Code Name Dr Schwarz V9 Erreger
Bewertung (rating): +7+x
SCP-001-DE.jpg

SCP-001-DE

Objekt Nr.: SCP-001-DE

Klassifizierung: Keter

Sicherheitsmaßnahmen: SCP-001-DE befindet sich in Neuschwabenland, Antarktis auf dem Breitengrad ██°█'██"Nördlich und den Längengrad ███°█'██"Westlich, Basis 211 befindet sich ebenfalls auf dieser Position. Seit dem ██.████ 1946 kann SCP-001-DE nicht mehr vollständig eingedämmt werden und breitet sich somit unaufhaltsam aus. Das Gebiet um Basis 211 ist in einem Umkreis von 300 Kilometern abgesperrt und wird als Naturschutzgebiet für seltene nistende Vögel erklärt. Da die Ausbreitung von SCP-001-DE nicht zu stoppen ist und es sich im Jahr um 1,45 Kilometer ausbreitet, muss auch das Sperrgebiet jährlich der Ausdehnung angepasst werden. Da sich SCP-001-DE nicht nur oberflächlich ausbreitet, sondern auch in die Tiefe des Eises vordringt, müssen alle zwei (2) Wochen Tiefenbohrungen vorgenommen werden, um den aktuellen Stand zu ermitteln.

Forschungsanlage Alpha-001-██ wurde am ██.████ 1990 am äußersten Bereich als mobile Forschungsanlage errichtet. In ihr arbeiten und leben Forscher der Foundation, sowie mehrere MTF Einheiten. Im Falle eines Aufstandes des Klasse-D Personals ist tödliche Waffengewalt durch MTF Einheiten genehmigt worden. In der Basis befinden sich ebenfalls das Monitoring und die Steuerung der Verteidigungssysteme, die das gesamte Areal überwachen. Das Sperrgebiet wird mit Bewegungsmeldern und täglichen Rundflügen gesichert. Die Bewegungsmelder sind alle zwei (2) Wochen auf Funktionsfähigkeit zu prüfen.

Biosektor-C12.jpg

Forschungsanlage Alpha-001-██

Basis 211 dient dem Klasse-D Personals als Arbeitsplatz und Unterkunft. Die Anlage wurde so umgerüstet, dass der Befall des Erregers minimal gehalten werden kann. In der Anlage befindet sich ein komplett eingerichtetes Labor, bekannt als Biosektor-C12, in dem das Klasse-D Personal die Vorarbeiten für die Foundation Wissenschaftler leisten. Wenn die Anlage wegen Proben oder Tests verlassen werden muss, müssen die vorgeschriebenen Schutzanzüge getragen werden. Diese Anzüge bieten eine kurze Zeitspanne an Schutz vor dem Erreger. Das Klasse-D Personal, welches in Basis 211 angewandt wird, muss eine Grundausbildung als Biologe besitzen (Siehe Auszubildenes Klasse-D Forschungspersonal). Das betroffene Personal muss via Videoüberwachung und Selbstschussanlage sämtlichen Aufforderungen Folge leisten. Im Falle der Ungehorsamkeit muss das Klasse-D Personal terminiert und beteiligte Klasse-D Forscher vorgewarnt werden. Das Entfernen von totem Klasse-D Personal ist nur unausgebildetem Klasse-D Personal in einem 8 Tageszyklus gestattet.

Alle Daten und Angaben zur Basis 211 wurden gelöscht oder geschwärzt. Angestellte der Foundation sind dazu verpflichtet, höchste Geheimhaltung zu bewahren. Zum Schutz der Basis 211 und Forschungsanlage Alpha-001-██, müssen alle Verschwörungstheorien aufrecht erhalten werden.

Beschreibung: SCP-001-DE ist ein multiresistenter, außerirdischer Erreger, der am ██.████ 1938 durch einen Asteroideneinschlag auf die Erde gelangte (siehe Vorfall-001-█). Dieser Super-Erreger hat eine Ähnlichkeit mit dem E-Coli-Bakterium1. Wie er sich vermehrt ist noch gänzlich unklar, da dieser Erreger durch seine einzigartige Beschaffenheit keinen Nährboden benötigt um sich zu entwickeln. Infizierung kann durch direkten Kontakt oder durch Flüssigkeiten entstehen. Hierbei wurde festgestellt, dass die Übertragung durch Flüssigkeiten am effektivsten ist. Ist eine Person infiziert, ist diese nach 2 Tagen hochgradig ansteckend. Ansteckungsgefahr hierbei ist die Übertragung von Körperflüssigkeiten beim direkten Kontakt mit der Haut. SCP-001-DE ist gegen jede bekannte Behandlungsmethode immun. Auch eine chemische Bekämpfung mit Alkohol, Chlor oder Ozon ist nach jahrzehntelanger Ausbreitung nicht mehr möglich. Ausnahmen dabei sind Ausrüstunsgegenstände und Labormaterial. Wenn diese einer geringen Belastung von 001-DE ausgesetzt waren, kann es mit Desinfektionsmittel sterilisiert werden. SCP-001-DE hat derzeit einen Durchmesser von 101,5 Kilometern und reicht 1,2 Kilometer tief, dieses Gebiet zählt als kontaminierte Zone. In welchen Abständen es sich in die Tiefe arbeitet, kann nicht ermittelt werden, da dieser Vorgang scheinbar willkürlich vonstatten geht. SCP-001-DE hat die Fähigkeit, der arktischen Kälte von 0°C bis -35°C zu Widerstehen, normalerweise verfällt ein Bakterium bei diesen Temperaturen in einen Ruhezustand. Es muss unter allen Umständen verhindert werden, dass SCP-001-DE mit flüssigem Wasser in Kontakt kommt. Sobald der Kontakt mit Wasser hergestellt wurde, ist der Erreger nicht mehr aufzuhalten. Im flüssigen Wasser kann er sich rasend schnell vermehren. Wenn dies der Fall ist, sind die Ozeane innerhalb von Tagen kontaminiert. Es konnte bisher kein erfolgreiches Verfahren entwickelt werden, um SCP-001-DE im Wasser einzudämmen. Wenn es zum berechneten Zeitpunkt in ██ Jahren das Meerwasser erreicht, ist dies die Auslöschung sämtliches Lebens auf der Erde.

SCP-001-DE verursacht eine unkontrollierte Teilung der Zellen im gesamten Körper. In den ersten 3 Tagen der Infektion beginnt der Körper große Tumore und Geschwülste zu bilden, während die Zellen mit der Zeit mehr mutieren und unberechenbarer werden. Nach 6 Tagen der Infektion beginnt ein anomaler Effekt aufzutreten, welcher den Kopf und den Rumpf des Subjektes stark deformiert. In dieser Phase empfindet die betroffene Person schlimme Schmerzen, ist aber noch in der Lage zu sprechen und Tätigkeiten auszuführen. Am 8. Tag der Infektion können dem Subjekt abnormale Körperanhänge wie verkrüppelte Extremitäten wachsen, meistens befinden diese sich im Bereich des Kopfes. Nach dieser Abwandelung ist das Subjekt nur noch zwei Tage fähig zu leben. Der Erreger in einem Leichnam ist selbst nach dem Tod des Wirtes hoch ansteckend. Infizierte Leichen müssen umgehend, wenn nicht zu Versuchszwecken benötigt, eingeäschert werden. Während der Infektion mancher Subjekte kam es zu Ausnahmen, in denen ein frühzeitiger Tod auftrat.

Anhang: Trotz des tragen eines Schutzanzugs bietet dieser nur für eine gewisse Zeit Schutz vor SCP-001-DE. Wenn ein Anzug länger mit dem Erreger in Kontakt steht, gelingt es dem Erreger diesen zu durchdringen. Wie SCP-001-DE das gelingt konnte bisher nur zum Teil erforscht werden, siehe Feldversuche 001-01-09 [Zugriff verweigert].


Das folgende Vorfalls-Protokoll beinhaltet Informationen zum Absturz des Asteroiden, der Bergung am 28.████ 1938, Forschungsanlage Alpha-001-██ und die des Auszubildenen Klasse-D Forschungspersonal für Biosektor-C12. Bitte geben sie ihren Sicherheitsnachweis ein.


Dies ist der wahre Bericht zum Ereignis "Operation Highjump" und Neuschwabenland von 1938-1946. Alle geschichtlichen Aufzeichnungen dienen als Deckmantel um die Existenz von SCP-001-DE zu bewahren. Einsicht erhält nur Personal mit Sicherheitsfreigabe der Stufe 4.

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License