BRV-Dokument - Operation "blaue Aufrüstung"
Bewertung (rating): 0+x

DIESES DOKUMENT IST MIT DEM SONDERBEFEHL BRAVA-D10 ZU ZERSTÖREN.


BRV-Dokument: Operation "blaue Aufrüstung"

"blaue Aufrüstung" Operationsbeschreibung


Das folgende Dokument beschreibt die bevorstehende Operation "blaue Aufrüstung". Um dieses Dokument vor Fremdzugriff zu schützen, ist das Protokoll BRAVA-SP10 stetig zu beachten. Weiterhin darf dieses Dokument auf keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen, beim Versagen dieser Schutzmaßnahme ist eine Versammlung des Brava-Council mit dem Grad 5 einzuberufen.

Codename: "blaue Aufrüstung"

Name: militärische Operation, File-Nr.284

Datum: 20.12.2042

Sicherheitseinstufung: streng geheim

Vorschlag erfolgte durch: Miliz-Oberkommandant Hans Bernd Davenn


Status: abgeschlossen; erfolgreich


Beschreibung: Operation "blaue Aufrüstung" beschreibt die Aufrüstung der Schusswaffen der BRAVA-Miliz, die die veralteten Gewehre ersetzen soll. Erfolgen tut diese Operation mit Hilfe der UFSW, die sich bereit erklärt hat, die Waffen von der Albatross-Außenstation im Gegenzug für Proviant und einen Anteil der Ausrüstung zu transportieren. Zusätzlich wird die UFSW 1/2 der benötigten Materialien bereitstellen und diese bei der Albatross-Außenstation abliefern. Dabei wird die UFSW Transport-Schiffe verwenden, die mit Containern gefüllt werden. Der Herstellungsvorgang wird in der Albatross-Außenstation abfolgen, dafür wird die Station aktiviert und das Personal über den Personaltunnel Nr.121 transportiert. Begleitet wird dieses vom "stationärem Garrison-Trupp 22". Da der Personaltunnel Nr.12 keine Gleisen besitzt, muss die Gruppe die Strecke zu Fuß zurücklegen. Personaltunnel Nr.12 wird vor der Öffentlichkeit geheim gehalten, daher wird einem Banditen-Übergriff eine nur sehr geringe Wahrscheinlichkeit zugeschrieben. Die Gruppe wird entsprechend ausgerüstet und mit reichlich Proviant versorgt.

Die Dock-Stelle von der Albatross-Außenstation wurde seit der Entdeckung der Station versteckt, der Zustand der Dock-Stelle wird allerdings nicht als mögliche Problemquelle betrachtet. Die UFSW wird die Dock-Stelle für die Lieferungen verwenden, der UFSW wurde die Bitte mitgeteilt, soweit möglich kleinere Himmels-Schiffe zu verwenden, um keine unnötige Aufmerksamkeit zu erregen.

Da die "Powiazanie"-Station die einzige mit einer Dock-Stelle verbundene Station in der BRAVA-Anlage ist, wird sie beim Transport mit dem Scheingrund der Wartung von der Öffentlichkeit abgeriegelt. Ein bewaffneter Zug-Transport wird von der "Powiazanie"-Station, über die "Medyczne Polaczenie"-Station zu der "Trubadour"-Station eingerichtet. Weiter wird die neue Ausrüstung über den Warentunnel Nr.992 zu der "Ausrüster"-Station geliefert. Beim erfolgreichen Liefern der neuen Ausrüstung in die "Ausrüster"-Station wird die Operation als "abgeschlossen" und "erfolgreich" markiert.


Liste der neuen Ausrüstung:

Sturmgewehr:

Maschinengewehr:

Scharfschützengewehr:

Sofern nicht anders angegeben, steht der Inhalt dieser Seite unter Lizenz Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License