SCP-278-DE
Bewertung: -1+x

Objekt Nr.: SCP-278-DE

Klassifizierung: Euclid

Sicherheitsmaßnahmen: Der Standort von SCP-278-DE ist als Militäreinrichtung zu verschleiern, Zivilisten sind mit Klasse-B Amnesika zu behandeln. Die SCP-278-DE-2-Wucherungen am Eingang zu SCP-278-DE müssen, je nach Wachstumsrate, regelmäßig mit Flammenwerfern auf ein akzeptables Maß heruntergebrannt werden. Sollten SCP-278-DE-3-4 Instanzen aus SCP-278-DE austreten, sind diese sofort zu zerstören. Im Falle eines Eindämmungsbruches muss das gesamte Personal evakuiert und das Eindämmungsgebiet mit Thermit bombardiert werden. Expeditionen in SCP-278-DE müssen von Personal mit Stufe 4 Sicherheitsfreigabe erlaubt werden. Experimente mit der Verbindung zwischen SCP-278-DE und der Realität, benötigen die Erlaubnis des O5-Rates benötigen.

Beschreibung: Als SCP-278-DE wird ein parallel zu unserer Welt existierendes Raum Zeit Kontinuum bezeichnet, das einem großen unterirdischen Firmenkomplex/Vergnügungspark gleicht. Der Zugang befindet sich in █████, wo er als Eingang zu einer kleinen Holzhütte und als Notausgang von SCP-278-DE fungiert. Das Gebäude ist stark verfallen und war bei Entdeckung komplett mit SCP-278-DE-2 überwuchert. Die Innenräume dehnen sich über mehrere Kilometer aus und werden als SCP-278-DE bezeichnet. Dieses wird von mehreren Lebewesen bewohnt, die komplett oder teilweise aus anomaler Tinte bestehen. Die Tinte wurde als SCP-278-DE-2 bezeichnet, da sie über ein Bewusstsein zu verfügen scheint und aktiv Lebewesen sucht. Sollte es eins finden, wird es versuchen in dessen Organismus einzudringen und Kontrolle über den Wirt zu erlangen. Wenn SCP-278-DE-2 das gelingt, wird der Wirt beinahe bis zur Unkenntlichkeit mutieren. Diese werden dann als SCP-278-DE-3 Instanz bezeichnet, bis jetzt wurden mehrere wiederkehrende Unterschiede der einzelnen Mutationsformen dokumentiert.

SCP-278-DE-3B und C-Instanzen sind intelligenter als A- und D-Instanzen. SCP-278-DE-3B Instanzen halten sich zurück, bis sich eine passende Gelegenheit zum Angreifen bietet. SCP-278-DE-3C Instanzen können gehörte Stimmen nachahmen, um einzelne Agenten von der Gruppe wegzulocken.

Abgesehen von SCP-278-DE-2 wird SCP-278-DE noch von komplett aus Tinte bestehenden humanoiden Wesen bewohnt. Diese haben keine Beine und enden knapp über der Hüfte in dickflüssiger Tinte, sie bewegen sich mit den Armen fort und erreichen eine Schulterhöhe von 75 cm. Die Arme enden in Pfoten mit jeweils zehn silbernen Klauen, der Kopf wird von einem Maul mit vier Reihen aus silbernen Reißzähnen dominiert. Diese werden als SCP-278-DE-4 Instanzen bezeichnet und sind höchst aggressiv.

SCP-278-DE-1 ist ein 2,16 m großes humanoides Wesen und vermutlich der "Spitzenprädator" von SCP-278-DE. Der Körper ist beinahe komplett von SCP-278-DE-2 bedeckt, die rechte Hand steckt in einem gelblichen Handschuh und zwischen den Schlüsselbeinen sitzt eine ebenfalls gelbliche Fliege. Der Kopf von SCP-278-DE-1 weist ein Fehlen von Augenhöhlen und Nasenbein auf, an den Seiten des Schädels befinden sich 18 cm lange nach hinten gebogene Hörner. Das rechte Bein von SCP-278-DE-1 ist digitigrad, während das linke Bein plantigrad ist. Dies lässt die Entität hinken. Es ist in der Lage SCP-278-DE-2 und SCP-278-DE-3/4 Instanzen zu beherrschen und kann innerhalb von SCP-278-DE die Realität nach Belieben beeinflussen. SCP-278-DE-1 kann sogar die Grundsätze der Physik außer Kraft setzen. Außerhalb der Anomalie verliert es diese Fähigkeit. SCP-278-DE-1 hat mehrmals mit Foundation Personal kommuniziert, meistens durch sadistische Monologe vor dem Töten eines Agenten. Es wurde auch beobachtet, wie die Entität Selbstgespräche führte.

Feuer hat sich als effektive Eindämmungsmethode erwiesen, da es die SCP-278-DE-2 Wucherungen verbrennt und SCP-278-DE Instanzen abschreckt.

Expedition in SCP-278-DE:
Eine Dreiergruppe aus D-Klasse Personal wurde mit Taschenlampen, Handfeuerwaffen und Bodycams ausgerüstet und in SCP-278-DE geschickt. Folgender Anhang ist eine Aufzeichnung der Expedition:

D-2547: Was ist das für ein Ort?

Kontrollzentrum: Das ist SCP-278-DE, bitte gehen sie weiter.

D-4535: Dieses SCP ist widerlich, das Zeug an den Wänden bewegt sich.

Kontrollzentrum: Berühren Sie es besser nicht.

D-6243: Lasst uns weiter gehen, je eher wir fertig sind desto eher kommen wir hier wieder raus.

Die Gruppe schweigt während sie weiter in SCP-278-DE vordringen, die Bodycams zeichnen einen langen Korridor mit Gabelung am Ende auf. An den Wänden und der Decke sind große Mengen von SCP-278-DE-2.

D-4535: Dieser Schleim steht uns schon bis zu den Knöcheln, was suchen wir hier eigentlich?

Kontrollzentrum: Informationen, weitergehen.

Es bleibt still, bis das Team am Ende des Korridors ankommt und ein großer Klumpen SCP-278-DE-2 auf D-4535s Nacken fällt. Dieser bewegt sich in D-4535s Mund und beginnt den Körper zu übernehmen.

D-6243: Scheiße!

D-2547 terminiert D-4535 mit einem Schuss in den Kopf.

D-2547: Was ist das für eine kranke Scheiße?

Eine SCP-278-DE-3A Instanz erscheint vom Lärm angelockt am Ende des Gangs.

D-6243: Fuck, was um Gottes Willen ist das?

Die Instanz schreit und beginnt auf D-2547 und D-6243 zuzurennen bevor mehrere Schüsse es stoppen. Es fällt auf den Boden und explodiert in einem Schwall Tinte.

Kontrollzentrum: Das war SCP-278-DE-3A, so sollte D-4535 jetzt eigentlich auch aussehen. Es werden bald mehr davon auftauchen, ihr solltet also weitergehen.

D-2547 und D-6243 gehen weiter, bis sie einen großen Raum finden, der noch nicht von SCP-278-DE-2 befallen wurde.

D-6243: Das sieht aus wie eine Eingangshalle, Sekunde, da oben steht was.

D-6243 Bodycam zeigt auf ein Schild auf dem in großen Lettern Max Fleischer Studios steht. Auf der anderen Seite des Raumes sind zwei verbarrikadierte Schwingtüren.

D-2547: Da hinten geht es weiter, sollen wir nachsehen?

Kontrollzentrum: Tun sie das, aber seien sie auf der Hut.

Ein Gang führt zu einem kleineren Raum in dem viele Kassetten, leere Dosen und die obere Hälfte eines Körpers liegen. Der Torso konnte wegen starkem SCP-278-DE-2 Befall nicht identifiziert werden.

Scheinbar von alleine reaktiviert sich die Bodycam von D-4535 und wird mehrere Meter nach oben gezogen, bevor ein entstellter Kopf ins Bild kommt. D-4535 beginnt in den Gang hineinzulaufen wobei mehrmals spinnenähnliche Beine zu sehen sind.

Kontrollzentrum: Nehmen sie ein paar Proben und gehen sie zurück, D-4535 ist aufgewacht, passen sie auf.

D-6243: Aber der war doch tot!

D-2547: Offensichtlich nicht.

D-2547 und D-6243 gehen mit gezückten Waffen in die Eingangshalle, wo sie auf den mutierten D-4535 treffen.

D-6243: Lieber Gott nein!

D-2547: Schießen und laufen, auf mein Kommando.

D-2547 schießt wiederholt auf D-4535 welcher zurückschreckt, ein Schuss trifft sein Auge wodurch er abgelenkt wird.

D-2547: Durch seine Beine, LOS!

Sie rennen durch D-4535s Beine auf den Ausgang zu, inzwischen hat dieser sich erholt und beginnt D-6243 und D-2547 zu jagen. Beide schaffen es aus SCP-278-DE und schlagen den Eingang zu. Während die Bodycam von D-4535 zeigt, wie er wiederholt gegen die geschlossene Tür schlägt, waren auf der anderen Seite keine Auswirkungen wahrnehmbar.

SCP-278-DE-2 weist ein Kollektivbewusstsein auf, wenn einzelne Proben von SCP-278-DE-2 getrennt werden steigert sich deren Aktivität stark. Sie werden aggressiver und jagen aktiv nach einem Wirt. Im Zusammenschluss bevorzugen sie menschliche Wirte, während sie alleine das nächstbeste Tier in Reichweite anfallen. Ebenfalls beeinflussen sie dann das Verhalten des Wirtes um zur nächsten größeren SCP-278-DE-2 Ansammlung zu gelangen.

Protokoll der Obduktion von D-8274:

Dr. Wängler: Das ist █████, er ist mein Praktikant.

█████: (nervös) Hallo.

Dr. Wängler: Darf ich vorstellen, das ist Professor Doktor Hayden. Sie ist die führende SCP-278-DE Forscherin.

Prof. Hayden: Hallo, schön dich kennenzulernen.

█████: Ebenso.

Prof. Hayden: Gut, fangen wir an. Das hier ist das neuste SCP-278-DE-2 Testsubjekt, SCP-278-DE-2 hat sich im Schädel angesiedelt, wahrscheinlich im Gehirn.

Prof. Hayden nimmt eine Knochensäge und öffnet den Schädel von D-8274.

Prof. Hayden: Es hat die Hirnflüssigkeit verdrängt und ernährt sich von der Gehirnmasse.

█████: Würgt

Prof. Hayden: Dr. Wängler halten sie es wirklich für eine gute Idee, ihrem Praktikanten so etwas zu zeigen?

█████: Ich kann das vertragen.

Prof. Hayden: Okay. SCP-278-DE-2 scheint nicht aggressiv zu sein, es hat bis jetzt nicht versucht mich anzugreifen.

Prof. Hayden entfernt etwas von SCP-278-DE-2 und legt es in einen Probenbehälter.

Dr. Wängler: Wenn wir das Gehirn entfernen, könnte es eine Reaktion von SCP-278-DE-2 bewirken.

Prof. Hayden nimmt ein Skalpell und nähert sich D-8274s Gehirn. Dieser beginnt zu schreien und fällt auf den Boden. Er fasst sich den Kopf, steht auf, greift ebenfalls ein Skalpell und hält es sich an den Hals.

Prof. Hayden: Nein!

D-8274 schneidet sich die Kehle auf und schwarze Flüssigkeit strömt aus der Wunde.

█████ erbricht sich.

Prof. Hayden: Verdammt, helft ihr mir ihn auf den Tisch zu legen?

Prof. Hayden und Dr. Wängler tragen D-8274 auf den Operationstisch, wo Prof. Hayden das Gehirn entfernt.

Prof. Hayden: Sieht so aus als hätte SCP-278-DE-2 sich am Hirnstamm festgesetzt und die Impulse unterdrückt. Er war noch beim vollen Bewusstsein, konnte sich aber nicht bewegen.

Dr. Wängler: Es hat auf seine Sinne zugegriffen und wollte verhindern, dass es entfernt wird, wobei es die Kontrolle über den Wirt verlor. Das ist ein neues Verhalten.

█████: Sicher ist nur, dass ihr den Kerl lebendig aufgeschnitten habt!

Dr. Wängler: Wir sollten ihm Amnesika verabreichen.

Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass SCP-278-DE-2 in der Lage ist, das Gehirn eines Wirtes zu kontrollieren. Der Wirt scheint keine Erinnerungen daran zu haben, dass er infiziert wurde. Lebewesens denen dies widerfährt, werden einem inneren Kompass zu SCP-278-DE folgen und sich dort von SCP-278-DE-2 befallen lassen.

Einigen Infizierte widerfährt eine besondere Art der Mutation, meistens werden die Arme zu langen schwertartigen Gebilden umgeformt. Diese bestehen aus einer unbekannten Legierung und können Temperaturen von 1500°C standhalten. Solche Formen von SCP-278-DE-3 sind intelligenter und stärker als der Durchschnitt. Eine der seltensten Mutationen durch SCP-278-DE-2, ist das Integrieren von nahen Objekten in den eigenen Organismus. Beispielsweise wird die Hand eines Soldaten mit der Waffe verschmelzen, die er hält. SCP-278-DE-3C Instanzen wurden dabei beobachtet, Foundation Personal Fallen zu stellen und nachzuspionieren, sie sind auch in der Lage Schusswaffen zu verwenden.

Bei einer Expedition in SCP-278-DE wurden SCP-278-DE-4 Instanzen entdeckt, diese Kreaturen jagen wie Wölfe in Rudeln. Sie sind extrem aggressiv und werden bei Sichtkontakt alles angreifen. Trotz des fehlenden Unterkörpers können Instanzen Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h erreichen. Ihre Klauen und Zähne sind in der Lage, die meisten Legierungen zu durchdringen. Eine Messung der Bisskraft von SCP-278-DE-4 ergab 12 Megapascal. Die sekundären Klauen werden durch einen Schnappmechanismus ausgefahren und dienen zum Klettern an Wänden, sowie das Zerfleischen von Beute.

Die Verbindung zwischen SCP-278-DE und der Realität ist instabil, dies erlaubt SCP-278-DE-2 Wucherungen am Eingang zu bilden. Die Wucherungen reagieren nicht auf Lebewesen in der Nähe und scheinen insgesamt passiver zu sein, als das normale SCP-278-DE-2. SCP-278-DE-1 scheint auch in der Lage zu sein, die Verbindung zu manipulieren. In solchen Fällen wird mehr SCP-278-DE-2 erscheinen und bei Zerstörung beinahe sofort nachwachsen. Auch werden SCP-278-DE-3A/B und SCP-278-DE-4 Instanzen aus SCP-278-DE-2 erscheinen. Diese werden Personal in der Nähe angreifen und in Gruppen arbeiten, um aus der Eindämmungszone zu entfliehen. Die verbarrikadierten Türen und Gänge lassen darauf schließen, dass SCP-278-DE mehrere Verbindungen zu unserer Realität besitzt.

SCP-278-DE gelang es einmal, in unsere Realität einzudringen. In einem Umkreis von 30 m um SCP-278-DE-1 wurden jegliche Materialien in SCP-278-DE-2 umgewandelt. Aus diesen SCP-278-DE-2 Spuren stiegen SCP-278-DE-3- und SCP-278-DE-4-Instanzen hervor. Die Kräfte der Entität schienen sich nur auf diese 30 m auszudehnen. Die Ausbreitung konnte durch Abwurf von Napalmbomben zurückgedrängt werden. Sollte so ein Vorfall nochmal vorkommen und der betroffene Bereich würde sich vergrößern, würde dies zu einem CK-Klasse-Realitätsrestrukturierungsszenario führen. Mehrere Banner/Schilder/Broschüren etc. in SCP-278-DE tragen die Aufschrift "Max Fleischer Studios". Diese gehörten zwischen 1921 und 1942 zu den ersten Cartoon Studios und wurden wegen Insolvenz aufgelöst. Die Studios hatten keine dokumentierten Verbindungen zum Anomalen. Einige Audiokassetten in SCP-278-DE enthielten eine Konversation zwischen Max Fleischer und David Fleischer:

Am ██.4.20██ wurde ein kleineres Einsatzteam für Forschungszwecke in SCP-278-DE geschickt. Dort traf das Team erstmalig auf SCP-278-DE-1, welches alle Mitglieder in kurzer Zeit ausgelöscht. Dies geschah ebenfalls mit weiteren Einsatzgruppen, die in SCP-278-DE geschickt wurden. SCP-278-DE-1 ging dabei mit sich steigernder Brutalität vor. Erstkontakt mit SCP-278-DE-1 wurde am ██.5.20██ hergestellt, einer kleineren MTF in SCP-278-DE gelang es, eine Konversation mit der Entität zu beginnen.


██ Tage nach dem Treffen mit SCP-278-DE-1, gab es ein Systemversagen in Standort ████. Ein Energiestoß aus unbekannter Quelle überlud jegliche Technik im Standort und zerstörte sie. Das Ereignis wiederholte sich mehrmals und traf █ weitere Standorte, die Energiemenge variierte dabei, richtete aber keine größeren Schäden aus. Am ██.5.20██ wurde Standort ██ getroffen. Die Energiewelle entlud sich über dem Standort und schlug als Blitz in den Blitzableiter. Daraufhin empfing der Hochleistungsrechner des Standortes eine Übertragung:

Unbekannt: Brechen Sie sofort jeglichen Kontakt mit ▄▖▜▚┣: ab. Sollten Sie nicht Folgeleisten, werden wir Prozedur ▀▖┗▛ einleiten, ihre Realität versiegeln und┗▛▄▖▜▚┣ ▜▚┏▛▄▖▜┗┣┗┫ ▚ ▛▄▖┏▛▄▖▜┏┣ ▚ ▖▞▞┏▄ ▛┓┏┓┗▄▖▜▚┣▀▚▗

Personal, dass an SCP-278-DE stationiert wurde, beklagte sich über Albträume, diese hatten das wiederkehrende Thema, dass die Erde von einem "grellen Licht" verschluckt wird. Selbige stoppten, als eine zweite Übertragung empfangen wurde:

Unbekannt: ┅Prozedur ▀▖┗▛:Vorbereitung abgebrochen… ▄▖▜▚┣: Status: gesichert… Realität:versiegelt geöffnet…

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License