Was sind Verschwörungsobjekte?
Bewertung: +5+x

– Hallo, Doktor.

– Guten Morgen, Administrator.

– Herr Doktor, ich weiß, dass ich heute eigentlich unpässlich sein sollte, aber wie Sie sehen, habe ich die kleinen Probleme, die ich hatte, überwunden und ich kann mit Ihnen sprechen.

– Natürlich, Administrator. Ich stehe Ihnen zur Verfügung.

– Ich bin froh, das zu hören. Doktor, ich habe Sie in mein Büro eingeladen - und das tue ich nicht sehr oft -, um über ein Phänomen zu sprechen, das die Foundation schon seit einiger Zeit beunruhigt. Ich denke, Sie wissen, was ich meine.

– Verschwörungsobjekte.

– Ganz genau. Nun, entschuldigen Sie meine Unwissenheit, aber wie Sie vielleicht wissen, mischen wir Administratoren und der Rat sich nicht nur in die Angelegenheiten eines einzelnen Sektors, Standorts oder Geländes ein. Unsere Aktionen haben in der Regel eine globalere Auswirkung, und da wir uns nicht auf alles gleichermaßen konzentrieren können, brauchen wir manchmal Informationen von so erfahrenen Leuten wie Ihnen, Doktor. Also sagen Sie mir bitte, was sind diese Verschwörungsobjekte?

– Vor allem aber eine große Gefahr. Bei allem Respekt vor Ihrer Meinung, Administrator, und vor den ungeschriebenen Regeln, wie wichtig es ist, sein Temperament zu bewahren, denke ich, dass in ihrem Fall Selbstbeherrschung und Phlegmatismus oder sogar gutes Schauspiel nicht bedeuten, dass die Foundation sicher Erfolg haben wird. Ich sehe das Blitzen in Ihren Augen, Herr Administrator, und ja, ich muss gestehen, dass ich seit der Zeit, als ich vor über zwanzig Jahren mit der allgemeinen Aufsicht über die Verschwörungsobjekte betraut wurde, nicht mehr ruhig bin. Um ehrlich zu sein, ich habe Angst.

– Angst wovor?

– Mangel an Stabilität. Die Menschen, die in der Foundation arbeiten, sind daran gewöhnt, dass auch Keters früher oder später gefangen werden, in ihren Isolierzellen eingesperrt werden und dann, unter günstigen Umständen, das ist unser Fundament, was uns - und anderen, wie normalen Zivilisten - erlaubt, ruhig zu schlafen. Verschwörungsobjekte zerstören dieses geordnete Chaos. Sie lassen sich nicht einordnen, sie entziehen sich jeglichen Standards, jeglichen Verfahren. Sie scheren sich nicht um den Aufwand, den wir betreiben, um sie einzudämmen. Sie sind allgegenwärtig und einflussreich, und doch können wir nichts gegen sie tun. Wir wissen nicht, ob jemand oder etwas sie steuert, denn wir wissen nicht, woher sie kommen und was sie tun würden, wenn sie ihr Ziel erreichen würden - die Foundation zu besiegen. Tatsächlich ist das, was wir über sie wissen, so wenig, dass wir nicht einmal den Namen "Subjekte" verwenden, weil wir zu wenig enthalten. Und das ist es, wovor ich Angst habe, Administrator: die unvermeidliche Wahrscheinlichkeit, die Tatsache, dass ich auf dem Heimweg von der Arbeit mit einem Verschwörungsobjekt zusammenstoßen könnte, ihm in die Augen schaue und nicht einmal merke, dass ich an einer tödlichen Gefahr vorbeigehe. Und glauben Sie mir, ich würde es in jedem anderen Fall wissen.

– Sie haben absolut Recht, Doktor. Sie wissen, dass Administratoren nicht zu viel über ihre Gefühle sprechen, aber in diesem Fall, das gebe ich zu, aber nur unter uns beiden - fühle ich genau dasselbe seit der Zeit, in der ich ihre ersten Erwähnungen eingeführt wurde.

–Ich habe in meinem Leben schon viele Anomalien gesehen, Administrator. Ich bin mir bewusst, an welchem Standort ich mich befinde und was seine Ziele sind. Ich bin auch verantwortungsbewusst, ich versuche, jeden Zweifel zu beseitigen und jedes Hindernis so schnell wie möglich zu überwinden. Und genau das ist das Problem. Denn wenn ich über die Verschwörungsobjekte nachdenke, fehlen mir die Ideen. Für alles. Sie putzen den Sechsundachtziger seit hundert Jahren ständig. Es werden immer noch neue Berichte erstellt. Trotzdem kam niemand vom Dachboden zurück. Wir stecken in einem toten Punkt fest. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich bei jedem Schritt, den ich nach vorne mache, überspielt werde. "Ich" als Mitglied des wissenschaftlich-explorativen Personals.

– Ausgespielt?

– Verschwörungsobjekte erreichten erstaunliche Fertigkeiten, die Foundation auszutricksen, aber sie scheinen nichts über die jeweilige Organisation zu wissen. Sie wissen nicht, was unsere Organisation ist, was unsere IDs sind, wie wir kommunizieren, wo wir privat leben, wie viele Klasse-D-Mitarbeiter oder Ratsmitglieder wir haben. Sie sind bewusst, vielleicht intelligent, aber trotzdem ist es so, als hätte sie jemand programmiert, uns einfach zu zerstören, einfach so, ohne Grund.

– Sie klingen sehr pessimistisch, Doktor…

– Ich kann nicht anders denken. Natürlich kann ich meine Emotionen nicht nur in diesem Fall zurückhalten, aber nachdem ich dem Team zugeteilt wurde, das Verschwörungsobjekte untersucht, hörten Probleme bezüglich anderer, nicht-verschwörerischer, einfach auf zu existieren. Es gibt nur noch sie…

– Und das ist auch die Sache, über die ich sprechen wollte. Im Allgemeinen erzielen Sie großartige Ergebnisse. Ich habe mir kürzlich Ihre Dokumente angesehen. Außerdem haben Sie, anders als Sie denken, seit Sie an den Verschwörungsobjekten arbeiten, erhebliche Fortschritte gemacht.

– Es ist nichts, Administrator.

– Das denken Sie, Doktor? Der Rat denkt anders.

– Wirklich?

– In der Tat. Nur zu, halten Sie Ihr Lächeln nicht zurück.

– Es ist… gut, das zu hören, Administrator, aber ich werde nicht zufrieden sein, bis das von meinem Team gefangene Verschwörungsobjekt eine sichere Klassifizierung erhält oder, was ich vorziehen würde, neutralisiert wird.

– Eigentlich haben wir Ihren Ruhestand in Betracht gezogen.

– Was?

– Es gibt jüngere Leute, frischer, mit mehr Enthusiasmus…

– Nennen sie mir einen.

– Ich denke nicht, dass eine solch aggressive Abwehrhaltung notwendig ist.

– Zunächst einmal akzeptiere ich einfach nicht Ihre… Ihre Ideen.

– Das müssen Sie nicht. Aber Sie kennen die Abläufe

–Sie werden mich zum Weintrinken einladen, wohin ich von einer Gruppe von Wachen eskortiert werde, Sie werden Ihren Kelch zum Toast erheben und das Glas mit den Lippen berühren, aber nur ich werde trinken, nur um am nächsten Tag neben meiner Frau in einem frisch renovierten Haus aufzuwachen und mit einem Lächeln im Gesicht zu der Bäckerei zu fahren, deren Besitzer ich eine Woche zuvor geworden bin? Ich kenne die Abläufe genau, ich kenne die Arten von Amnestikern und deren Verwendung, ich weiß, wie man alles organisiert. Und ich weiß, dass Sie mich nicht an solche Dinge erinnern sollten.

– Sie brauchen einen Assistenten, Doktor. Sie sind nicht mehr jung.

– Ich weigere mich. Sagen Sie mir, Herr Administrator, haben Sie das Thema Verschwörungsobjekte und meine großen Leistungen nur erwähnt, um mir mitzuteilen, dass Sie das Ende meiner Karriere planen? Ich habe die alleinige Kontrolle über die gesammelte Dokumentation, und wenn Sie recht haben, kam nur ich der Lösung dieses Geheimnisses so nahe.

– Ihre eigenen Ambitionen haben Sie übertroffen.

– Unsinn.

– Unsinn ist dieser Stapel von Papieren, den Sie Dokumentation nennen, und nachdem ich einige gelesen hatte, bin ich fast in Gelächter ausgebrochen.

– Wie können Sie es wagen, Administrator!

– Bleiben sie ruhig, bitte.

– Wie viele Wachen haben Sie hinter dieser Tür? Macht nichts, ich werde es selbst überprüfen!

– Bitte, Setzen sie sich hin.

– Sie hast die Tür abgeschlossen?! Und jetzt wollen Sie mich umbringen?! Ich verlange eine sofortige Erklärung!

– Wir sind noch nicht fertig, Doktor.

– Selbst ein Administrator hat diese Berechtigung nicht… wie haben Sie sich Zugang zur Dokumentation verschafft?

– Sie befindet sich auf dem Hauptserver der Foundation.

– Die Dateien sind da, aber die Dokumentation bezüglich der Verschwörungsobjekte…

– Sie sind mit der Arbeit überfordert, Doktor.

– Wie haben Sie sich Zugang verschafft? Sie sagten, Verschwörungsobjekte seien nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssten, und… Ich habe die Dokumentation nicht an den Hauptserver geschickt. Ich habe die Originaldateien in meinem Büro…

– Ich wiederhole meine Bitte, Platz zu nehmen.

– Sie sind ein O5-Administrator. Wie lautet Ihre ID?

– Bitte, setzen Sie sich.

– Sie sind verpflichtet zu antworten. Sie haben die Zugangskarte vergessen.

– Bitte setzen Sie sich und kommandieren Sie nicht einen Administrator herum.

– Ihre ID…

– Ich bin froh, dass Sie sich entschieden haben, sich zu setzen.

– Wie ist Ihre ID?

– O fünf fünfzehn, Doktor.

– Der Rat hat dreizehn Mitglieder…

– Gut, ich habe nur vergessen, nachzusehen.

– …

– Hörst du auf, so zu tun, als ob du jetzt so viel Angst hättest. Du habst sicher etwas gespürt. Verdammt, ich hätte es fast geschafft ohne… wie nennt man das? Oh, Entlarvung. Siehst du, dank dir habe ich mich ent-larvt.

– …

– Können wir wieder zu einem offizielleren Ton zurückkehren?

– …

– Bedeutet das Schweigen "Ja"? Gut

– …

– Also… bitte, erinnern Sie mich - was sind Verschwörungsobjekte?

– …

– Was bin ich?

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License