumen mit schwarzer Rinde hing. Es wurde festgestellt, dass die Taschenlampe weniger effektiv als vorher war. Ein entferntes Licht bewegte sich stetig auf das Subjekt zu. Nach näherer Untersuchung dieses Lichts berichtete das Subjekt, dass es eine humanoide Figur war, die hell leuchtete. Die Entität war nicht feindlich und zog es vor, dem Subjekt zu folgen. Nach zwei Stunden verließ die Entität die Nähe des Subjekts und verschwand zwischen den 'komischen' Früchten. Das Subjekt bemerkte schweres Atmen ungefähr eine Stunde nach Verschwinden der Entität. Das Subjekt nutzte die Taschenlampe, um die Quelle des schweren Atmens zu beleuchten, die sich als pechschwarze Entität erwies, die im Dunkeln fast unsichtbar war. Das Subjekt floh vor der Entität, welche das Subjekt verfolgte und angriff, was zu Verletzungen auf der linken Seite des Subjekts führte.

Anfragen: Medizinische Hilfe und eine stärkere Taschenlampe. Genehmigt.


HYO-772-939

Rückgewinnung: Das Subjekt erschien in seinem Quartier und blutete aus Augen, Ohren, Nase und Mund. Das Subjekt verblieb nach seiner Rückkehr 42 Tage lang in der Medizinischen Kabine 2 im Koma. Während dieser Zeit hat das Subjekt seine Position überhaupt nicht verändert oder verlagert.

Beschreibung: Das Subjekt erinnerte sich, in einer sich verändernden weißen Landschaft erschienen zu sein, und auf eine Stadt "aus reinem Licht" zu schauen. Die Gebäude dieser Stadt waren in unmöglichen Formen gebaut, die es dem Subjekt unmöglich machten, sie detailliert zu beschreiben.

Aus der Stadt kamen zwei riesige Wesen, die sich dem Subjekt näherten. Die bloße Anwesenheit dieser Wesen, vermutlich die Bewohner der Stadt, verursachten extreme Schmerzen und plötzliche Blindheit beim Subjekt. Die Wesen versuchten, mit dem Subjekt zu sprechen, wobei nur das Trommelfell des Subjekts unter der Kraft ihrer Worte platzte. Das zuletzt berichtete Gefühl des Subjekts war ein Gefühl, "rückgängig gemacht zu werden", bevor es ohnmächtig wurde.

Anmerkung: Trotz der Berichte über schwere Verletzungen war das Subjekt völlig unverletzt, als es aus seinem Koma erwachte. Eine Untersuchung diesbezüglich ist noch im Gange.

Anfragen: Keine.


HYX-324-21K9

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt wurde auf der Rückseite einer Höhle auf halber Höhe des Berges im ██████ Nationalpark entdeckt. Das Subjekt war in Tierhäute gekleidet und umklammerte eine primitive Armbrust.

Beschreibung: Das Subjekt wurde in eine Welt transportiert, in der Menschen nie zur dominanten Spezies auf der Erde wurden. Die herrschende Spezies war eine Art von Reptilien, möglicherweise Nachfahren der größeren Dinosaurier.

Das Subjekt wurde sofort nach der Ankunft festgenommen, seiner Kleidung und Ausrüstung entledigt und in ein Menschenreservat gebracht. Dieses Reservat wurde genutzt, um die verbleibenden Menschen als Sport zu jagen. Das Subjekt konnte aufgrund seiner höheren Denkfähigkeit und seiner Fähigkeit, sich zu verstecken, überleben. Das Subjekt verbrachte den Rest seiner Verlagerung damit, sich in den Bäumen zu verstecken, um die verschiedenen Jagdgesellschaften zu überleben.

Anfragen: Ersatzausrüstung. Gewährt.


H37-U24-M13

Rückgewinnung: SCP-507 erschien nackt im Flur von Untergeschoss-4C, hatte aber immer noch Gürtel, Messer und Taschenlampe.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer Umgebung an, in der alle künstlichen Objekte und Gebäude durch lebendige, deformierte Menschen ersetzt wurden. Das Subjekt vermutete, dass die Bevölkerung abwechselnd verschiedene alltägliche Aufgaben wahrnahm und gleichzeitig als eigene Infrastruktur und Nahrungsquelle diente. Die Kleidung des Subjekts wurde von anderen Personen gestohlen, obwohl es in seiner Zeit dort (etwa 7 Tage) keine Arbeiten erledigen musste.

Anfragen: "Ein paar Wochen lang keine Leute sehen zu müssen, die es nicht sehen muss." Für drei Wochen gewährt.


G31-E20-I14

Rückgewinnung: Etwa 120 km vom Ursprungsort entfernt gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einer Dimension aus verschiedenen Formen Gelatine. Das Gebiet schien eine flache Ebene zu sein, die sich bis zum Horizont erstreckte und gelegentliche kleine Hügel hatte, die etwa 20 km voneinander entfernt waren. Das Subjekt reiste ungefähr einen Tag, bevor es einen Hügel erklomm und "ein in der Ferne schimmerndes Metallobjekt" bemerkte. Das Subjekt reiste mehrere Tage lang weiter, nippte gelegentlich an Pfützen flüssiger Gelatine oder schlief und war nur noch wenige Kilometer vom Metallobjekt entfernt, bevor es in unsere Dimension zurückkehrte.

Anfragen: Das Subjekt weigerte sich fast einen Monat lang, weiche Nahrung zu sich zu nehmen.


S33-4G3-BG4

Rückgewinnung: Erschien etwa fünfzehn Fuß über der Boden der Standortcafeteria.

Beschreibung: Das Subjekt erschien auf einem großen Baseballplatz, der von sechs Personen besetzt war, die Basketball spielten. Diese Gruppe umfasste zwei Menschen, zwei trilateral symmetrische insektoide Wesen, einen tintenfischartigen Organismus mit einer scharfen rauen braunen Haut und ein schwebendes gelbes spherisches Wesen mit acht dreigelenkigen Armen. Das Subjekt fragte, wo es sei und wurde darüber informiert, dass es in einem "Alle-Spezies-Sportzentrum" sei. Das Subjekt überprüfte dann mehrere Räume mit verschiedenen Spielen, die meisten von ihnen unbekannt und von Menschen nicht spielbar, bevor es von zwei Kreaturen, die orange und pinke Uniformen trugen, zu einem verschlossenen Raum gebracht wurde. Als das Subjekt fragte, warum es dorthin gebracht wurde, behauptete eine der Kreaturen, dass es "wegen Schleichens ins Sportzentrum bis zur Schließzeit gefangen gehalten wird". Das Subjekt blieb dort für ungefähr sieben Stunden, bevor es sich wieder zurückverlagerte.

Anfragen: Keine.


A10-ER5-436

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einer Dimension an, in der alles so eingefroren war, als ob es den dort gefundenen Computern zufolge der 24. Dezember 2012 wäre. Das Subjekt fand es einfach, Essen und Wasser zu finden, aber bemerkte, dass der Himmel rot und rosa war und eine Nachricht zeigte, die "ERROR 14525: LADEZEIT: vorrauss. 228–342 Jahre" lautete. Das Subjekt verbrachte fast zwei Monate dort, bevor es sich zurückverlagerte.

Anfragen: Keine.


AQL-58H-99M

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt erschien in ██████, Idaho.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einer Dimension, in der die durchschnittliche menschliche Lebenserwartung 24 Stunden betrug. Trotz ihrer kurzen Lebensdauer bekamen die Bürger Arbeit und heirateten, allerdings in einem beschleunigten Tempo. Das Subjekt hat persönlich miterlebt, wie sich innerhalb von drei Stunden ein Paar traf, heiratete und zwei Kinder hatte.

Das Subjekt blieb 2 Monate in dieser Dimension. Wegen seiner normalen Lebenserwartung beobachtete es mehrere Generationen und wurde als "die Person, die nie stirbt" international bekannt. Das Subjekt berichtete, dass es als weiser Ältester behandelt und zu Weltereignissen um Rat gefragt wurde.

Anfragen: Keine.


JDP-H0V-KRZ

Rückgewinnung: Erschien im Hausmeisterschrank im Keller des Standorts.

Beschreibung: Das Subjekt erschien zwei Meter über der Tribüne einer sehr großen Indoor-Sportarena mit einer Länge von etwa vier Kilometern und einer Höhe von einem halben Kilometer. In der Mitte der Arena befanden sich vier Teams, die orange, gelbe, rosa und lila Körperpanzerung und Kampfanzüge trugen und kämpften. Jedes Team bestand aus vier Mitgliedern, bewaffnet mit zwei Panzerabwehrraketenwerfern, vier Sturmgewehren und einem Panzer. Das Subjekt konnte die ungefähre Anzahl der Personen, die das Ereignis beobachteten, nicht ermitteln, behauptete jedoch, dass jeder Platz besetzt war.

Nach drei Minuten näherten sich dem Subjekt zwei Wachen und begleiteten es in eine Zelle. Als das Subjekt fragte, warum es festgehalten wird, antwortete eine Wache: "Sie haben die täglichen Spiele unterbrochen und werden als Spieler für ein künftiges Spiel festgehalten." Dem Subjekt wurde erlaubt 'die Spiele' auf einem altmodischen Fernseher in seiner Zelle anzusehen und lernte, dass alle Spiele von jemandem kontrolliert wurden, der "Der Meister, Null-Zwei-Vier" genannt wurde, der das Spiel regelmäßig mit Regeländerungen unterbrach. Während des dritten Spiels, das das Subjekt ansah, mussten mehrere Forscher, die Kleidung mit einem geändertem Foundation-Logo trugen, auf einem Hindernisparcours spielen. Das Subjekt kehrte nach etwa sechsunddreißig Stunden zurück.

Anfragen: Zugang zum Fitnessstudio des Standorts für den Fall eines ähnlichen Umstands. Mit der Begründung abgelehnt, dass es unwahrscheinlich ist, dass 507 in diese Dimension zurückkehrt und dass dies keine wesentlich höhere Gewinnchance bietet.


4H6-78V-FG9

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde im Pausenraum des Standorts gefunden, mit etwas, das zuerst wie eine Reihe tiefer Einschnitte über die rechte Wange, den Hals und die Schulter des Subjekts erschien. Das Subjekt informierte darüber, dass diese "Einschnitte" tatsächlich Bühnenmakeup sind.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einem Pausenraum, der auf den ersten Blick mit dem während seiner Rückgewinnungen identisch war. Forscher ████ und Dr. ███ sprachen über nichts Besonderes, Ausrüstung vom Set einer Fernsehshow war anwesend, zusammen mit Männern in Uniformen, die denen ähneln, die Arbeiter an einem Fernsehset tragen, die sich um die Ausrüstung kümmern. Bei näherer Betrachtung stellte das Subjekt fest, dass der Pausenraum tatsächlich nur ein Set für Fernsehen oder Film war. Die beiden Doktoren reagierten auf das plötzliche Erscheinen des Subjekts, indem sie bei seinem Eintreten ihre Überraschung ausdrückten, jedoch aus dem Grund, dass die "Szene mit der Rückverlagerung des Subjekts in unsere Realität nicht in den nächsten zehn Minuten sein sollte". Dr. ███ informierte das Subjekt auch darüber, dass es noch bei der Make-up-Abteilung vorbeigehen musste. Das Subjekt bemerkte, dass danach Forscher ████ den Männern, die sich um die Ausrüstung kümmern, mitteilte, dass sie die Szene von vorn beginnen sollen.

Das Subjekt kam gerade aus der Make-up-Abteilung zum scheinbaren "Set" zurück, als es sich wieder in unsere Realität verlagerte.

Anfragen: Keine.


3LE-4NN-0UT

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde etwa zwanzig Kilometer vom Standort entfernt gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in etwas, was es erst für einen Wald hielt. Das Subjekt stellte schnell fest, dass der "Wald" in einem heptagonalen Betontunnel war, der von einer unbekannten Marke blauer Leuchtstofflampen beleuchtet wurde und auf jeder Seite etwa acht Meter lang war. Das Subjekt entdeckte dann, dass der Tunnel eine unglaublich hohe Menge an Pflanzen beinhaltete, von denen viele selbst auf demselben Kontinent nicht auf natürliche Weise wachsen.

Das Subjekt fand bald den Satz "043 WARNUNG", der genau alle hundert Meter in gelber Sprühfarbe geschrieben war, mit einem ungewöhnlich großen blutigen Handabdruck an der Wand in der Nähe jeder Nachricht. Das Subjekt versuchte, ein Ende des Tunnels zu finden, aß viele der erkennbaren Pflanzenarten, die er finden konnte, erreichte aber nicht das Ende. Das Subjekt verlagerte sich nach sechs Tagen zurück.

Anfragen: Keine.


TE2-OO1-AN9

Rückgewinnung: Das Subjekt fiel aus etwa neun Metern Höhe auf das Dach des Standorts und brach sich ein Bein. Das Subjekt befindet sich derzeit in der Krankenstation des Standorts.

Beschreibung: Das Subjekt erwachte in einem dunklen Raum, in dem eine Uhr die Uhrzeit und das Datum als 07:33:84, 3120 GAN 01 anzeigte. Das Subjekt fand schnell eine Treppe und stieg acht Stufen hinauf, bevor es etwas erreichte, was das Subjekt als "einen Flughafen-Kontrollraum" beschrieb, und blickte über ein zerstörtes Rollfeld mit mehreren Dutzend Steinstatuen, die draußen in verschiedenen Posen standen. Nachdem das Subjekt blinzelte, wurde bemerkt, dass sich fast alle sichtbaren Stauen bewegt hatten. Das Subjekt verbrachte die verbleibenden vier Tage seiner Verlagerung damit, sich auf der Treppe zu verstecken und zu versuchen, Magazine und Flughandbücher in unbekannter Sprache mit seiner Taschenlampe zu lesen. Das Subjekt bemerkte keine Menschen während seiner Verlagerung, behauptet aber, drei Tage der Verlagerung Explosionen in der Ferne gehört zu haben.

Anfragen: Keine.


WQ6-927-DH7

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in einem großen blauen Hundekostüm mit großen Flecken geborgen, die anomal mit der Haut des Subjekts verschmolzen waren. Das Kostüm war abnehmbar, doch große Teile der Haut des Subjekts mussten entfernt werden, was zu einer Hauttransplantation führte.

Beschreibung: Das Subjekt kam in einem Gebäude an, das exakt wie Standort-██ der Foundation war, außer, dass alle Mitarbeiter anthropomorphe Tierkostüme zu tragen schienen. Die Mitarbeiter versuchten schnell, das Subjekt in die Enge zu treiben und sprachen von etwas, das als "pelzig" bezeichnet wurde. Das Subjekt entkam und rannte in eine andere Richtung davon, doch aufgrund seines Beinbruchs während der letzten Verlagerung wurde es von einem anderen Mitarbeiter gefangen, der dem Subjekt dann ein großes blaues Kostüm anzog, welches dann große Schmerzen verspürte und sich dann zurückverlagerte.

Anfragen: Ein dünner Hautanzug. Gewährt.


N3O-MSI-R1C

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einem alternativen Foundation-Standort, in dem alles in einem roten Farbton war, inklusive aller lebender Organismen. Das Subjekt wurde isoliert und dann aufgrund seines seltsamen Aussehens als anomales Objekt designiert. Das Subjekt wurde für etwa zwanzig Stunden eingedämmt, bevor es sich zurückverlagerte.

Anfragen: Eine grüne Decke anstatt seiner aktuellen roten Decke. Gewährt.


M7E-F52-198

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einem strukturlosen weißen Raum, der nichts als das Subjekt und den verstorbenen 41. Präsidenten der Vereinigten Staaten, George H. W. Bush, enthielt. George H. W. Bush produzierte feuchten Brokkoli von einem unbekannten Ort und warf ihn kontinuierlich auf das Subjekt, während er wiederholt "1992" sagte.

Anfragen: Keine.


2Q2-W1E-R18

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einem Raum mit vollständig schwarzen Wänden, Decken und Böden. Nachdem sich das Subjekt orientiert hatte, versuchte es, an mehrere Wände zu klopfen. Nach ein paar Mal Klopfen bemerkte das Subjekt eine humanoide Entität, die in der Ecke stand. Die besagte Entität trug eine Standarduniform der Foundation-D-Klasse und erschien vom Hals abwärts menschlich, doch der Kopf der Entität war der einer Hauskatze mit Fell und Schnurrhaaren. Die Entität schlug dann 507 mit einem Baseballschläger, den sie gehalten hatte, in den Bauch. Nach der Frage, warum sie dies tat, antwortete die Entität: "Das weißt du verdammt nochmal genau, Drecksack. Geh nicht weg." Die Entität ging dann durch eine der Wände des Raums. Das Subjekt verbrachte den Rest seiner Verlagerung erfolglos damit, aus dem Raum auszubrechen.

Anfragen: Keine. Sich um den verletzten Bauch des Subjekts kümmern.


493-SPA-4D8

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in siebzehn Kilometern Entfernung geborgen und fuhr mit einem geborgenen fahrradähnlichen Fahrzeug zum Standort. (Siehe unten)

Beschreibung: Das Subjekt erwachte in einem Feld nahe eines Farmhauses und einer Scheune. Das Subjekt ging zum Farmhaus und versuchte, Anzeichen von Leben zu finden, und wurde von einem älteren hellhäutigen Mann und seiner Familie begrüßt. Der Mann konnte irgendwie mit dem Subjekt kommunizieren, indem es ein Buch benutzte, das das Subjekt später als ein Spanisch-Englisch-Wörterbuch identifizierte. Das Subjekt erzählte eine Lügengeschichte über eine partielle Amnesie und schaffte es herauszufinden, dass es in einem Land war, das gegen das bekannte "Spanische Reich" rebellierte.

Das Subjekt wurde in die nächste Stadt gefahren und erhielt etwas Geld und verbrachten den größten Teil seiner Verlagerung in der öffentlichen Bücherei der Stadt und nutzte ein fortschrittliches Computersystem, das Englisch als Sprache anbot. Das Subjekt schaffte es, ein fahrradähnliches Fahrzeug in einem Mülleimer zu finden und fuhr besagtes Fahrzeug, als es sich zurück in unsere Realität verlagerte.

  • Geborgene Objekte: Ein Fahrzeug, das einem Fahrrad ähnelt, aber drei Räder hintereinander, einen Sitz mit Rückenlehne und ein kaputtes Bremssystem hat. Mehrere mit lila Tinte gedruckte Geldscheine, die verschiedene unbekannte Personen und spanische Sätze zeigten.

Anfragen: Keine.


952-7YD-ABBA

Rückgewinnung: Das Subjekt erschien im medizinischen Flügel von Standort ███ in ███,███, schrie und schwang wild auf einem Stuhl.

Beschreibung: Das Subjekt erschien in einer Entbindungsstation eines großen Krankenhauses. Das Subjekt wurde von einem als Krankenschwester gekleideten Wesen entdeckt, das die Säuglinge überprüfte. Das Subjekt konnte das Aussehen der Krankenschwester nicht beschreiben, da es jedes Mal zu schreien begann, wenn es dies versuchte.3

Die Kreatur sprach zu dem Subjekt in einer angenehmen Stimme, dass es mit seinem seltsamen Aussehen "die anderen Patienten verärgert" und dass es "Zeit war, mit der Operation zu beginnen". Die Krankenschwester stürzte sich dann auf das Subjekt und wickelte es in eine Zwangsjacke, bevor sie es in einen Operationssaal rollte. Als die Zwangsjacke entfernt wurde, sprang das Subjekt vom Tisch und versuchte, die Kreaturen abzuwehren, als es sich zurückverlagerte.

  • Geborgene Objekte: Ein Stuhl. Er scheint ein normaler Bürostuhl zu sein, es müssen jedoch weitere Tests durchgeführt werden.

Anfragen: Eine Gedächtnislöschung. Abgelehnt.


QAZ-568-PLM

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt wurde mehrere hundert Meter vom Standort bewusstlos auf dem Boden liegend mit verschiedenen Brandwunden an Gesicht und Brust gefunden. Es wurde festgestellt, dass das Subjekt unter dem Einfluss eines hochwertigen Schlafmittels stand, was neun Stunden später nachließ.

Beschreibung: Das Subjekt kann sich an nichts erinnern, was in den fünfundzwanzig Stunden seiner Verlagerung passiert ist. Versuche, sich daran zu erinnern, führten dazu, dass das Subjekt schnell das Bewusstsein verlor und aus mehreren Körperöffnungen blutete. Dem Subjekt W-Klasse-Mnesika zu geben, zeigte keine Wirkung.

  • Geborgene Objekte: Ein blauer Bademantel, der von dem Subjekt nach seiner Rückkehr getragen wurde.

Anfragen: Ersatzwerkzeug. Gewährt.


BE4-5YH-009

Rückgewinnung: Das Subjekt wurde in einem verschlossenen Lagergefrierschrank neben der Cafeteria gefunden. Das Subjekt wurde aus dem Gefrierschrank befreit.

Beschreibung: Das Subjekt verlagerte sich in eine nahezu identische Version seiner Isolierzelle mit einem männlichen Skelett auf dem Boden, das den Overall und den Werkzeuggürtel von SCP-507 trug. Danach fand das Subjekt eine geladene Pistole auf dem Boden in der Nähe und benutzte sie, um das Fenster zum Beobachtungsraum einzuschlagen, das die Isolierzelle überblickte. Dies führte dazu, dass eine Flut von Wasser den Raum überschwemmte und das Subjekt das Bewusstsein verlor.

Das Subjekt erwachte dann in einem Taucheranzug in einem dunklen Raum mit fast hüfthohem Wasser und mehreren Kisten, die überall herum verstreut waren. Das Subjekt verbrachte dann die nächsten Minuten damit, den Raum zu verlassen, fand aber alle Türen verschlossen vor. Nachdem es mehrere weitere Stunden wartete, öffnete sich eine Falltür im Boden und drei humanoide Kreaturen mit fischartiger Haut tauchten auf. Eine der Kreaturen bot dem Subjekt mehrere Dutzend nasser Stücke Seetang und verschiedene Fleischsorten an. Anschließend sagten alle drei einstimmig "lächle nicht zurück. Lächeln verdeckt Lügen. Bleib hier", bevor sie durch die Falltür verschwanden.

Das Subjekt verbrachte die nächsten Tage im Raum, ohne den Taucheranzug zu tragen. Eine der Kreaturen kehrte nach zwei Tagen kurz zurück, um mehrere rostige mittelalterliche Waffen aus einer der Kisten zu entfernen. Die Kreatur sprach während dieser Zeit nichts, sondern summte ein unbekanntes Lied.

Nachdem die Kreatur gegangen war, versuchte das Subjekt herauszufinden, was sich in den verschiedenen Kisten befand und fand mehrere Objekte inklusive Tüten mit Mikrowellenpopcorn, Wäsche, Spielzeug-Kaleidoskope und mehrere Maschinenteile. Nachdem es jedoch eine mit "G-4567-A2" beschriftete Kiste öffnete, fand es eine Leiche, die dem "Lächelnden Mann", den es auf früheren Reisen getroffen hatte, sehr ähnlich war, aber nicht genau übereinstimmte. Das Subjekt verbrachte den Rest seiner Verlagerung damit, diesen Teil des Raums zu meiden.

  • Geborgene Objekte: Eine Ausgabe des "Boy's Life"-Magazins vom November 1996, die es in einer Kiste gefunden hatte. Es wurde festgestellt, dass das Magazin außer der Wortwahl in bestimmten Artikeln keine Unterschiede zur Ausgabe der Grundrealität enthält.

Anfragen: Eine warme Decke. Gewährt.


SKS-45K-923

Rückgewinnung: Durch Ortungsgerät. Das Subjekt wurde begraben in einem Grab in █████, Indien, gefunden.

Beschreibung: Das Subjekt verbrachte die gesamte Verlagerung damit, frei durch die Luft zu fallen, als wäre es aus einem Flugzeug gesprungen. Während der gesamten Verlagerung war das Subjekt nicht in der Lage, irgendeine Art von festem Boden, sondern nur mehr Himmel zu sehen. Das einzig andere bemerkenswerte Merkmal waren laut Subjekt riesige Vögel in der Ferne.

Anfragen: Keine.


TR3-APP-6ED

Rückgewinnung: Das Subjekt erschien hyperventilierend und auf dem Boden zusammengebrochen in seiner Zelle.

Beschreibung: Das Subjekt manifestierte sich in einem engen Kriechraum zwischen zwei Wänden und konnte sich nicht bewegen. Das Subjekt versuchte, nach Hilfe zu rufen, hörte jedoch keine Geräusche außer einem tropfenden Geräusch und bei zwei Gelegenheiten das Geräusch einer in der Nähe umherhuschenden Kreatur. Das Subjekt verlagerte sich nach ungefähr vierundzwanzig Stunden zurück.

Anfragen: Keine.


773-URC-332

Rückgewinnung: Ereignislos.

Beschreibung: Das Subjekt manifestierte sich in einem großen Auditorium mit geschätzt 50.000 identischen 507-Objekten. Die Objekte schienen das Gegenstück zu einer politischen Kundgebung zu sein, die sich unter dem Organisationsnamen "Volksrepublik der Dimensionsspringer" für den Sturz der Regierung einsetzte. Innerhalb der zwei Wochen der Verlagerung des Subjekts stürzte die VRDS die Regierung der Vereinigten Staaten und gründete eine eigene Regierung in Form einer Republik, die vollständig aus 507-Objekten bestand. Das Subjekt wurde in das Amt des Vertreters von Massachusetts gewählt und stand kurz vor der Einführung eines ersten Gesetzes, als sich das Subjekt wieder in die Primärrealität verlagerte.

Anfragen: Keine.


812-BCF-121

Rückgewinnung: Das Subjekt tauchte in seiner Isolierzelle ohne Pistole oder Messer wieder auf.

Beschreibung: Das Subjekt manifestierte sich in einem zugähnlichen Fahrzeug. Nach der Manifestation bemerkte es mehrere andere Personen, die an verschiedenen Stellen im Waggon saßen, und sein plötzliches Erscheinen nicht bemerkten. Das Subjekt bemerkte, dass der Zug in einer Art schwarzer Leere zu sein schien und nichts außerhalb der Fenster zu sehen war. Nach 30 Minuten entdeckte ein humanoides Wesen ohne Gesichtszüge das Subjekt und fragte es nach seiner "Fahrkarte". Nachdem das Subjekt vom Fehlen der Fahrkarte berichtete, wurde es durchsucht und seine Waffen wurden konfisziert. Dem Subjekt wurde gesagt, dass es den Zug beim nächsten Halt verlassen muss und es mit einer Strafe von "10 Minuten" belegt wird. Das Subjekt begann, den Zug zu erkunden, verlagerte sich aber zurück, nachdem es etwa 3 Kilometer gegangen war und kein Ende fand.

Anfragen: Ersatzausrüstung. Gewährt.


5H4-2KP-NCH

Rückgewinnung: Das Subjekt erschien in seiner Eindämmung mit mehreren tiefen Bisswunden in den Unterarmen. Lautsprecherdurchsagen warnten: "SPC-507 wurde verlegt. Bei Sichtung ist das Objekt unverzüglich zu schlagen und in die Isolation zurückzubringen". Das Subjekt berichtete, dass es sich um seine Sicherheit fürchtete, bis der alternative Dr. ███ seine Zelle betrat, um ihm zu versichern, dass es nicht derjenige war, der "zurück in diese Welt geschlagen" wird. Das Subjekt verblieb 3 Stunden in Isolation, bevor sich ein "[SCHIMPFWORT] riesiger Hai" in seiner Zelle manifestierte und das Subjekt angriff. Zwei Wachleute betraten die Zelle und "schlugen [den Hai] in seine dämliche Haifresse".

Anfragen: Haiabwehrmittel. Abgelehnt mit der Begründung, dass Standort-██ kein nicht anomales Haiabwehrmittel hat.


5L3-33P-IN6

Rückgewinnung: Das Subjekt tauchte in seiner Isolierzelle wieder auf, schlafend.

Beschreibung: Unbekannt. Das Subjekt behauptet, während der gesamten Verlagerung geschlafen zu haben.

Anfragen: Eine Armbanduhr, die erkennt, wenn es sich verschoben hat, und einen Alarm auslöst, um es aufzuwecken, wenn es gerade schläft. Gewährt, die Uhr befindet sich derzeit in Entwicklung.


D0N-T8L-1NK

Rückgewinnung: Das Subjekt tauchte genau dort wieder auf, wo es verschwunden war (von seinem Platz in der Standort-Cafeteria), einen Bruchteil einer Sekunde später. Das Subjekt bemerkte nicht, dass es sich verlagert hatte, bis es von Agent M█████ darüber informiert wurde, mit welchem es während dieser Zeit gesprochen hatte.

Beschreibung: Unbekannt. Dauer der Verlagerung vermutlich weniger als 100 Millisekunden. Da es auftrat, als SCP-507 blinzelte, war das Subjekt nicht in der Lage, das Zieluniversum visuell zu beobachten, bevor die Verlagerung endete.

Anfragen: Keine.


Anhang 507-3B-00: Aufgrund einer besonders schwierigen Begegnung mit ███-███ wurden mehrere Dokumente in den Archiven geändert, beschädigt oder existierten technisch nie. Dokument 507-3B scheint davon betroffen zu sein und wird derzeit mithilfe von Sicherungsdateien, Referenzen bzw. █████ neu erstellt. Der Inhalt kann in Anbetracht dessen gelegentlich zunehmen, abnehmen oder Änderungen unterliegen. -Dr. ███

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License